Xbox One: Rekordumsatz durch Spiele und interaktive Medien im Jahr 2019

Aus dem SuperData-Bericht geht hervor, dass 4 von 5 US-Dollar, die für digitale Spiele ausgegeben werden, für Free-to-Play Titel verwendet werden.

Die Spieleindustrie hat im vergangenen Jahr mit digitalen Inhalten beeindruckende 120,1 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet – mehr als in jedem anderen Jahr zuvor.

Die Zahl stammt aus dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht 2019 von SuperData, aus dem hervorgeht, dass die Branche der Spiele und interaktiven Medien im Vergleich zu 2018 um 4% gewachsen ist.

Im Segment der digitalen Spiele erzielte Mobile Games mit 64,4 Mrd. USD den höchsten Umsatz, gefolgt von PC (29,6 Mrd. USD) und Konsole (15,4 Mrd. USD).

Die Gesamtsumme wird durch die Einbeziehung von 6,5 Milliarden US-Dollar erreicht, die durch das Spielen von Videoinhalten wie Twitch, YouTube, Mixer und Facebook generiert werden. Hinzu kommen 6,3 Milliarden US-Dollar von XR, das Augmented, Mixed und Virtual Reality umfasst.

Die klügeren Mathematiker werden erkennen, dass sich das auf 122,2 Milliarden US-Dollar summiert. SuperData stellt fest, dass der Gesamtumsatz unter der Summe aller Segmente liegt, da einige Erträge in mehreren Kategorien enthalten sind. Beispielsweise werden Pokémon Go-Einnahmen sowohl für mobile Spiele als auch für XR gezählt.

Free-to-Play ist nach wie vor marktführend und macht 4 von 5 US-Dollar aus. Dank des anhaltenden Erfolgs von Tencent’s Honour of Kings und der Candy Crush Saga-Spiele machen mobile Spiele nun 74% aller Free-to-Play-Einnahmen aus.

Free-to-Play, das sich speziell auf den Markt für digitale Spiele (Mobilgeräte, PCs, Konsolen) konzentriert, machte im vergangenen Jahr 80% aller Einnahmen aus digitalen Spielen aus.

Der Premium-Spielemarkt verzeichnete einen Umsatzrückgang um 5% auf 18,9 Milliarden US-Dollar, was hauptsächlich auf das Fehlen umfangreicher AAA-Spiele zurückzuführen ist. Die Premium-Verkäufe waren 2018 dank Spielen wie Red Dead Redemption II, Marvel’s Spider-Man und Monster Hunter: World stärker.

Der höchstverdienende Titel im Jahr 2019 war Fortnite im zweiten Jahr in Folge und erwirtschaftete 1,8 Milliarden Dollar. Das größte Premium-Spiel war FIFA 19 mit einem Umsatz von 786 Millionen Dollar.

SuperData erwartet, dass die Einnahmen aus digitalen Spielen und interaktiven Medien im Jahr 2020 auf 124,8 Milliarden Dollar anwachsen werden, was einem weiteren Anstieg von 4% entspricht.

Die bevorstehenden neuen Konsolen von Microsoft und Sony werden dem Markt einen weiteren Schub verleihen, während große Veröffentlichungen in der ersten Jahreshälfte – darunter Cyberpunk 2077 und The Last of Us: Part II – die Premium-Spiele mit einem Umsatz von 19,8 Milliarden Dollar voraussichtlich zu einem Rekordjahr machen werden.

43 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Xenoblade 10700 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 05.01.2020 - 12:07 Uhr

    Der mobil gaming Markt macht mir Sorgen 🙈
    ich meine wenn man mit einer App die von 2-3 Leuten entwickelt wurde so viel Umsatz machen kann werden auch die großen Publisher irgendwann lieber das leichte Geld machen.

    8
    • Devilsgift 13670 XP Leetspeak | 05.01.2020 - 12:47 Uhr

      Mir nicht, viele die auf dem Mobilen Markt was kaufen haben kein Interesse an Konsolen .
      Ausserdem zeigt doch z.b. EA gerade das sich Singleplayer Games lohnen.

      2
    • Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 05.01.2020 - 13:22 Uhr

      Tja, in deinem Alter irrt man sich gerne mal😉👍🏻.

      Wie man sieht braucht der Markt die Xbox.

      10
      • Vincent26 5460 XP Beginner Level 3 | 05.01.2020 - 13:52 Uhr

        Aber warum, ich versteh das nicht. Meine Glaskugel hat das doch vorhergesagt. Außerdem müssten 9TFLOPs doch viel besser sein als 12TFLOPs. Und wenn es nicht so ist, interessiert die Leistung doch eh niemanden. Die Leute wollen doch alle nur die Ultraexclusivspiele. Wieso steht das denn nicht oben im Artikel, da wird das ja gar nicht erwähnt. ^^

        2
        • Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 05.01.2020 - 19:42 Uhr

          9 TF reicht doch allemal aus. Für die Ultraexklusivität der Spiele muss man halt Einschnitte in Kauf nehmen. Vor allem weil, wie du schon richtig erkannt hast, es niemanden interessiert welche Leistung die Kiste im Endeffekt hat. 😉👍🏻

          Im Artikel steht ja auch nicht wie oft ein Titel im Gamepass heruntergeladen, wie lange gespielt oder durchgespielt wurde.

          1
          • Vincent26 5460 XP Beginner Level 3 | 05.01.2020 - 21:25 Uhr

            …“es niemanden interessiert welche Leistung die Kiste im Endeffekt hat.“

            Das ist aber merkwürdig, als PS4 und Xbox One auf den Markt kamen hat das komischerweise jeden interessiert. Was ist denn diesesmal anders?

            2
            • Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 05.01.2020 - 21:41 Uhr

              Sooooo, heute Abend singt für sie live und in Farbe: Das Niveau.

              Und warum tut sie das? Weil Sie es kann.

              Das liegt daran weil Microsoft sich auf der E3 damals so nass gemacht hat und Sony INSTANT alle auf ihrer Seite hatte.

              Die PS4 war billiger und hatte mehr Power.

              Jetzt interessiert es niemanden weil man, wie du es ausdrücken würdest: Leute wollen doch alle nur die Ultraexclusivspiele wollen.

              Da spielte die reine theroretische Leistung keine Rolle weil die Sony Worldwide Studios mit dem arbeiten müssen was sie bekommen.

              Genau wie die Microsoft Studios mit dem arbeiten müssen was die Konsole hergibt.

              1
              • Vincent26 5460 XP Beginner Level 3 | 05.01.2020 - 22:42 Uhr

                Also sagst Du dass die Leute beim letzten mal alle Leistung wollten und dieses mal wollen alle Leute plötzlich eine Hand voll Exklusivspiele?
                Weißt Du wie das klingt? Wie Wunschdenken.
                Natürlich wollen die Leute Leistung zum kleinen Preis. Phil Spencer hat gesagt, dass MS diesmal weder im Preis noch in der Leistung geschlagen werden. Die 3-10% (je nach Exclusivspiel) der Nutzerbasis der PS4, die sich Exclusivspiele kaufen, spiegeln die breite Masse eben nicht wieder.
                Ich seh das so, in den USA wird es eine drastische Verschiebung bei den Konsolen geben. Im Moment ist das Verhältnis PS4/XboxO etwa 50/50. Ich gehe davon aus, dass es in der nächsten Gen auf 25/75 (PS5/Xbox) hinausläuft.
                In Europa wird sich dagegen nicht viel tun. Hier sehe ich etwa 70/30 für die Playsi.
                In China könnte sich vll auch ein Markt entwickeln. Wenn das so ist, sehe ich da die Xbox vorn, weil die Chinesen die Japaner nicht mögen.
                In Japan wird Nintendo vor Sony bleiben und MS hält sich wie immer raus.
                Alles in allem wird es wie zu X360-Zeiten ziemlich ausgeglichen sein.
                Wir können ja wetten. ^^

                0
  2. StoneBanks420 16345 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 05.01.2020 - 12:27 Uhr

    Mobile Gaming ist gar nicht meins…mit meinen 37 Jahren ist das Display des Handys schon etwas klein für mich 😅

    7
    • Schnitter 28415 XP Nasenbohrer Level 4 | 05.01.2020 - 12:40 Uhr

      schau in 8 jahren nochmal drauf, ich musste immer meine Lesebrille aufsetzten um GearsPOP zu spielen 🙂

      0
    • Fraggleflops 1765 XP Beginner Level 1 | 05.01.2020 - 14:07 Uhr

      Warts mal ab, mit 42 haben die Augen dann eine eingebaute Kantenglättung von der moderne GPUs nur träumen können. Gott wir werden alt.

      4
      • juicebrother 12160 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 05.01.2020 - 15:50 Uhr

        Aha, du hast die grosse Vier schon geknackt. Bei mir ist’s dieses Jahr dann auch so weit : )

        0
        • Fraggleflops 1765 XP Beginner Level 1 | 05.01.2020 - 17:14 Uhr

          So schlimm ist es gar nicht. Übel wird’s nur wenn einem die eigenen Kinder versuchen zu erklären wie PC oder Videospiele funktionieren. Ich könnte regelmäßig ausrasten 😉

          2
          • StoneBanks420 16345 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 05.01.2020 - 20:07 Uhr

            😂🤣😂🤣 das fängt bei mir Zuhause jetzt auch an 😅 Meine Tochter (4) will mir immer sagen und zeigen wie man spielt 😂

            0
      • swagi666 65850 XP Romper Domper Stomper | 05.01.2020 - 22:47 Uhr

        Nur im Nahbereich, mein Freund. Ich kann den Aufdruck der Shampoo-Flaschen kaum erkennen (wer druckt auch dunkelblau auf türkis?!?), aber dass 4K-Dolby Vision Bildchen in knapp 2,5 Meter Entfernung ist schon ein Träumchen. 😀

        Und wir werden alt?!? FUCK, wir sind (!!!) alt. Wir sind unser Alptraum als Jugendlicher.

        Die Idole unserer Jugend im Schauspielerbereich sind inzwischen nahezu alle im öffentlich-rechtlichen Fernsehen unterwegs (wer inzwischen so alles als Tatort-Kommissare fungiert ist schon lustig) und die Metallica-Tour wird von WDR2 (!!!) gesponsert. Ich denke, das sagt alles.

        Interessant ist, dass das bei mir gerade Tagesform ist, ob ich auf dem Handy mit normal eingestelltem Schriftgrad lesen kann oder nicht. 😉 Oh…hab gerade die 44 vollgemacht.

        1
    • appelsaft38 0 XP Neuling | 05.01.2020 - 14:35 Uhr

      Zumal die meisten Spiele auch eher zum melken konzipiert sind, und nicht um wirklich Spielspaß zu generieren. Sicher, oceanhorn etc gibt es auch. Aber zumeist kommt man um „nur noch einen“ ingamekauf, um „nur noch fix was fertigzustellen“ gar nicht drumrum. Die Displaygröße finde ich eigentlich okay. Auch mit 43. 🤣

      0
  3. Thegambler 121710 XP Man-at-Arms Bronze | 05.01.2020 - 12:48 Uhr

    Der Vdeospielemarkt hat sich gewaltig verändert. Wir sind nicht mehr in den 90ern! Die Zukunft gehört Spielestreaming, Aboservices wie der Gamepass und co.

    Auch Free-to-play Spiele haben einen Anteil am Kuchen. Deshalb verstehe ich die Leute nicht, die immer NUR nach AAA Singleplayerspielen schreien. Die Hersteller müssen alle diese Trends berücksichtigen!

    Wer diese Trends verschläft wird irgendwann abgehängt werden von der Konkurrenz..

    4
    • Holy Moly 39294 XP Bobby Car Rennfahrer | 05.01.2020 - 13:02 Uhr

      Genau das. Oft sind wir es, die etwas „älteren“ (30+), die nach AAA Single-player Games rufen. Wenn ich mich im Verein bei den Kids und Jugendlichen hier umsehe, interessiert es diese beinahe Null. Davon laufen alle mit dem Handy vor der Nase rum und daddeln Pokémon Go oder andere Free to Play Games. Die Zeiten haben sich geändert.

      5
      • Thegambler 121710 XP Man-at-Arms Bronze | 05.01.2020 - 13:13 Uhr

        Nimm alleine mal Player unknown Battlegrouds her. Das Spiel wurde von vielen nur belächelt, hat sich aber alleine auf der Xbox über 5 Mio mal verkauft und ist somit einer der grössten Hits von Microsoft in der Generation.

        Microsoft hatte bei diesem Deal ebenso wie beim Minecraft Kauf ein sehr gutes Händchen bewiesen 😉

        1
        • Holy Moly 39294 XP Bobby Car Rennfahrer | 05.01.2020 - 15:49 Uhr

          Japp. Wirtschaftliche war PubG schon ein Glücksgriff. War zu der Zeit aber auch wirklich ein riesen Hype um Battle Royal Spiele. Bin auch einer von den 5 Millionen. Auch wenn ich in PubG echt ein no hander war und bin, und es anfangs lief wie ein Sack Schrauben, hat es einfach unglaublich gepusht. Das war Adrenalin pur jede runde.

          @Robilein ab und an ein AAA Titel ist achon nicht schlecht. Sonst bin ich absolut bei dir. Nach Hause kommen, Flimmerkiste und Konsole an, ab in den Sessel und entspannen.

          3
      • Robilein 194005 XP Grub Killer Elite | 05.01.2020 - 14:08 Uhr

        Ich bin 34 und hab sowas von Null Interesse an Handy Games😂😂😂
        Bei mir müssen es nicht mal AAA Titel sein. Will einfach vor der heimischen Glotze zocken.

        6
        • BLACK 8z 37675 XP Bobby Car Rennfahrer | 05.01.2020 - 14:19 Uhr

          Ich bin 28 und ich spiel keine Mobile Games und wenn ab und zu FtP Spiele, dann kauf ich dort nichts! Gab’s noch nie und wird es auch nie geben. Versteh da echt die Jugend nicht wie man einen Bogen um einen Top Singleplayer machen kann und man nur so sinnloses Zeug spielt.
          Sollte der Spielemarkt iwann mal auf SP verzichten und nur noch sowas machen, dann bin ich definitiv raus mit Gaming.

          6
          • Robilein 194005 XP Grub Killer Elite | 05.01.2020 - 14:43 Uhr

            Gut das Star Wars Jedi: Fallen Order so ein Erfolg ist. Die Singleplayer Spiele sind noch lange nicht tot.

            2
            • Vincent26 5460 XP Beginner Level 3 | 05.01.2020 - 14:49 Uhr

              Bei dem Game freue ich mich definitiv auf den 2ten Teil. Eines meiner Spiele des Jahres

              3
            • BLACK 8z 37675 XP Bobby Car Rennfahrer | 05.01.2020 - 19:21 Uhr

              Das stimmt, wobei ich ehrlich gesagt Anfangs echt meine Schwierigkeiten mit dem Spiel hatte, um damit warm zu werden! War schon kurz vor der Deinstallation bis ich den Schwierigkeitsgrad gesenkt hatte (Zwischen den ersten und zweiten Schwierigkeitsgrad liegen übrigens Welten), dann wurde es doch zunehmend besser, da der Spaßfaktor stieg und der Frustfaktor fiel.
              Hab es sogar auf 100% komplettiert und alle Erfolge geholt 😅

              Trotzdem wünsche ich mir für eine etwaige Fortsetzung weniger sinnloser Sammelkram und mehr Open World anstatt dieser teils aufgesetzten Schlauchlevels.
              Deswegen haben es viele Bekannte nicht zu Ende gespielt und es kritisiert.
              Darum hatte ich auch gewartet mit dem Kauf.

              0
        • Thegambler 121710 XP Man-at-Arms Bronze | 05.01.2020 - 17:07 Uhr

          Ich werde trotzdem XCloud irgendwann mal austesten 😉 Aber dauernd damit zocken kann ich mir aktuell echt nicht vorstellen!

          Aber gut, wenn mir wer zu Beginn der Generation gesagt hätte, dass ich irgendwann 80 Prozent Digitalgames besitze… die Zeiten ändern sich halt!

          0
  4. Morgoth91 83415 XP Untouchable Star 2 | 05.01.2020 - 13:39 Uhr

    Schon beeindrucken wie groß der Mobile Teil ist und klein der Konsolen Anteil. Da die Hürde für Mobile durch das eh vorhandene Smartphone natürlich deutlich geringer ist, hatte ich schon damit gerechnet das dort viel Geld gemacht wird. Oft investieren dort Leute wahrscheinlich auch kleinere Beträge immer mal wieder. Denke das geht fixer von der Hand als sich zuerst für den kauf einer Konsole zu entscheiden und dann auch noch Geld in einen Vollpreistitel zu investieren der einen vielleicht doch nicht so Spaß macht. Da hat Free to Play auf jeden Fall einen Vorteil. Umso beeindruckender das an dem System der Konsole noch so festgehalten wird. Klar sind da auch Milliarden erwirtschaftet worden aber gefühlt liegt das leichte Geld woanders. Hätte auch nicht gedacht das der PC doppelt so stark ist wie die Konsolen.
    Wäre auch spannend die Gewinne der einzelnen Sektoren zu kenne. Kann mir gut vorstellen das die Differenzen zwischen Investition und Gewinn im Mobile-Bereich geringer ist als im Konsolen-Bereich. Aber vorstellen und wünschen kann man sich ja viel.

    0
  5. Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 05.01.2020 - 13:50 Uhr

    Ich hab ja lange Ingress gespielt bis man mit den Microtransactions angefangen hat und hab auch alle Ableger wie Harry Potter, Pokemon Go oder Minecraft Earth gespielt. Aber Geld würde ich niemals ausgeben.

    Auch bei Gears POP hab ich mir die Erfolge geholt oder CoD Mobile auf LV 30 gespielt. Aber der Reiz verflog immer schnell.

    Klar das mobile Games soviel Gewinn abwirft. Gibt ja auch viel mehr Smartphones wie Konsolen und PCs.

    2
  6. FaMe 33120 XP Bobby Car Schüler | 05.01.2020 - 15:21 Uhr

    So! Dann möchte ich mein Alter auch offenbaren. Ich bin 37 und hoffe sehr, dass es bis zu meinem Ableben vollwertige Titel zu kaufen gibt. Free to Play ist mir mit zu viel Kosten verbunden. Da kann ich mich noch eher auf Episoden Games einlassen.

    0
  7. Dr Gnifzenroe 74225 XP Tastenakrobat Level 2 | 05.01.2020 - 15:59 Uhr

    Uff, das der Umsatz so stark zu Gunsten der Mobile Sparte geht, hätte ich nicht gedacht. Noch gibt es ja genug Stoff für alle Richtungen und ich hoffe, dass dies so bleibt. Auch wenn ich schon in der zweiten 40er Hälfte bin, möchte ich schon noch einige Jahre mit guten Games versorgt werden.

    0
  8. GreenHawk 2290 XP Beginner Level 1 | 05.01.2020 - 16:28 Uhr

    Die Überschrift ist aber komisch gewählt. Da steht Xbox One und im Artikel geht es um den kompletten Markt.

    0
  9. BigMac960906 21855 XP Nasenbohrer Level 1 | 05.01.2020 - 17:12 Uhr

    Das ist keine Überraschung. Der Markt steigt seit Jahren an. Fast jeder spielt irgendwas ^^

    0

Hinterlasse eine Antwort