Xbox One: Phil Spencer: Würde kein Studio wollen, das nur für eine Plattform entwickelt

Xbox Chef Phil Spencer würde beim Kauf eines Studios zögern, dass Spiele nur für eine Plattform entwickeln kann.

Kürzlich war Phil Spencer, Executive VP of Gaming bei Microsoft, in einer Q & A Session bei der Barclays Global Technology, Media and Telecommunications Conference zugegen und hat dort über verschiedene Dinge gesprochen.

Unter anderem sprach er über die Wichtigkeit der Cloud, die Community rund um Spiele und das er bei der Übernahme wohl eher auf Studios verzichten würde, die nur für eine Plattform entwickeln können.

„Wir betrachten Inhalte als einen sehr kritischen Aspekt, wenn Gamer Spiele spielen. Die Community rund um diese Spiele, die es den Menschen ermöglicht, mit ihren Spielern und ihren Freunden in Verbindung zu treten, und ihre Inhalte auf allen Geräten ist der Grund, warum wir in Xbox Live und Mixer, unsere Video-Streaming-Plattform und dann in die Cloud investieren. Also, wir betrachten es als drei C’s: Content, Community und Cloud. Cloud ist die Art und Weise, wie wir Community und Inhalte an einen Gamer auf jedem Gerät bereitstellen können. Ja, ich würde sagen, ich würde zögern, nach einem Entwicklerstudio zu suchen, das nur auf einem Gerät aufbauen kann, weil die Gamer Spiele auf allen Geräten spielen, und ich denke, dass man eine Gelegenheit verpasst, wenn man nicht an Spiele denkt, die überall dort funktionieren, wo Spieler auftauchen.“

Besonders wichtig scheint Spencer dabei die Cloud zu sein. Mit Project xCloud arbeitet man bereits an der Zukunft des Gamings, bei dem man Spiele auf jedes Gerät bringt und schlagartig Millionen von Kunden erreichen kann.

„Wir konzentrieren uns zunächst auf Android-Handys, denn es gibt 1 Milliarde Android-Handys auf der Welt und es ist ein Ort mit Inhalten, die wir in den letzten Jahrzehnten auf unserer Plattform aufgebaut haben und erreichen konnten. Aber wir betrachten das Cloud-Streaming als eine Möglichkeit der nächsten Jahre, um Kunden Inhalte auf jedem Gerät, das sie haben, bereitzustellen, unabhängig von den heimischen Möglichkeiten. Auch hier wird das Erlebnis rund um den Kunden aufgebaut, so dass der Kunde die Wahl hat, wo er spielen möchte. Und natürlich, wenn man sich das ansieht, haben wir mehrere Geschäftsmodelle, die mit Streaming arbeiten werden. Aber die Verbindung von Streaming mit dem Abonnementmodell macht eine Menge Sinn. Man sieht es in der Musik, man sieht es im Video. Wenn man sich das Projekt xCloud anschaut und so etwas wie den Game Pass, dann sieht man, dass es eine natürliche Synergie zwischen diesen beiden gibt.“

Spencer äußerte sich auch zum Xbox Game Pass und sagte unter anderem, dass es auf der Xbox One begonnen habe, der Game Pass auf den PC kommt und schlussendlich dann auf allen Plattformen. Auf lange Sicht ist der Erfolg des Xbox Game Pass auf Milliarden von Kunden skalierbar und nicht nur auf Millionen begrenzt, wie es im Einzelhandel der Fall ist. Für Microsoft war es daher von entscheidender Bedeutung in diese Richtung und in Inhalte, First Party Studios usw. zu investieren.

59 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DrDrDevil 38740 XP Bobby Car Rennfahrer | 06.12.2018 - 14:37 Uhr

    An sich eine richtige Einstellung, obwohl eventuelle exklusive nur für Xbox auch ein Kauf Grund sein könnte

    0
  2. Thakki 131830 XP Elite-at-Arms Bronze | 06.12.2018 - 14:39 Uhr

    Ein Studio, dass für alle Plattformen entwickeln kann, kann ja trotzdem mal nen exclusive raushauen 😀 Bin schon gespannt, welche MS Spiele dann bald auf der Switch landen 😀

    0
  3. Rapza624 46360 XP Hooligan Treter | 06.12.2018 - 14:41 Uhr

    Finde es spannend, dass man am Anfang auf Android Handys setzt, und nicht auf den Apfel … Als Nintendo z.B. Super Mario Run veröffentlicht hat, hat man es ja umgekehrt gemacht, scheinbar auch wegen Sicherheitsbedenken…

    0
    • swagi666 58625 XP Nachwuchsadmin 8+ | 06.12.2018 - 14:46 Uhr

      Das liegt eher daran, weil Android auch die Installation von anderen Orten als dem Google Play Store erlaubt, wenn Du mich fragst.

      Als ob man die Provisionen mit jemandem teilen wollte…

      0
  4. XoneX 4485 XP Beginner Level 2 | 06.12.2018 - 14:45 Uhr

    Dann kaufen wir eben ein Studio was uns gehört, aber die Spiele sollen bitte auf alle Plattformen laufen!? Somit stellt man sicher das die Xbox immer als erste Plattform Zeitexklusive Boni bekommt oder was ist der Sinn dahinter? Glaube wohl kaum das die PS4 und Nintendo mit gerechnet werden aber Handy und Tablet ohne Windows Software gehören nunmal nicht MS. Mit alle Plattformen kann ich mir also nur Xbox und Windows (Win10) vorstellen.

    0
  5. Morgoth91 68930 XP Romper Domper Stomper | 06.12.2018 - 14:55 Uhr

    Gute Gedanken. So kann kontrolliert werden was wo und wann erscheint und die eigenen Plattformen vielleicht pushen. Auch nur Nebenprodukte für Mobilegeräte welche dann guten zum Coregerät bringt.
    Was man auch bedenken muss MS will doch eh keine Xbox exclusiven Spiele machen, obwohl Leute immer noch ständig davon reden, sondern MS exclusive Spiele. Wie Forza für den PC und die Xbox. Da wäre es auch gut wenn das Studio auch eine ordentliche Version für beide erstellen kann.

    0
  6. alesstunechi 29995 XP Nasenbohrer Level 4 | 06.12.2018 - 15:30 Uhr

    Finde die Einstellung von Phil bzw. Microsoft top. 👍 Bin schon gespannt auf die Xbox Scarlett..

    0
  7. Sabanoff 70700 XP Tastenakrobat Level 1 | 06.12.2018 - 16:39 Uhr

    Also seit der Phil da das rudert hat kommt es meiner Meinung nach immer besser ins Rollen mit unserer lieben Xbox

    2
  8. SturmFlamme 19655 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 06.12.2018 - 17:21 Uhr

    Ich könnte mir vorstellen, dass die ein derartiges Meisterwerk auf alle Plattformen veröffentlichen und so den Spielern auf anderen Plattformen zeigen: „Schaut her wozu wir im Stande sind. Kommt zu uns und es erwartet euch noch mehr davon.“ Andererseits muss man es auch etwas differenzieren. Ich glaube kaum, dass jetzt die Rede davon war, dass man bspw. Halo auf jedem Android-Mobilgerät verfügbar macht.

    0
    • I G0TTGAM3R I 5075 XP Beginner Level 3 | 06.12.2018 - 19:32 Uhr

      Doch, im Endeffekt kommt da dann das Streaming ins spiel, ähnlich wie es bereits heutzutage schon möglich ist, mit einigen Anbietern.
      Dafür ist die cloud Technologie fürs gaming auch so interessant, dann kannste das spielen, worauf du in de Theorie bock hast.
      Auf dem Gerät deiner Wahl und je nachdem, was du gerade zur verfügung hast ( im Zug zb keine Konsole ).

      Das problem in Deutschland wäre dann eher das Internet um es effizient zu spielen, kannst ja schon ewig zb Controller anschließen usw.

      0
  9. TheLastSlayer 7680 XP Beginner Level 4 | 06.12.2018 - 17:38 Uhr

    Dennoch wären reine Exklusivtitel für die Xbox Sparte nicht unwichtig, da irgendwann ja auch mal wieder zugkräftige Titel auch Konsolen verkaufen sollen. Dieses auf allen Hochzeiten tanzen, was MS da mittlerweile veranstaltet und immer weiter ausbauen will kommt nicht immer der Qualität des Endproduktes zugute, das kann auch eigentlich niemand ernsthaft leugnen wollen.

    0
    • I G0TTGAM3R I 5075 XP Beginner Level 3 | 06.12.2018 - 19:38 Uhr

      Es geht hier vorallem um Optionen.
      Außerdem wurde dahingehend nichts verneint.

      Es geht darum, das spiel xy zb auf allen Plattformen veröff. Werden kann, sprich Konsole, pc, handy, tablet, etc
      Zugleich sagt das Interview aber auch aus, das die Entwickler zb ein spiel für Konsole und pc entwickeln, das Nächste dann für alle rauskommt und dann das nächste nur fürs handy und tablet.

      Da man sowieso MS registriert sein „müsste“ spielt das eh keine Rolle, wer wo spielt.

      0
    • [email protected] 48115 XP Hooligan Bezwinger | 06.12.2018 - 19:41 Uhr

      Ein Spiel ist ein Spiel. Jedes davon wird am PC entwickelt. Ob Android, Apple, PS, Xbox oder Nintendo. Alle werden am PC hergestellt. Und könnten auch da laufen. Exclusivität ist einfach nur, dass der Hersteller sagt, dass es nur auf einem bestimmten Gerät laufen darf.

      MS will halt keinen mehr bevormunden. Und ja, der gamingmarkt ist viel, viel größer als nur die eigene Konsolen base.

      0

Hinterlasse eine Antwort