Xbox One: Ist Cross-Play auch gleichzeitig Cross-Buy?

Mit der Ankündigung von Cross-Play für Xbox One und Windows 10 bleibt noch die Frage nach dem Cross-Buy offen.

Mit der Windows 10 Präsentation konnte Microsoft dank HoloLens für staunende Gesichter und offene Münder sorgen. Auch im Xbox für Windows 10-Abschnitt gab es einiges zu begutachten. Somit wurde Fable Legends, als eine von zahlreichen namhaften Xbox-Franchises, für Windows 10 angekündigt. Weitere Spiele, wie zum Beispiel Forza Motorsport 6 oder gar Halo 5: Guardians, könnten für Windows 10 folgen. Offiziell ist aber nur bekannt, dass weitere Xbox-Spiele für Windows 10 veröffentlicht werden.

Doch was ist eigentlich mit dem neuen Store, der mit Windows 10 eingeführt werden soll? Dazu äußerte sich Microsoft leider gar nicht. Es ist lediglich bekannt, dass universelle Windows 10 Apps auf allen Windows 10-Geräten (darunter ab Ende 2015 auch die Xbox One) mit automatisch angepassten Ansichten und Bedienelementen laufen werden. Beispielsweise ist „Outlook“ dann eine einzige App, die sich aber je nach System an die jeweilige Umgebung anpasst. Am Tablet wird dann Outlook mit Touch-Funktionen gestartet, während auf dem Windows Phone die Mobile-Steuerung geladen wird. Wer möchte, kann es als Responsive-App-Design im Hinterkopf behalten. Es ist ein Code, der sich je nach Device anpasst.

Während vieles leichter und alles unter der Windows 10-Flagge verschmelzen soll, stellen wir uns die Frage, ob auch unsere Geldbörse leichter werden soll?

Bisher stehen die Chancen gut, dass dies nicht der Fall sein wird. Möglicherweise werden Apps künftig im Store nur einmal angeboten und mit einem Hinweis versehen, welche Windows 10-Geräte kompatibel sind. Wer also eine mögliche universelle Kicker-App für Windows 10 kauft, der sollte diese nicht noch einmal für PC, Windows Phone, Tablet bzw. Xbox One kaufen müssen.

Somit bleibt aber immer noch die Frage offen, ob das Motto „Ein Store für alle Systeme“ ebenfalls bedeutet, dass Spiele nur noch einmal gekauft werden müssen, um sie auf dem PC, dem Windows Phone und der Xbox One spielen zu können. Mit dem Kauf von digitalen Spielen, wäre es jedenfalls jetzt schon möglich die Lizenz gleichzeitig für Xbox One und Windows 10 zu kaufen. Zum Beispiel sollte der Kauf von LIMBO die Lizenz auf allen Windows 10-Geräten und Xbox-Konsolen freischalten.

Alles nur Wunschdenken? Wenn Windows 10 aber alle meine Geräte zu einer Produktfamilie verbindet, wieso also ein Spiel mehrfach für meine Familie im Haushalt kaufen?

Mit etwas Glück wird es sich wie bei den Apps ausbreiten. Einmal Halo: Spartan Assault gekauft und je nach Gerät wird die Steuerung leicht angepasst. Wer kauft schon Halo: Spartan Assault einmal für Xbox, noch einmal für PC und dann noch einmal das gleiche Spiel für Windows Phone?

Was sagt ihr zu dem Thema und was haltet ihr von Cross-Play und Cross-Buy?

Und damit die Nachricht bei den richtigen Xbox-Leuten ankommt, könnt ihr diesen Tweet direkt einmal retweeten:

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. AlyBubsen 300 XP Neuling | 24.01.2015 - 11:13 Uhr

    Cross Play ist schon lange überfällig und sollte meiner meinung auch sogar über die HErsteller grenzen hinaus gehen . Das könnte dann vorallem kleinen Online games helfen wen man nicht für jede Platform ein eigenen Spieler Pool aufbauen muss.

    Cross Buy ist eine tolle sache gibt es ja schon lange im PSN und es ist immer nett wen man für ein System schon mal ein paar games hat ,weil man die games sich schon mal für ein anderes System gekauft hat.
    Cross Buy sollte Standard werden, die Hersteller erzählen uns ja immer wir kaufen ja nur die Berechtigung die Liezens zu nutzen. Ja dann kann ihn es ja auch egal sein auf welchem System wir die dann nutzen.

    0
  2. doggyoggy 13900 XP Leetspeak | 24.01.2015 - 13:16 Uhr

    crossbuy sehe ich da etwas anders als bei der playstation da damit die xbox ins sinnlose abdriften kann warum wenn ich halo 5 oder forza auch für den pc bekomme warum sollte ich mir dann eine xbox kaufen ??? vorallem bei shootern wie siets da aus können die da mit tastatur und maus spielen und wir mit pad?! nein dumme idee einige spiele und third party games ja aber exklusive(nur xbox) muss es geben! genau wie das alle controller benutzen müssen da sonst die xbox keinen sinn mehr macht da die xbox auch keinen handheld etc hat …

    0
  3. Ash2X 206200 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 24.01.2015 - 13:57 Uhr

    Cross-Buy wäre auf jeden Fall ein Gewinn für beide Systeme,vorallendingen wenn man den Digitalmarkt vorantreiben will. Natürlich werden sie jetzt einige XBox-Francises auch für den PC bringen um Win 10 zu pushen.Allerdings ist das auch alles andere als neu: Ryse,DR3,Halo 2,Fable 3…das gabs alles schon. Allerdings glaube ich kaum das sie ab von Multiplayer-Titeln wie Fable Legends zu aktuelle Marken aufgreifen.Wenn bspw Forza 5 für PC erscheint leidet das XO-Geschäft nur bedingt darunter,weil dort die Spieler schon auf Forza 6 warten.Mittlerweile lässt sich mit Forza 5 auf der XO nicht mehr annähernd soviel Geld verdienen wie mit einem PC-Release.MS ist am Ende egal woher das Geld kommt solange es kommt und Win 10 ist ihr Streckenpferd.

    0
  4. EktomorfRoman 29095 XP Nasenbohrer Level 4 | 24.01.2015 - 15:11 Uhr

    Cross Buy wäre natürlich super aber man kann auch Microsoft dann verstehen wenn sie es nicht einführen oder Crossbuy halt teurer wäre.
    Fände es gut wenn man für eine kleine Gebühr vllt. das Spiel dann noch für seinen PC freischalten kann und umgekehrt auch.

    0
  5. EktomorfRoman 29095 XP Nasenbohrer Level 4 | 24.01.2015 - 15:12 Uhr

    Aber auf der anderen seite warum will ich zB. Gears Of War 4 Crossbuyen , da ich eh fast nur Konsole zock und waarum sollte ich das Spiel dann noch auf dem PC zocken wollen wenn es identisch ist.
    Bei Fable würde es nur Sinn machen wenn man dann auf der Seite des Dungeon Masters spielt das stelle ich mir am PC halt besser vor.

    0
  6. FKFlo 0 XP Neuling | 24.01.2015 - 22:22 Uhr

    Cross Buy wäre der Wahnsinn. Was hab ich viele Steam Spiele (400+)..

    0
  7. bytroxk 17685 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 24.01.2015 - 23:30 Uhr

    Der Ansatz an sich ist jedenfalls interessant und würde von der Community bestimmt auch positiv aufgenommen werden.

    Ich bin seit circa 3 Jahren Konsolen-Spieler und war anfangs doch sehr zwiespaltigen. Inzwischen bin ich doch recht gut von den Konsolen überzeugt, wobei ich bei manchen Genre doch beim PC bleiben werde (bezüglich der Steuerung mit Tastatur und Maus). Allerdings habe ich seit dieser Zeit nur noch sehr, sehr wenige Games für den PC zugelegt.
    Mit Cross-Buy und -Play sehe ich folgenden Vorteil: Man kann austesten welches System einem bei diesem Spiel besser liegt, eventuell wäre auch ein systemübergreifender Spielstand möglich und man kann auch zwischendurch mal wechseln.

    0

Hinterlasse eine Antwort