Xbox One

Jährlicher Gaming-Umsatz übersteigt 10 Milliarden US-Dollar

Der jährliche Gaming-Umsatz von Microsoft übersteigt 10 Milliarden US-Dollar.

Die Ergebnisse für das vierte Geschäftsquartal von Microsoft sind da. Das Quartal endete am 30. Juni und für das gesamte Geschäftsjahr verzeichnete Microsoft einen Gaming-Umsatz von 10,35 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 14% gegenüber dem Vorjahr.

Allein im vierten Quartal erzielte Microsoft einen Gaming-Umsatz von 2,29 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 39 Prozent gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres entspricht. Während die Xbox-spezifischen Umsätze um 36% stiegen, führte das Unternehmen diesen Gewinn hauptsächlich auf die Leistung von Drittanbieter-Releases zurück.

Im vierten Quartal verzeichnete Microsoft 57 Millionen aktive Xbox LIVE Nutzer, was gegenüber den vorherigen 53 Millionen im vierten Quartal eine Steigerung von 4 Millionen aktiven Usern ist.

Das Geschäftssegment More Personal Computing zu dem Microsofts Gaming-Aktivitäten gehören, verzeichnete im vierten Quartal zusätzlich einen Umsatzanstieg um 17% auf 10,8 Milliarden US-Dollar.

Der Umsatz von Microsoft als Unternehmen stieg im vierten Quartal um 17% auf 30,1 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg um 10% auf 8,9 Milliarden US-Dollar. Für das Gesamtjahr meldete Microsoft einen Anstieg der unternehmensweiten Umsätze um 14% auf 110,36 Milliarden US-Dollar und einen Rückgang des Nettogewinns um 35% auf 16,57 Milliarden US-Dollar.

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dreckschippengesicht 17155 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 20.07.2018 - 07:09 Uhr

    Weiter so, da geht noch was…!
    Zum Glück belegen die Zahlen, dass wir nicht nur ausgepresst werden durch Preissteigerungen

    • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.07.2018 - 09:06 Uhr

      Kannst du näher erklären wie die Zahlen das belegen? Sehe den Zusammenhang leider nicht.

      8
      • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.07.2018 - 21:45 Uhr

        Würde vom Sinn her zu seiner Aussage passen, aber inwieweit zeigen die hier präsentierten Zahlen das? Über die Investitionsmenge kann doch nur spekuliert werden.

      • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.07.2018 - 08:52 Uhr

        Man kann es vermuten, sprich es ist eine Spekulation. Natürlich ist es eine logische Möglichkeit aber ohne genauere Zahlen bleibt es nicht mehr.

  2. Premiumpils 39935 XP Bobby Car Rennfahrer | 20.07.2018 - 07:20 Uhr

    Davon 8 Mrd. Lootboxen…

    Nein, Spaß bei Seite. Mittlerweile wissen selbst meine Eltern, dass das Gaming ein riesen Wirtschaftszweig ist.

    4
  3. Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.07.2018 - 09:13 Uhr

    Naja, Umsätze zeigen zwar das Interesse der Kunden aber sagen nichts über die Wirtschaftlichkeit aus. Die Steigerung der aktiven Nutzer ist da schon spannender, da diese das Potenzial für Gewinne in dem Sektor erhöhen.
    Der Rückgang des Nettogewinns von MC ist schon eine ganze Menge. Scheint nicht gut gelaufen zu sein. Hoffentlich wird es wieder besser.

    1
    • zocker2000 940 XP Neuling | 20.07.2018 - 11:33 Uhr

      „scheint nicht gut gelaufen zu sein.“

      Und was ist mit Investitionen? Auch solche Dinge drücken den Nettogewinn!

      4
      • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.07.2018 - 21:36 Uhr

        Das stimmt natürlich, alle Ausgaben und Kosten senken den Nettogewinn. Klar kann es sein, das MC zum Beispiel eine hohe Steigerung in F&E hat, aber 35% bei Steigerung der Umsätze ist meiner Ansicht nach schon eine Menge für ein Unternehmen an der Börse.

    • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.07.2018 - 21:38 Uhr

      Zitat aus dem letzten Satz: […] einen Rückgang des Nettogewinns um 35% auf 16,57 Milliarden US-Dollar.

      • lurchie 2925 XP Beginner Level 2 | 21.07.2018 - 00:04 Uhr

        @Morgoth91 alleine die Übernahme von Github hat 7,5 Millionen Dollar gekostet und das war nicht das einzige Unternehmen was übernommen wurde. Dazu kommen ganz sicher noch Abschreibungen aus den letzten Jahren die ja üblicherweise 3-5 Jahre geschoben werden.

        • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.07.2018 - 08:39 Uhr

          Ja es kann auch alles positive Gründe haben, allerdings kann der Kauf von Unternehmen doch auch so abgeschrieben werden. Aber ok vielleicht alles besser als es mir spontan erschien, müsste eine genauere Aufschlüsselung lesen so können wir alle nur raten.

    • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.07.2018 - 08:42 Uhr

      Ja die Studios werden ein Faktor sein, aber wie hoch der ist kann leider nicht gesagt werden. Diese Investition wird sicherlich auch über einen Zeitraum abgeschrieben. Hoffentlich liegt es an solchen Tatsachen, dann wäre alles gut, sobald sich die Investitionen auch rentabel lohnen.

  4. XLegend WolfX 8010 XP Beginner Level 4 | 20.07.2018 - 14:58 Uhr

    Zocker Investition Alan Wake, Quantum Break, Sunset Overdrive sind investionen mit Totgeburt SoD 2 wird auch schön tot gelabert obwohl es gut gemacht ist.. Meine Empfehlung Xbox abschaffen da eh nur CoD gekauft wird dafür braucht man keine Konsole 🎮 jeder will investitionen euch ist doch schon 19.99€ fur Recore zuviel am besten umsonst

    3
    • dancingdragon75 16695 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 20.07.2018 - 15:59 Uhr

      na dann is ja mal gut dass niemand auf deine Empfehlung hört ^^

      ich hab auf meiner Box 150 Spiele, und die wenigsten davon sind Spiele wie CoD oder Battlefield…

      die ist aber auch schon klar dass MS ein Großkonzern ist mit einigen Sparten und nicht gleich ne Sparte aufgegeben werden muss weils nicht sofort Gewinn abwirft ?

      wenn alle so denken würden, wo wäre da die Technik oder Wissenschaft heute ?

      4
      • dancingdragon75 16695 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 20.07.2018 - 16:08 Uhr

        find ich gar nich lustig…
        das is voll das toternste Thema hier..
        du möchtest mir doch nicht erzählen du spielst nur zum Spass ? ^^

        2
  5. stephank2711 4630 XP Beginner Level 2 | 21.07.2018 - 08:41 Uhr

    Na ja, der geringe Nettogewinn könnte ja durchaus durch Übernahmen der Studios entstanden sein.

    Ich hoffe, Microsoft kann mit den Zahlen gut leben und geht weiter den in letzter Zeit wirklich positiv eingeschlagenen Weg. Das Xbox Gesamtpaket bietet schon viel für den Gamer, gerade auf solche lieb gewonnenen Sachen wie die Abwärtskompatibilität möchte ich ungern verzichten.

    1
  6. Xclouder 12990 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 21.07.2018 - 09:08 Uhr

    Wahnsinn was hier Geld umgesetzt wird. Der Marktführer Sony „Ramsch Niveau“ wird gehörig vorgeführt, da muss man sich in Zukunft ja echt Sorgen um die Marke Playstation machen. Was macht Sony z.b. wen es mal nicht so toll läuft wie jetzt mit der PS4?

Hinterlasse eine Antwort