Xbox One: Die Konsole als Streaming-Plattform

Die Xbox One als Streaming-Platform? Die Möglichkeiten der Konsole sind nicht nur auf pures Gaming beschränkt!

Wir alle lieben unsere Xbox One als Spielekonsole. Auf der E3 wurden wieder jede Menge potenzielle Blockbuster-Games vorgestellt. Mit Gears of War 4 und Forza Horizon 3 erwartet uns im Herbst ein starkes Line-up an Exklusivtiteln, außerdem freuen wir uns auf die Xbox One S am 2. August. Egal ob ihr dem Klassiker treu bleibt oder euch das neue Modell zulegt: Die Box kann mehr als „nur“ Gaming: Sie taugt prima als Universalgerät für Film- und Musikstreaming. Wir sagen euch, welche Optionen ihr habt.

Streaming über Anbieter-Apps

Apps gab es schon auf der guten alten 360, aber mit der One hat Microsoft eine regelrechte Offensive gestartet. Neben Youtube, MyVideo, Vevo, dem Gaming-zentrierten Streamingdienst Twitch und dem TV-Streaminganbieter Zattoo bietet euch auch Microsoft die Möglichkeit, Filme auszuleihen – und zwar über die hauseigene App. Das ist aber noch längst nicht alles. Egal ob ihr Kunde bei Amazon, Netflix oder Maxdome seid: Für jeden dieser Dienste gibt es auf der Xbox One die passende App. Falls ihr sowieso gerade auf der Suche nach einem neuen DSL-Anbieter seid, lohnt sich eventuell letzterer für euch, denn der Internet- und Telefondienstleister 1&1 bietet Tarife an, die bereits ein Maxdome-Abo beinhalten. Ganz nach dem erfolgreichen Modell der Netflix-Eigenproduktionen arbeitet der deutsche Streamingservice übrigens an einer eigenen Exklusivserie mit Christian Ulmen.

Streaming vom eigenen Rechner

Zudem habt ihr die Möglichkeit, Film- und Musikdateien, die auf dem Rechner oder Laptop gespeichert sind, über das heimische WLAN direkt auf die Xbox One zu streamen. Dazu ladet ihr zunächst die kostenlose Xbox Musik- und die Xbox Video-App aus dem Store auf eure Konsole. Danach müsst ihr sicherstellen, dass in euren Xbox-Systemeinstellungen „Wiedergeben auf“ eingeschaltet ist. Dann macht ihr noch euren Computer bereit für die anstehende Aufgabe. Egal, ob ihr Windows, MacOS oder Linux verwendet – Universal Media Server hat, was ihr braucht. Herunterladen, installieren, Ordner mit Musik/Filmen freigeben, fertig. Sobald das Programm konfiguriert und gestartet sowie die Xbox One eingeschaltet ist, habt ihr über die Xbox Musik- bzw. Video-App Zugriff auf die freigegebenen Ordner und könnt eure Musik- und Filmdateien über den Fernseher genießen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Cerjar 32315 XP Bobby Car Bewunderer | 04.08.2016 - 16:57 Uhr

    Nicht zu vergessen die App Plex. Man benötigt hierfür zwar auch ein Plex-Server, aber dafür ist die Lösung sehr gut für die eigene digitale Bibliothek.

    0
  2. deRoemer 94670 XP Posting Machine Level 2 | 04.08.2016 - 19:20 Uhr

    Gerade die Universal Media Server App geladen & ausprobiert. Auf OSX. Funktioniert einwandfrei. Super, danke für den Tipp!! 🙂

    0
  3. Felsgrad 12250 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.08.2016 - 20:39 Uhr

    Film-Streaming mit der Xbox nutze ich ständig. Funktioniert viel besser als die Apps meines TVs (Panasonic).

    0
  4. BountyGamerX 48930 XP Hooligan Bezwinger | 04.08.2016 - 20:52 Uhr

    Ich nutze Amazon Prime Video mit meiner Xbox One, das reicht mir. Ansonsten kaufe ich mir halt ne Blu-ray.

    0
  5. Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 04.08.2016 - 23:22 Uhr

    Ich kaufe mir auch eher Filme, als das ich sie ausleihe.
    Finde dass die Angebote doch relativ Teuer sind.
    Für mich persönlich jedenfalls.
    Ich schaue monatlich mind. 10 Filme. Und da sind mir die Verleihpreise einfach zu hoch.
    Dann warte ich lieber ein paar Wochen oder gar Monate und kaufe mir die Filme für unter 10€. Teilweise sogar noch günstiger.

    Sky lohnte sich für mich auch nicht mehr. Entweder kamen die Filme viel zuspät oder zu Zeiten, zu denen ich sie nicht sehen konnte. Und wenn man mal einen Film sofort bzw. dann sehen, wenn es einem gerade passte, waren die Filme auch nicht unbedingt günstiger, als bei den bekannten Filmportalen.

    Ich bin dabei, wenn Filme max. 2-3€ im Verleih kosten. Alles darüber hinaus ist mir persönlich zu teuer.

    0

Hinterlasse eine Antwort