Xbox One: eSport Turniere 2019: Warum eSport weltweit immer beliebter wird

Turniere im eSports werden weltweit immer beliebter und erfreuen sich immer größerer Anerkennung.

eSport verbreitet sich zunehmend und wurde sogar bereits als Olympische Disziplin vorgeschlagen. Kurz zusammengefasst lässt sich eSport als wettkampfmäßiges und geregeltes Spielen von Computer- oder Videospielen definieren. Wie jede andere Sportart ist eSport organisiert und ein eSportler kann eine Karriere von lokalen bis zu unternationalen Turnieren anstreben.

eSport, Video- und Computerspiele Fans können diese Turniere online verfolgen oder auch an kleineren bis hin zu Stadien füllenden Veranstaltungen rund um die Welt besuchen. Auch hier gilt dasselbe Prinzip wie für jeden anderen Sport: Die Zuschauer sind begeistert, wollen ihre Teams live erleben, schlichtweg dabei sein und viel Spaß haben. Vor allem die Großveranstaltungen sind ein echtes Erlebnis unter gleichgesinnten. Im Rahmen von eSport Wetten können Fans, wie bei anderen Sportarten, aktiver am Geschehen teilnehmen, die Spannung erhöhen und attraktive Gewinne mitnehmen. Online-Live-Wetten sind für jedermann geeignet. Der Spieler kann genau bestimmen wann und worauf er wetten möchte. Alle wichtigen Informationen stehen online jederzeit zur Verfügung und erlauben eine eigene Einschätzung. Ein spannendes Abenteuer für interaktive eSport-Fans.

Die Zahlen sprechen für sich. Die eSport Branche konnte im Jahr 2017 weltweit 355 Mio. Zuschauer begeistern und einen Umsatz von 660 Mio. Euro erzielen, davon 70 Mio. Euro in Deutschland. Für das Jahr 2020 werden weltweit 1,4 Mrd. Euro Umsatz, davon 130 Mio. Euro in Deutschland prognostiziert.

Der Beruf des eSportlers hat sich mittlerweile etabliert und bietet auf internationalem Niveau fast unbeschränkte Verdienstmöglichkeiten. Selbst Institutionen, wie die US-Armee haben die Qualitäten der eSportler erkannt und werben aktiv für eine Karriere. Teamfähigkeit, Belastbarkeit, schnelle Reaktionen, Disziplin, strategisches Denken und gute Nerven sind nur ein paar wenige Attribute, die erfolgreiche eSportler beschreiben. Auch haben sich weitere Berufe um den eSport entwickelt, wie der eSports-Manager oder der Caster, die auf verschiedenen Fähigkeiten setzen und steile Karrierechancen bieten. All dies macht die Branche für Profis, Laien und Fans so interessant.

Die eSport Games sind in verschiedene Disziplinen bzw. Spezialisierungen unterteilt. Zu den MOBAs (Multiplayer Online Battle Arena) gehören „League of Legends” und „Dota 2”, zwei der beliebtesten Spiele. Eine gute Teamstrategie und Perfektionismus in der zugewiesenen Rolle sind hier absolut entscheidend. Echtzeit-Strategiespiele wie „Starcraft 2“ verlangen viel Flexibilität und Handlungsschnelligkeit der Spieler. Auf Top-Niveau kann es hier um 300 bis 400 Klicks und Befehle pro Minute gehen. „Counter Strike“ und „Call of Duty“ gehören in die Kategorie Ego-Shooter, die eine gute Planung mit klaren Aufgaben und eingeübten Taktiken verlangen.

Einige der interessantesten und größten Veranstaltungen und Touren sind zum Beispiel „Dota 2 The International“ in der Mercedes-Benz Arena in Shanghai vom 20. bis 25. August 2019, wie erst neulich veröffentlicht. Ein Event der Superlative, bei der es um hohe Preisgelder, viel Spaß und Spannung geht. Für alle Fußball begeisterten ist die „Fifa Woldcup Tour“ ein echter Genuss und diese Jahr dürfte das Preisgeld die 400,000 USD Marke sicher deutlich überschreiten. Und für alle „League of Legends“ Fans stellt sich voraussichtlich im November die Frage, ob die Chinesen ihren Titel verteidigen können oder die einstigen Favoriten aus Südkorea ein Come-Back erzielen können.

eSport wird mit Sicherheit auch in Deutschland weiterhin an Beliebtheit gewinnen. Ob Live-Events oder Online, für jeden Geschmack und die Stärken eines jeden eSportlers, egal auf welchem Niveau, ist sicher etwas in den verschiedenen Disziplinen dabei. Ob als Laie, angehender Profi oder Event Besucher.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. scott75 31280 XP Bobby Car Bewunderer | 17.03.2019 - 20:16 Uhr

    Leicht verdientes Geld , Hobby zum Beruf machen und früh damit anfangen und bei Talent ordentlich abgreifen an Kohle und früh saniert sein 🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort