Xbox One: Mike Ybarra verlässt Microsoft

Mike Ybarra verlässt Microsoft nach 20 Jahren.

Mike Ybarra hat bekannt gegeben, dass er Microsoft nach 20 Jahren verlassen wird und sich nun anderen Herausforderungen stellen möchte. Mike war „Corporate Vice President of Xbox Program Management“ bei Microsoft.

Wir hatten das Glück Mike persönlich kennenlernen zu dürfen und wünschen ihm auch auf diesem Weg alles Gute.

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zielfahnder 45960 XP Hooligan Treter | 10.10.2019 - 07:07 Uhr

    echt schade. Aber so eine Stelle aufzugeben, ob das gut ist 🤔 für ihn privat bzw. hauptsächlich beruflich frage ich mich…

    1
    • McLustig 89255 XP Untouchable Star 4 | 10.10.2019 - 07:49 Uhr

      Der wird schon was neues haben und wenn nicht wird der überall etwas finden. Mit der Vita sollte das nun wirklich kein Problem sein ^^.

      0
    • JahJah192 39335 XP Bobby Car Rennfahrer | 10.10.2019 - 09:29 Uhr

      + er wird wohl genug Geld verdient haben um sorgenfrei aufhören zu können 😉 glaube nicht das sowas unüberlegt und mit fester Alternative passiert.

      2
  2. Thoridias83 35910 XP Bobby Car Raser | 10.10.2019 - 07:14 Uhr

    Alles gute kann man ihm auf jeden Fall wünschen.

    Nach 20 Jahren irgendwo abzutreten ist sicher vorher gut überlegt worden. Hofft man zumindest. Gibt ja genug Männers die plötzlich in ihrer Midlifecrisis alles über den Haufen werfen und vom Familienkombi auf den Sportflitzer umsteigen 😅

    1
  3. Rapza624 50735 XP Nachwuchsadmin 5+ | 10.10.2019 - 07:39 Uhr

    Bin gespannt wo er wieder auftaucht, und ob es auch für uns Gamer super exciting wird

    1
  4. Birdie Gamer 103980 XP Elite User | 10.10.2019 - 08:00 Uhr

    Sehr sympatischer Mensch – Sehr schade. Kannte sich sehr gut aus und spielte dazu auch auf allen Plattformen, obwohl bei MS beschäftigt – Wird schon bei einem der Mitbewerber unterschrieben haben. Denke da auch an Stadia, da dies was anderes, was noch neues ist, dass manchen in der Branche der offen ist reizen könnte. Alles Gute Qwik – 56.000 Follower auf XBL und grad die 400.000 GS vollgemacht.

    2
  5. DrDrDevil 45265 XP Hooligan Treter | 10.10.2019 - 08:13 Uhr

    Krass kommt für mich recht plötzlich.

    Erst geht sony s Chef jetzt einer der Xbox Chefs 😀 Was sich da anbahnt :O

    0
    • swagi666 63205 XP Romper Stomper | 10.10.2019 - 08:17 Uhr

      Dickes Geld von den Internet-Riesen. Google arbeitet an Stadia, Apple hat mit Apple Arcade gerade mal dreist das GamePass Konzept kopiert und Amazon wird auch nicht untätig in der Ecke stehen bleiben.

      Wenn man es sich so überlegt, versteht man auch die strategische Partnerschaft von MS und Sony. Nintendo hat es da mit der deutlichen Positionierung Richtung Kinder wesentlich schlauer gemacht. Die werden wohl immer existieren.

      Bei der Sony/MS-Gamingsparte hingegen wird es fetten Konkurrenzdruck geben.

      2
  6. Archimedes 181360 XP Battle Rifle Man | 10.10.2019 - 08:13 Uhr

    Schade, er war einer der echten Gamer executives.
    Ich wünsche ihm natürlich auch alles Gute. Er wird sicher seine Gründe haben und das machen was für ihn am besten ist

    2
  7. doT 19420 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 10.10.2019 - 08:13 Uhr

    Er hat ja schon verneint, dass wir ihn bei Stadia/Google finden werden, ihm glaub ich das auch irgendwie.

    Naja schade aber irgendwann ist immer ein Reset für jemanden gekommen.

    0

Hinterlasse eine Antwort