Xbox One

Phil Spencer spricht sich erneut gegen exklusive DLCs aus

Xbox Chef Phil Spencer ist auch weiterhin gegen exklusive DLCs für Spiele.

Der Chef der Xbox Sparte, Phil Spencer, hat sich erneut gegen die exklusive DLC-Politik von Unternehmen wie Microsoft ausgesprochen. Spencer sei sich der Ironie bewusst, da Microsoft selbst früher exklusive DLCs oder Inhalte für Spielereihen wie FIFA oder Call of Duty anbot. Phil Spencer mag solche zeitexklusiven Deals trotzdem nicht.

„Die Leute nageln mich immer wieder darauf fest. Wie eine Schallplatte sage ich dann…Ich mag die Idee oder Praxis nicht für etwas zu zahlen, damit Leute auf anderen Plattformen etwas nicht spielen können, wie das Nutzen einer bestimmten Waffe oder einen bestimmten Level. Ich weiß, ich sage das, in der Xbox Vergangenheit hatten wir zeitexklusive DLCs für Call of Duty und ich verstehe das die Finger zurück in Richtung Xbox zeigen. Ich kann nur der sein, der ich bin. Das ist nicht die beste PR Antwort. Aber ich mag das nicht.“

Spencer geht weiterhin auf das Thema Exklusivität für PlayerUnknown’s Battlegrounds ein, ob es auch für PlayStation 4 erscheinen wird und spricht über den kürzlich veröffentlichten Plattformer Cuphead.

„Ich werde von Leuten gefragt, wann erscheint es auf PlayStation 4? Ich habe einen Deal mit BlueHole, um die beste Version von PUBG zu machen. Darauf lege ich meinen Fokus. Im Moment helfen wir dabei das Spiel auf Konsole zu bekommen. Unser Fokus liegt darin, die bestmöglichen Spiele zu machen.“

„Wenn dir Spiele begegnen, Cuphead ist da ein gutes Beispiel, und das Team hat gewisse Ambitionen, darüber was sie wollen. Und mit ihnen gemeinsam wollten wir mehr investieren. Wir sahen mehr Möglichkeiten. Und daraus wurde für uns ein plattformexklusives Spiel. Es ist ein Spiel, das in dieser Art wahrscheinlich so nicht passiert wäre, wenn wir nicht auf die Weise investiert hätten, wie wir es getan haben.“

Außerdem äußerte er sich im Interview auch zur allgemeinen Exklusivität, mit denen man Systeme verkauft:

„Wenn du den Spielemarkt als Konsole definierst und dich nur darauf konzentrierst, dann ist es sicher ein wichtiger Aspekt bei Unternehmensentscheidungen. Einer der Gründe, warum der PC so stark ist, ist die offene Plattform. Durch Dinge wie Cross-Play arbeiten wir daran, dass Leute gemeinsam spielen können, unabhängig davon wo sie ihre Spiele gekauft haben. Wenn du nur darauf abzielst ein Gerät zu verkaufen und ich habe mir alle einzelnen Spielemöglichkeiten angesehen, dann ist das ein Ansatz. Wir sehen es nicht auf diese Weise.

„Schaut man sich heutzutage die großen Dinge im Gaming an, dann sehen wir Twitch, Steam, PUBG, Minecraft. Leute die Minecraft auf der Switch spielen, spielen es mit Leuten auf dem iPhone. Sie besitzen keinen Windows Rechner oder eine Xbox. Aber sie besitzen unser Spiel und nutzen Xbox Live auf mehreren Plattformen, das ist das Spielen der Zukunft. Alles daran zu setzen, das du dir ein bestimmtes Gerät kaufst, um eine bestimmte Variante eines Spiels zu spielen ist nicht wirklich das, was das Geschäft wachsen lässt.“

= Partnerlinks

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. CrosbyS87 7445 XP Beginner Level 3 | 12.10.2017 - 14:10 Uhr

    Solch eine Exklusivität würde der Xbox aber ganz gut tun. Wenn ich sehe wieviele Leute nach dem Verlust der CoD Exklusivität zur PS4 gewechselt sind…

    Bei FIFA würde es wenig Sinn machen, da war die Userbase meines Wissens immer deutlich höher auf der PS4, aber CoD könnte für die XBox schmerzhaft gewesen sein.

    8
    • R9T7 35750 XP Bobby Car Raser | 12.10.2017 - 14:56 Uhr

      Allein dadurch, dass die ganzen Youtuber jetzt auf der Ps4 zocken und sich die ganzen Kiddys davon beeinflussen lassen ist schon Werbung genug. Also auf Cod bezogen…

  2. datalus 86200 XP Untouchable Star 3 | 12.10.2017 - 14:31 Uhr

    Ich gebe Phil recht, dass exklusive Spiele
    selten über mehrere Hardware-Generationen die Spieler binden, aber die Spiele schaffen innerhalb einer Konsolengeneration starke Synergien, die sich sehr gut auf das gesamte Business auswirken.

    Natürlich muss man am Ball bleiben und darf sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, aber genau das ist beim Übergang von der Lastgen zur Currentgen passiert.

    MS hat sich nicht auf die Spiele fokussiert, sondern einfach gehofft, dass die Spieler an der Marke kleben bleiben.

    Die Spiele sind das Lebenselexier einer Konsole, und wenn man das nicht beachtet, wird es schwierig am Markt erfolgreich zu sein.

    Sorry, Phil, aber ich glaube, dass diese Aussage nicht das war, was die Spieler hören möchten.

    5
  3. Bonny666 27130 XP Nasenbohrer Level 3 | 12.10.2017 - 14:49 Uhr

    Ich sch…. auf Exclusive Spiele. Ich spiele auf der Plattform auf der ich mich wohl fühle (Controller, gute Server, guter Service, EA Access, Feunde usw.) Ob es auf der anderen kommt oder nicht ist mir egal. Ob es da besser oder schlechter läuft ist mir egal. Hauptsache bei mir läuft es so, dass ich es gut spielen kann. Mein Stapel der Schande ist groß genug, dass ich nicht zweigleisig fahren muss. Im Gegenteil, es gibt noch genug was ich da drauf legen könnte.

    3
    • MeK 187 48515 XP Hooligan Bezwinger | 12.10.2017 - 16:33 Uhr

      Ganz deiner Meinung. Das gesamt Paket muss stimmen. Ich konnte meinen stapel der Schande schon fast abarbeiten… Dann hab ich ARK für mich entdeckt… Jetzt wächst er wieder

      2
  4. Killswitch0408 131070 XP Elite-at-Arms Bronze | 12.10.2017 - 14:56 Uhr

    Ob die Taktik von MS aufgeht? Ich denke trotzdem, dass Exklusive Inhalte bzw. Spiele den Konsolenverkauf ankurbeln. Wer würde sich zB. sonst PS4 und XBO kaufen, wenn alle Spiele + Inhalte auf beidne Konsolen spielbar wäre?? Sony würde sich die Hände reiben, sollte MS aufhören Exklusive Deals zu schließen.

    1
    • Bonny666 27130 XP Nasenbohrer Level 3 | 12.10.2017 - 15:25 Uhr

      Das werden sie nicht tun, es geht hier um DLCs. Wenn dann sofort das ganze Spiel 🙂

      2
  5. Gon Freeks 36000 XP Bobby Car Raser | 12.10.2017 - 15:54 Uhr

    Wenn ms das play anywhere und crossplay ausbaut ist das am ende glaube ich besser und effektiver als exklusiv deals. Einmal kaufen und überall mit jedem spielen finde ich besser als nur auf einem system spielen zu können und auch nur mit meinen platformhomies, mit einem gegenstand den ich wegen lowlevel nach einer viertel stund sowieso ablege.

    Aber da muss auch ms noch ein bisschen weiter gehen auf seinem weg.

  6. MeK 187 48515 XP Hooligan Bezwinger | 12.10.2017 - 16:27 Uhr

    Cod, destiny2,star wars, red dead2… Klar wenn man keinen der guten deals abbekommen hat das es jetzt auf einmal scheisse ist 😁 damals bei gta 4 haben sie ja wohl schon nen riesen haufen kohle raus gehauen um die 360 zu pushen nach dem rod skandal.

    1
  7. Archimedes 124805 XP Man-at-Arms Silber | 12.10.2017 - 19:35 Uhr

    Wie er sagt, Es gab leute und gibt immer noch bei ms die solche Deals wollen und wollten. Deswegen gab es sie schon bei ms und wird sie auch wieder geben.
    D.h. nicht dass der Phil sie gut findet. Der junge Mann investiert lieber derzeit das Geld in Hardware und Plattform entwicklung. Und das ist auch gut so.

    2
  8. De4thsp4nk 44145 XP Hooligan Schubser | 13.10.2017 - 05:46 Uhr

    Bei EA Spiele kannste locker auf die exklusive kacke verzichten wie bei Battlefront 2
    Auf der Xbox können wir das eher spielen mit EA Access finde sowas viel interessanter

    2
  9. Bonny666 27130 XP Nasenbohrer Level 3 | 13.10.2017 - 14:22 Uhr

    Das stimmt, MS lässt Ea Access zu und bietet eine AK ohne nochmal bei uns in die Tasche zu greifen. Das zählt viel mehr als irgendein exsklusiver DLC von irgendeinem Spiel. Die Spiele sind genauso gut auf der Xbox und auf der X sogar noch besser und schöner 🙂

    1

Hinterlasse eine Antwort