Xbox One: Konsolenkriege sind längst überholt meint Phil Spencer

Microsofts Phil Spencer hält Konsolenkriege für überholt und Zusammenarbeit innerhalb der Videospielindustrie für sinnvoll.

Die sogenannten „Konsolenkriege“ sind heutzutage alles andere als eine Neuigkeit. Sicher gab es schon zu Zeiten von Amiga und Co. Spieler, die die eine oder andere Hardware hartnäckig verteidigt haben, doch spätestens seit Nintendo, Sony und eben auch Microsoft den Markt beherrschen, hat sich der Konsolenkrieg – besonders auch durch das Internet – zu dem entwickelt, was er heute ist.

Microsofts Head of Xbox, Phil Spencer, machte in einem Interview mit GameSpot deutlich, was der Konsolenkrieg, diese Vorstellung von Unternehmen, die mit allen Mitteln ihre Konkurrenz vernichten wollen, für ihn ist, nämlich vollkommen überholt.

In der Videospielindustrie geht es um das Geschäft, nicht um einen Wettstreit, sagt Phil, und deutet an, dass man auf andere Akteure angewiesen sei. Ohne sie gäbe es keinen Markt, über deren Vorherrschaft sich die Fan-Lager von Microsoft und Sony streiten könnten. Und diese Konkurrenz ist seiner Meinung nach nur von den Fans angetrieben. Als Beispiel nennt er die E3:

„Das Schöne an der E3 ist, dass es sich um eine Zeit handelt, zu der wir uns alle zusammensetzen. EA ist da. Take-Two ist da. Sony ist da. Nintendo ist da. Ich denke, es kommen etwa 30 Mitglieder [von großen Publishern] … Epic ist da. Wir reden darüber, wie wir diese Show zu einer besseren Veranstaltung für alle machen können.“

Konkurrenz belebt vielleicht das Geschäft, doch für Phil Spencer steht fest, dass man miteinander weiter vorankommt, als gegeneinander.

„Es gibt immer Bereiche, auf die wir als Spieleindustrie uns gemeinsam konzentrieren, um hoffentlich Fortschritte zu machen, wie schon zuvor über Jahre hinweg, und ich denke, das führt zu der Idee, dass es sinnvoll ist, bei manchen Dingen zusammenzuarbeiten.“

Zu diesen Aussagen, die kurz nach der E3 2019 getätigt wurden, passt auch die Tatsache, dass Microsofts Xbox-Sparte sich unter der Leitung von Phil Spencer erstaunlich offen gezeigt hat und First Party-Titel nicht nur auf dem PC, sondern zum Beispiel auch auf der Nintendo Switch erschienen sind. Mittlerweile wurde in Bezug auf Exklusivtitel aber auch bekannt gegeben, dass Microsoft sich zukünftig wieder auf die eigenen Plattformen konzentrieren wird.

49 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. JahJah192 37315 XP Bobby Car Raser | 24.08.2019 - 11:20 Uhr

    „In EINIGEN Bereichen zusammen“ da hat er vollkommen recht.
    Dennoch strebt jede Firma IMMER einen Sieg und max Gewinn, für sich selbst an 😉 also wohl oder übel immer Konkurrenz, nur das die sich eben freundlich die Hände schütteln.

    Mit der ganzen zusammenarbeit sieht man momentan aber auch nur viel Einbahnstraße, MS gibt nur wo bekommen sie? Nintendo zb 2 MS Spiele gehen hin, wieviel kommen 0.
    Crossplay etc ist super wichtig, ich denke aber zusammenarbeit hat auch immer mit Marktstärke zu tun (klingt blöd ist aber so, wirtschaftlich)

    6
  2. Dreckschippengesicht 58885 XP Nachwuchsadmin 8+ | 24.08.2019 - 11:25 Uhr

    Insgesamt tut es gut, wenn man etwas lockerer bleibt in seiner Hose. Ein Gehabe wer jetzt wie groß ist, brauch ich nicht und heißt aber ja auch nicht, dass man sich nicht an einander reibt und dadurch nicht auch anstachelt.
    Etwas Entspannung im Umgang untereinander täte dabei allen gut!

    2
  3. stephank2711 8460 XP Beginner Level 4 | 24.08.2019 - 11:28 Uhr

    Er hat sicher nicht Unrecht und es ist ja auch nicht verkehrt, dass ich bei gewissen Spielen auf der Switch jetzt auch Gamerscore Punkte sammeln kann. Gewisse Exklusivmarken wird es im Konsolensektor wohl auch weiterhin geben, und das ist ja auch in Ordnung.

    0
  4. MeK 187 74015 XP Tastenakrobat Level 2 | 24.08.2019 - 11:32 Uhr

    Also gamer vereint euch gegen den neuen feind der konsolen !!! GOOGLE !!! 😅

    13
    • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 24.08.2019 - 11:37 Uhr

      Da Google damit wieder die Weltherrschaft will bin ich dabei. Im Gegensatz zu Sony oder Microsoft geht es denen wie immer nicht um Konkurrenz, sondern Dominanz.

      11
      • Thoridias83 29290 XP Nasenbohrer Level 4 | 24.08.2019 - 12:12 Uhr

        Stadia denk ich wird sicherlich keine weltherrschaft bekommen.
        Zu teuer und neue Spiele muss man ja noch zusätzlich kaufen. zwar mit steam anbindung aber dennoch ….

        Ein Model wie z.B. kauf eine Tablet von uns (oder was auch immer) und bekomme Stadia dazu wäre sicher nicht schlecht.

        Aber wird sich zeigen. durch den hohen delay werden shooter wie cs sicherlich darauf nicht gespielt

        0
        • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 24.08.2019 - 12:26 Uhr

          War auch nur symbolisch gemeint 😂😂😂
          In Dystopien oder Cyberpunk gibt es meist eine Firma oder Konzern was alles regiert.
          Und für mich ist das einfach Google.
          Weiß auch nicht warum.

          0
          • Thoridias83 29290 XP Nasenbohrer Level 4 | 24.08.2019 - 13:44 Uhr

            Abwarten was am Ende dabei rum kommt.
            Für alle die keine Hardware kaufen wollen ists bestimmt ok im kostenlosen Standart bis zu 1080 in Stereo zu zocken.

            Und ja ich finde auch es ist nur Google 🙂

            1
    • NATTER 7430 XP Beginner Level 3 | 24.08.2019 - 16:07 Uhr

      Ähm, EA Access und der Gamepass sind doch schon mal der erste Feind der Konsolen, da sie zwangsläufig zu genau so einem Streamingdienst führen werden.

      Aber Abos, sprich Geld zahlen ohne Besitz zu erlangen, finden alle ja so toll… Humble Monthly zeigt, dass es auch faire Abos geben kann. Die Spiele aus Monthly gehen in mein Steamkonto ein, als ob ich sie gekauft hätte. Gamepass? Zahlen, spielen, kündigen, Xbox auf den Müll schmeißen…

      1
      • MeK 187 74015 XP Tastenakrobat Level 2 | 25.08.2019 - 10:33 Uhr

        Klar über kurz oder lang wird sich das in die Richtung entwickeln. Aber wie es halt immer so ist wird der der den ersten schritt macht zur Hölle geschickt. Damit es ein paar jahre später eh alle nutzen aber vom Hersteller der es besser macht und schöner verkauft. Siehe microsoft zune, online zwang, sprach assistenten(kinect,alexa) usw. Und wer sagt das steam nicht auf den zug mit aufspringt. Wobei ein steam Account auch nichts anderes ist als eine Bibliothek die dir , sollte sie mal abgeschaltet werden, genau so wenig nutzt wie ein streaming dienst.

        0
  5. OzeanSunny 9855 XP Beginner Level 4 | 24.08.2019 - 11:35 Uhr

    Da hat der Mann absolut recht. Die Idioten die nur eine System bis aufs Blut verteidigen sind schon komisch. Erstens hat man gar nichts davon und zweitens verpasst man so viele Spiele. Und hey wir sind doch alle Gamer.

    10
  6. Ash2X 128100 XP Man-at-Arms Onyx | 24.08.2019 - 11:59 Uhr

    Am Ende ist halt wichtig das sie bei der Sache alle Geld verdienen – solange das so ist haben auch die Spieler etwas davon. Wenn nicht wirds halt unschön.

    0
  7. KingOfKings1605 84260 XP Untouchable Star 2 | 24.08.2019 - 12:07 Uhr

    Konsolenkrieg wird es vermutlich immer geben. Ich jedenfalls zocke auf der Xbox One und der PS4. Nintendo zwar nicht, aber ich hate sie auch nicht. Wenn man sich nur auf ein System beschränkt, verpasst man unter Umständen das ein oder andere großartige Spiel.

    3
    • Weenschen 23525 XP Nasenbohrer Level 2 | 24.08.2019 - 13:28 Uhr

      Ich beschränke mich aber auf ein System, weil ich auch muss. Zum einen kostet das dann doppeltes Geld, zum anderen, und das ist der Hauptgrund, habe ich nicht mal die Zeit auf einer einzigen Konsole alles zu zocken, was ich gern zocken würde.

      6
  8. Senseo Mike 19260 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 24.08.2019 - 12:10 Uhr

    Der Phil ist auch nur so verständnisvoll, weil die Xbox der Plystation meilenweit hinter her hinkt.
    Das wird auch die nächste Generation nicht ändern, Playstation ist das Maß aller Dinge, weil sie weit über die Gamingszene hinaus jeder kennt.
    Ja, jeder Otto kennt Playstation, und jeder Radio, TV und Internet Sender wird groß und breit über die wunderbare PS5 berichten, während Scarlett fast ein Nischendasein fristet.
    Da kann ich mich auch hinstellen und sagen Konsolenkrieg ist doof.
    Zu der Arroganz, die Layden und Co. teilweise an den Tag legen, sagt der Head of Xbox natürlich nichts, sind ja nur die Krieger im Internet…

    Ich bleib dabei, ich habe mit dem Konsolenkrieg überhaupt nichts zu tun, aber solange es noch andere Anbieter gibt, kommt mir eine Playstation nicht ins Haus.
    Jetzt kommt mit keiner, du verpasst ja was.
    Nö, ausser VR reizt mich an der bescheiden verarbeiteten Konsole genau gar nichts.
    Habe fertig.

    8
    • -SIC- 56415 XP Nachwuchsadmin 7+ | 24.08.2019 - 12:31 Uhr

      Microsoft weiß schon lange, dass sie in der jetzigen Form immer der zweite bleiben werden. Deswegen geht Microsoft ja auch den Weg der Vernetzung, was MS ja schon lange vorbereitet. Gewinnoptimierung heißt für Microsoft im Gamingsektor nicht Markführer zu sein, sondern beim Marktführer mitzuverdienen. Das weiß aber auch Sony und sträubt sich so. Phil kann mir noch so oft erzählen, dass er an einer eigenen Heimkonsole festhalten wird, der Fokus wird trotzdem irgendwann auf Software, Abo und Server liegen und zwar auch auf anderen Systemen, so weit sich die Anderen dafür öffnen natürlich und selbst Vorteile ziehen können.

      Der Konsolenkrieg ist für Spencer doof, weil sowieso alles ineinander wachsen wird und dort das Geld für Microsoft liegt.
      (Und natürlich weil die „Microsoft-zerstört-Sony- oder Sony-zerstört-Microsoft-Fanboys doof sind)

      2
      • Senseo Mike 19260 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 24.08.2019 - 12:58 Uhr

        Sehr interessante Sichtweise -sic-, so könnte die Kosolen bzw. Xbox Zukunft tatsächlich aussehen. Ich stelle mir gerade vor, wie ich auf meiner Playstation 7 den Xbox Gamepass installiere…
        Hoffentlich haben die bis dahin einen brauchbaren Controller gebaut😁

        Ganz ehrlich Robilein, wenn man täglich 2 bis 3 Stunden zum Zocken zur Verfügung hat, am Wochenende auch gerne mehr, dann kann man selbst auf nur einer Konsole nicht alles spielen, worauf man Bock hat.
        Als Beispiel: Ich habe für Rage 2 über 3 Wochen gebraucht, obwohl es nur ein Shooter ist. Meinem Kollegen mit der Playstation geht es genauso, hat bis heute God of War und Horizon nur angezockt, bei ihm dominiert Fifa.
        Ich verpasse genau gar nichts, weil ich nur eine Xbox Besitze, man kann einfach nicht alles zocken. Hätte ich 3 Konsolen hier stehen, würde meine Zeit zum Zocken auch nicht mehr.
        Könnte mir die PS4 Pro jederzeit vom Kumpel ausleihen, selbst da habe ich kein Bock drauf. Xbox ist der beste Platz zum Spielen, und das seit 2003. Meine erste und letzte Playsi war die 1, und das wird auch so bleiben.

        3
        • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 24.08.2019 - 13:11 Uhr

          Es ist ja nicht nur die Zeit. Mit nur einer Konsole mehr steigen natürlich auch die kosten😂😂😂

          Gut das ich sehr froh mit meiner Xbox bin.
          Mehr brauche ich nicht.

          3
        • GreenHawk 1080 XP Beginner Level 1 | 24.08.2019 - 13:20 Uhr

          @Senseo Mike
          So sieht es aus. Es gibt zwar auf der PlayStation tatsächlich tolle Exklusive Spiele. Aber tolle Spiele bekommt man ebenso auch auf der Xbox. Ich bin mit der Xbox voll ausgelastet. Man schafft schon auf der Xbox bei weitem nicht alles zu zocken, was einem gefallen könnte.
          Dazu stelle ich mir neben die Xbox keine identische Hardware, wo es größtenteils die gleichen Spiele gibt. Habe als Zweitkonsole noch eine Switch hier stehen. Ist halt eine Familienkonsole 🙂

          1
    • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 24.08.2019 - 12:33 Uhr

      Finde ich auch. Mein Kumpel sagt auch immer ich verpasse tolle Spiele. Finde ich nicht. Erlebe viele tolle Spiele und Geschichten mit meiner One. Da bin ich schon voll beschäftigt.

      Besonders nachdem ich wieder Gears of War durchgespielt habe. War einfach überwältigt.
      Ich kann mich über mangelnde tolle Spiele auf der One nicht beschweren.

      5
  9. Thegambler 92925 XP Posting Machine Level 2 | 24.08.2019 - 13:03 Uhr

    Konsolenkrieg wird es immer geben. Kenne selber einen Ps4/ Switch Besitzer, der sich bisher noch jede Nintendo und Sony Konsole geholt hat.

    Die Xbox lehnt er aus Prinzip ab weil sie von Microsoft ist. Microsoft = in seinen Augen der böse Monopolist.
    Was willst mit solchen Typen anfangen? 🤔

    Manche Leute werden ihre Einstellung wohl nie ändern..

    3
    • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 24.08.2019 - 13:12 Uhr

      Er redet von Monopol aber sucht im Internet wahrscheinlich über Google. Das sind meine liebsten Gesprächspartner😂😂😂

      7
      • Thegambler 92925 XP Posting Machine Level 2 | 24.08.2019 - 13:26 Uhr

        absolut!

        Der Typ ist an sich total lässig, aber wenn er nur Microsoft hört ist der Ofen schon aus. Ich wette, dass er sich 100 Prozent sicher trotzdem Ori und Cupheads für die Switch geholt hat. 😅

        Tja.. böses Microsoft

        1
    • Amortis 21295 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.08.2019 - 21:54 Uhr

      Ach Gott, wenn man mit solchen Leuten anfängt. Da hat man von vornherein verloren. Aber dann alles von Apple zuhause stehen haben. 😂

      2
  10. de Maja 88285 XP Untouchable Star 4 | 24.08.2019 - 19:12 Uhr

    Konsolen Kriege wird es auf jeden Fall irgendwann nicht mehr geben aber dann wird es wohl die Streaming Kriege geben wo dann der Service und die Exklusiven Games wieder zählen, dann geht es wieder um jeden Kunden vom Kuchen, egal ob Stadia, Telekom, Xcloud oder PSNow.

    1

Hinterlasse eine Antwort