Xbox One

Xbox Sparte hat im letzten Quartal Einnahmen von 2,25 Milliarden Dollar erzielt

Die Xbox Sparte ist im Aufschwung und konnte im letzten Quartal Einnahmen von 2,25 Milliarden Dollar erzielen.

Die Einnahmen aus dem Xbox-Videospielgeschäft von Microsoft nehmen weiter zu, da der Schwerpunkt auf Diensten wie dem Xbox Game Pass liegt. Die Xbox-Sparte des Unternehmens brachte im letzten Geschäftsquartal, das am 31. März endete, 2,251 Milliarden Dollar ein. Das sind 18 Prozent mehr als im Vorjahr, verglichen mit 1,906 Milliarden Dollar im dritten Quartal 2017.

Anstatt zu teilen, wie viele Konsolen verkauft wurden, konzentriert sich Microsoft stattdessen auf seine aktiven Xbox Live-Benutzerzahlen. Im dritten Quartal 2018 hatte der Xbox Live Service 59 Millionen aktive Spieler pro Monat. Das sind 13 Prozent mehr gegenüber 52 Millionen im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Sea of ​​Thieves ist dazu das am schnellsten verkaufte Rare-Spiel aller Zeiten, verzeichnete nach zwei Tagen bereits 1 Million Spieler und nach einer Woche ganze 2 Millionen aktive Piraten.

= Partnerlinks

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Innuendo 20365 XP Nasenbohrer Level 1 | 27.04.2018 - 10:38 Uhr

    so lange ms mit der xbox gewinn macht, wird es auch die xbox geben. egal wie weit sony vorraus ist. gut für uns

    1
  2. Thakki 123490 XP Man-at-Arms Silber | 27.04.2018 - 13:26 Uhr

    Sehr gut, weiter so. Es geht definitiv in die richtige Richtung und wenn genug Gewinn übrig bleibt, kann auch brav in Entwicklerstudios investiert werden etc.

    2
  3. Killswitch0408 126870 XP Man-at-Arms Gold | 27.04.2018 - 14:44 Uhr

    Eigentlich bin ich froh das MS so einen schlechten Start mit der One hatte. Seitdem haben sie wirklich viel richtig gemacht und auf die Spieler gehört. Gut das da auch was hängen bleibt und wir hoffentlich noch lange eine Xbox haben werden.

    5
  4. Taomatrix 1955 XP Beginner Level 1 | 27.04.2018 - 15:23 Uhr

    Das erfolgreichste Rare Spiel!?….
    Leider hat MS nicht mitgeteilt wieviele wirklich den Vollpreis gezahlt haben. Und die es getan haben sind nicht gerade Happy mit dem Content für 70 Euro. Dann liefen zu der Zeit Aktionen wo man den Gamepass für nen Monat umsonst bekam. Mag sein das es die meisten Spieler hatte, aber viele sind schon wieder abgesprungen. Von daher sind all diese Zahlen mit Vorsicht zu genießen. Spätestens zur E3 muss der Preis der X runter, wenn MS nicht noch mehr Marktanteile an PC/PS4Pro verlieren will. Diese Gewinne kommen nämlich vorallem MS selbst zu gute. 3rd Partys verdienen weiterhin deutlich mehr auf der ps4. Die Umsätze werden größtenteils in Rabattschlachten generiert.
    Wirklich aufschlussreich sind die Zahlen erst im Detail. Aber gut solange man noch verdient passt es ja noch.

    2
    • Duck-D 25360 XP Nasenbohrer Level 3 | 29.04.2018 - 16:13 Uhr

      Gebe dir da im Prinzip Recht. Interessant sind aber die relativen Zahlen im Bezug. 18% mehr Umsatz bei 13% mehr aktiven Nutzern. Pro Nutzer also mehr Einnahmen. Die 1 Euro Aktion hat da sogar den gegenteiligen Effekt, was bedeuten kann, dass durch den Köder ordentlich Kohle durch Neukunden reinkam oder Bestandskunden mehr ausgegeben haben.

      Zudem war der Oster Sale zumindest zum Teil noch im ersten Quartal. Warten wir auf die Zahlen von Q2. Die müssten dann ja im Vorjahresvergleich schlechter ausfallen.

      Ist müßig. Wir werden es nicht erfahren.

      Heinz (Wäscher) Schenk würde sagen:

      „Isch kann so ned abbeide“

Hinterlasse eine Antwort