Xbox One: Windows 10 Umsetzungen bedeuten mehr neue Xbox One Exklusivtitel

Der Markt ist voll von Blockbuster-Titeln, die der Konkurrenz im jeweiligen Genre fast keine Chance lassen. Mit einer neuen Strategie scheint sich das bald für Xbox One zu ändern.

Xbox und PC sind mit Windows 10 enger miteinander verbunden als jemals zuvor und nachdem das Betriebssystem nun auf der Xbox One und dem Rechner installiert ist, kommt der nächste große Schritt: Games.

Phil Spencer erklärte über Twitter, dass der Schritt zu Windows 10- und Xbox One-Umsetzungen eine noch größere Spielergemeinde bildet. Spieler haben eine noch größere Auswahl und können dabei auf noch mehr Spiele zurückgreifen.

Letztendlich wird unserer Meinung nach der Schritt mit Windows 10 in noch mehr exklusiven neuen IPs resultieren. Neue Marken, die meist ein großes Risiko darstellen, werden so einer größeren Spielergemeinde zugänglich gemacht und sorgen so auch für neue Xbox One-Entwicklungen. Es geht nicht darum existierende Spiele auf den PC zu portieren, sondern neue IPs attraktiver zu machen und das Risiko zu mindern. Nicht selten kam es vor, dass eine gescheiterte Spielmarke in Entlassungen oder gar Auflösungen ganzer Studios endete.

Gleichzeitig stellte Phil Spencer klar und untermauerte, dass die Xbox One und der Konsolenmarkt eine existentiell wichtige Rolle spielt – jetzt und in der Zukunft. Weiter arbeitet das Team daran die Xbox One zum besten Spielerlebnis auf dem Konsolenmarkt zu pushen. Dazu werden neue Partner gesucht, denen man während der frühen Entwicklungsphase unter die Arme greifen will, damit diese ihr Spiel erschaffen können, wovon sie immer geträumt haben.

Die Gründe für den Schritt auf Xbox- und Windows Umsetzungen liegen auf der Hand. Eine neue Franchise durchzuboxen ist in der heutigen Zeit äußerst schwer und in sämtlichen Spielgenres gibt es unantastbare Blockbuster, die keinen Platz für neue Konkurrenz lassen. Wenn dann eine komplett neue Franchise nur für eine Plattform erscheint, ist das Risiko für die meisten Entwicklerstudios einfach zu groß. Mit einer Umsetzung für Xbox One und Windows 10 wird dieses Risiko minimiert. Zwar werden jetzt nicht alle Xbox One Exklusivtitel gleichzeitig für Windows 10 veröffentlicht, aber es macht sich ein neuer Trend bemerkbar und neue IPs haben eine noch größere Chance.

Des Weiteren soll das Cross-Play-Feature dafür sorgen, dass noch viel mehr Spieler sich für neue Spiele begeistern, gemeinsam miteinander spielen und die Community wächst. Cross-Buy soll hier ebenfalls helfen neue Spielmarken zu etablieren, wobei Phil Spencer den Entwicklern nicht diktieren will, was für ihre Spiele gut ist. Einen Schritt weiter könnten Entwickler mit Windows 10 nicht nur den PC, sondern auch Tablet- und Smartphone-Gamer begeistern. Letztendlich mündet dies dann in einem Videospiel, dass auf der Xbox One- und allen Windows 10-Geräten spielbar ist. Xbox One-Besitzer dürfen schon einmal gespannt auf die E3 2016 blicken.

Hier noch ein erster Ausblick, welche Spiele für Windows 10 und Xbox One erscheinen werden. Cross-Play- und Cross-Buy-Features wurden bisher nur für Gigantic, Fable Legends und Killer Instinct: Season 3 bestätigt.

Xbox One Spieljahr 2016 – nicht vollständig

• Halo Wars 2 (Xbox One & Windows 10) – Fall 2016

• Fable Legends Open Beta (Xbox One & Windows 10) – Spring 2016

• ReCore (Xbox One & Windows 10) – 2016

• Sea of Thieves (Xbox One & Windows 10) – 2016

• Gigantic (Xbox One & Windows 10) – 2016

• Killer Instinct: Season 3 (Xbox One & Windows 10) – March 2016

• Gears of War: Ultimate Edition (Windows 10) – Spring 2016

• Ori and the Blind Forest: Definitive Edition (Xbox One & Windows 10) – Spring 2016

28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Shadow124XX 64395 XP Romper Stomper | 06.01.2016 - 10:16 Uhr

    Ich stehe dem ganzen noch etwas skeptisch gegenüber. Denn weniger Exklusivspiele für eine Konsole heisst auch weniger anreiz für Käufer. Wer schon einen potenten Rechner zu hause hat wird sich überlegen ob er daneben eine xbox stellt oder sich dann erst recht für die Konkurrenz entscheidet um so keine Exklusivtitel zu verpassen. Mir persönlich reicht eine Konsole, damit bin ich komplett ausgelastet und darum kommt mir auch nur eine Xbox ins Haus.Käufer wie ich profitieren wiederum durch ein mögliches mehrangebot an Spielen.Allerdings werden die PC versionen technisch immer die Nase vorn haben und so besteht die Gefahr das win10 exklusive games auf der xbox halbherzig wirken. War die alleinige optimierung doch vorher noch ein vorteil…

    0
  2. Ash2X 205480 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 06.01.2016 - 10:16 Uhr

    Wenn ihnen das Geld wichitg ist sollten sie auf jeden Fall dabei bleiben die PC Version nach hinten zu schieben – am Ende ist für PCler eine Kopie zu ziehen immernoch kinderleicht.

    0
  3. GURK3NS3PP 41285 XP Hooligan Krauler | 06.01.2016 - 11:46 Uhr

    Wenn man manche Kommentare hier liest (und vor allem auf anderen Seiten) meint man einige lesen nur die Überschrift…

    0
  4. King 360 0 XP Neuling | 06.01.2016 - 11:49 Uhr

    Ich denke für neue IPs ist es genau der richtige Weg. Anstatt ein Spiel für PS4 und X1 zu bringen, setzen sie es einfach für X1 und W10 um. Außerdem könnten X1 Spieler von PC Mods uvm. profitieren.

    @Schadow124XX
    ReCore wird in 4K natürlich besser aussehen. ABER dafür musst du auch einige Investitionen machen, die bei der Xbox One nicht nötig sind. Also eine 350€ Konsole inkl. Controller + Games usw. mit PC 4K zu vergleichen. Inhaltlich sind die Spiele identisch.

    @talla
    Da bist du aber schlecht informiert, denn Phil hat auch schon gesagt, dass es nach der Xbox One eine weitere Xbox Konsole geben wird.

    0
  5. King 360 0 XP Neuling | 06.01.2016 - 11:59 Uhr

    Es heißt ja mittlerweile nicht umsonst "Konsolenexklusiv" bei Sony und Microsoft. Mit dem Unterschied das durch W10 auch mehr 3rd Partys für exklusive X1 Games angesprochen werden.

    Wenn ein Dead Rising 3 für W10 erscheinen muss, damit ein Dead Rising 4 für Xbox One kommt, oder Sunset Overdrive für SO2 ist für mich alles super! Wenn ich dann die Games auf X1 noch auf jedem W10 Gerät auch spielen kann, bin ich happy.

    0
  6. Shadow124XX 64395 XP Romper Stomper | 06.01.2016 - 12:35 Uhr

    @king
    Die Auflösung ist die eine Sache, viel mehr sorge ich mich das zb. ein Recore auf XOne möglicherweise leblos ausschauen könnte, weil hier vielleicht an Objekten und Detailgrad gespart wird. Oder die fps so gedrosselt werden das nicht mehr das original spielgefühl aufkommt. Die ressorcen die sonst alleinig in die konsolenversion geflossen sind werden nun gesplittet. Wo die entwickler früher das unmögliche aus einer konsole herausgequätscht haben könnte nun ein liebloser port entstehen…

    0
  7. GURK3NS3PP 41285 XP Hooligan Krauler | 06.01.2016 - 12:41 Uhr

    Schon was von DX12 gehört? Die entwickeln jetzt nur noch eine Version und dann wird noch etwas für beide Versionen optimiert (ESRAM usw.)

    0

Hinterlasse eine Antwort