Xbox One: iOS Apps für Xbox One

Microsofts Bemühungen, das eigene App-Angebot aufzuwerten, beinhaltet die Portierung von iOS-Applikationen. Diese können daraufhin als Universal Windows Apps sogar auf eurer Xbox One funktionieren.

Vor einigen Tagen haben wir euch von Universal Windows Apps auf der Xbox One berichtet.  Dabei handelt es sich um Windows 10-spezifische Applikationen. Einmal programmiert, laufen sie auf dem gesamten Ökosystem von Microsoft: PC, Tablet, Smartphone und Xbox One.

In einem offiziellen Blogpost erwähnt Kevin Gallo, Director of Windows Developer Platform bei Microsoft, nun weitere Bemühungsversuche des Softwaregiganten in diesem Gebiet. Dazu gehört auch die simple Umschreibung von iOS Apps zu Universal Windows Apps. Dies erfolgt mithilfe der iOS Bridge-Technologie. Ziel ist es, ein gigantisches App-Angebot auf Windows 10 zu kreieren und Entwicklern einen riesigen Markt zu eröffnen.

Gallo erläutert:

„[…] wir wollen uns auf die Bemühungen um die Windows Bridge für iOS fokussieren und es zur einzigen Bridge-Option machen, damit mobiler Code zu allen Windows 10-Geräten – inklusive Xbox und PC – gebracht werden kann.“

Erwartet euch bald etwa eine kunterbunte Auswahl zahlreicher Smartphone- und Tabletspiele auf der Xbox One? Fakt ist, dass die Schaffung eines solchen Software-Utopias immer noch in den Händen der Entwickler liegt. Microsoft muss große Überzeugungsarbeit leisten, um Studios auf seine Seite zu bringen.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Syler03 32840 XP Bobby Car Schüler | 29.02.2016 - 16:47 Uhr

    Bei Games weniger, geht wohl ehr um Facebook und sowas…

    Kamera App für Kinect wäre mal Anfang!

    0
  2. NXG 0neShot 46270 XP Hooligan Treter | 29.02.2016 - 17:21 Uhr

    Ich denke auch, dass es eher um Programme geht als um Spiele. Wobei wir auch da recht viele erwarten können. Ich denke da eher an Apps wie: Gmail, Dropbox usw.

    0
  3. Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 29.02.2016 - 23:05 Uhr

    Neue Besen kehren gut. Das beweist uns Satya sowieso (keine Lust zu „bingen“, wie der neue Chef von MS genau heißt), aber das beweist er immer mehr.
    Wenn man dann auch noch mit einem Windows Gerät alle Programme anderer Systeme ebenfalls nutzen kann, ist das ein enormer Schritt nach vorne und festigt nur Microsoft Stellung in der Softwarebranche.
    Die Zukunft wird immer interessanter…
    😉

    0

Hinterlasse eine Antwort