Xbox One

Phil Spencer: Wir halten weiterhin nach neuen Studios Ausschau

Auf der E3 2018 hat Phil Spencer bereits verkündet, dass man fünf neue Studios gegründet bzw. übernommen hat. Doch damit ist das Ende noch nicht erreicht.

Während der vergangenen Inside Xbox Folge hat Phil Spencer bekannt gegeben, dass mit den fünf neuen Studios noch lange nicht das Ende erreicht sei. Man wird weiterhin nach neuen Studios Ausschau halten, hieß es.

Derzeit will man mit den Microsoft Studios, die aus 343 Industries, The Coalition, Turn 10, RARE, Microsoft Global Publishing, Minecraft, The Initiative, Undead Labs, Playground Games (soll in zwei Studios aufgeteilt werden), Ninja Theory und Compulsion Games, einen  Grundstein dafür legen, um eine führende 1st Party Organisation der Spielindustrie zu werden.

Des Weiteren werde man alle Ressourcen bei Microsoft nutzen, um Gaming auf das nächste Level zu befördern, die neue Xbox (mit dem angeblichen Projektnamen „Scarlet“) zur leistungsstärksten Konsole der Zukunft zu machen und Game Streaming auf Smartphones und vieles mehr zu ermöglichen.

Vor der E3 hat Microsoft bereits die Technik von FastStart übernommen und will somit die Installation von Spielen deutlich beschleunigen.

= Partnerlinks

25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Xone 35495 XP Bobby Car Raser | 12.06.2018 - 15:04 Uhr

    Finde ich gut das MS endlich weg von dem „Entwickler haben frei hand und können machen wie sie wollen“ ist, und anfängt das best mögliche aus jedem Spiel zu holen. Wenn man die Nr.1 werden will muß man die Entwickler dazu antreiben die best mögliche Performance und Grafik zu entwickeln. Spiele mit tiefe und liebe zum Detail zu entwickeln. Mögliche Day One Patches wegen Bugs vermeiden. Und jetzt schon anfangen Spiele der Zukunft zu entwickeln so wie das neue Halo das zeigen soll in welche richtung die Next Gen gehen wird. Hoffentlich hat sich Phil nicht geirrt und wir in Zukunft erleben das ein Spiel nach dem anderen oder ein Studio nach dem anderen geschlossen wird.

  2. Syler03 17860 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 12.06.2018 - 16:48 Uhr

    Rockstar, Remedy oder EA wäre geil!

    Damit hätte man gleich richtig gute AAA-Qualität eingekauft!

    Schade das man damals nicht die Tomb Raider Markenrechte gekauft hat.

Hinterlasse eine Antwort