Xbox Series S: Extrem leistungsfähige Maschine, laut Brett Bibby von Unity Engine

Laut Brett Bibby von Unity Engine ist die Xbox Series S eine extrem leistungsfähige Maschine, die sich darauf konzentriert, eine ähnliche Erfahrung bei einer niedrigeren Auflösung zu liefern.

Die Einführung einer Konsole der neuen Generation zu einem Preis von nur 299 Dollar war ein beeindruckender Schritt von Microsoft, aber obwohl es wahrscheinlich ihre Verkäufe in den kommenden Jahren erheblich steigern wird, waren viele besorgt über die niedrigeren Spezifikationen der Konsole und die Kluft in der Leistung zwischen ihr und dem Flaggschiff Xbox Series X.

Chief Product Officer Brett Bibby von Unity Engine und Solo-Entwickler des Xbox Series X/S-Launch-Titels The Falconeer Tomas Sala sind der Meinung, dass die Xbox Series S mehr als fähig ist, sich für die Gesamtheit dieser Konsolengeneration zu behaupten.

„Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Mehrheit der Menschen keinen Bildschirm mit 4K120 hat, also gibt es ein Publikum, für das die S konzipiert ist“, sagte Bibby. „Vielleicht brauchen sie einige der Details, die die X erreichen kann, gar nicht. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass die S eine extrem leistungsfähige Maschine ist, da diese Hardware-Unterschiede darauf ausgerichtet sind, ein ähnliches Erlebnis bei einer niedrigeren Auflösung zu bieten.“

Bibby fuhr fort und betonte, dass die Xbox Series S fast alle Merkmale aufweist, die ihr leistungsfähigeres Gegenstück ausmachen, von der Unterstützung für Raytracing über eine SSD bis hin zu einer weitgehend ähnlichen CPU.

„Das ist ein wirklich intelligenter Ansatz, das Gerät verfügt über Raytracing, eine SSD, nominell die gleiche CPU wie eine Series X“, sagte er. „Das Einzige, was ihr fehlt, ist die Leistung, um mit 4K zu laufen – was einfach nicht immer benötigt wird. Der Schlafzimmerfernseher eines Teenager-Spielers wird wahrscheinlich kein 4K-Wallhanger-Biest sein, so dass er für solche Situationen hervorragend geeignet ist. Ich würde erwarten, dass die Xbox Series S ein echtes Unterscheidungsmerkmal dieser Generation sein wird.“

Der Falconeer-Entwickler Sala wies derweil darauf hin, dass dank Funktionen wie Smart Delivery die Leistungslücke zwischen der Xbox Series S und X für die Entwickler leicht zu schließen ist. Er fügte jedoch hinzu, dass es bei dieser Generation mehr um Gameplay-Innovationen als um visuelle Sprünge gehen werde, und dass es in dieser Hinsicht an der Hardware der Xbox Series S nicht mangele.

„Mit Smart Delivery hat das Xbox-Team sichergestellt, dass Spiele unabhängig von der Plattform, auf der sie gespielt werden, optimiert werden können“, so Sala. „Dies gibt den Entwicklern die Möglichkeit, ihre Veröffentlichungen sowohl auf die Series S als auch auf die Series X zuzuschneiden, ohne dass sie für einen der beiden Spieler Kompromisse eingehen müssen. Ich denke, es wird auch darauf ankommen, wie das Spielerlebnis gestaltet werden soll. Immer mehr geht es nicht mehr um fotorealistische Grafiken, sondern um innovative, unglaubliche, flüssige und fesselnde Erlebnisse, die insgesamt die Zahl der rein realistischen Erlebnisse übertreffen werden. Am Ende des Tages ist der Inhalt König und die Konsole mit den besten Spielen wird sich durchsetzen.“

Es ist noch nicht allzu lange her, dass der Xbox-Systemarchitekt Andrew Goossen auch über den empfundenen Mangel an Leistung der Xbox Series S sprach und sagte, dass die Konsole die nächste Generation nicht aufhält, sondern vielmehr voranbringt.

41 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bueli 3080 XP Beginner Level 2 | 21.11.2020 - 16:08 Uhr

    Hab auch die series s daheim und bin sehr zufrieden hab günstig noch ne 480 GB SSD geschossen sowie einen USB 3.1 Adapter. Dort lagern jetzt die one und 360 spiele. Schade das die enhanced Optionen der one x nicht übernommen wurden selbst in 1440p wäre das schick gewesen und valhalla mit 30 fps ist wirklich bescheiden.

    1
  2. Devilsgift 22810 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.11.2020 - 17:49 Uhr

    Ich habe vorerst auch nur ne Series S, aber der Unterschied zur One S ist schon gewaltig. Und der Preis ist einfach top.

    0
  3. Ceidae 1820 XP Beginner Level 1 | 21.11.2020 - 18:25 Uhr

    Ich bin hin- und hergerissen von der Serie S. Bislang habe ich eine One X, mit der die Tochter liebäugelt und gerne ihre alte One ersetzen möchte.
    Unser FullHD Fernseher im Wohnzimmer läuft noch tadellos, daher kommt auch vorerst kein neuer 4k Fernseher in Frage. Meine Spielesammlung ist digital. – Daher erfülle ich viele Kriterien für die Serie S.
    Die Serie X hat zwar viele Vorteile (etwas mehr Speicher, schneller, und evtl. bessere Grafik bei 4k) aber vom Gedanken her reicht mir eigentlich die Serie S.
    Sofern die Serie S mein One X ersetzen kann, ist sie meine erste Wahl.

    0
  4. Hey Iceman 94505 XP Posting Machine Level 2 | 21.11.2020 - 18:57 Uhr

    Sie ist wirklich eine gute alternative, wenn man kein High end Equipment zu Hause hat.

    0
  5. Carolin4060 900 XP Neuling | 21.11.2020 - 20:29 Uhr

    Recht haben sie! Die Series S hat durchaus was aufm Kasten. Das Problem liegt eher daran, dass die meisten Entwickler wohl nicht gewillt sind/sein werden ihre Spiele auf die Konsole zuzuschneiden. Damit hab ich aber von vornherein gerechnet. Aus dem selben Grund kriegt man von vielen Spielen auch keine Switch Version oder oftmals nur schlecht angepasste Ports. Da ist den meisten leider der extra Aufwand doch zu viel. Ich liebe die kleine trotzdem und bin froh sie gekauft zu haben.

    0
    • 2501PM 540 XP Neuling | 21.11.2020 - 22:10 Uhr

      Schlechte ports auf der Switch gibt es aber auch sehr viele gute und die lassen sich in Handheld Modus sogar sehen. Ich merke schon am Beitrag das du keine Switch besitzt sonst wüsstest du das. klar mit der Neuen Gen wird es wohl schwieriger auf die Switch die neuen Titel zu Porten deswegen wird ja noch an einer switch pro gewerkelt was bis jetzt ich „noch“ ein Gerücht ist. Was damals bei der Switch lite am Anfang ja auch ein Gerücht war.

      0
      • Carolin4060 900 XP Neuling | 22.11.2020 - 12:33 Uhr

        Dann hab ich mir wohl meine 200+ Stunden Animal Crossing auf meiner Switch Lite die letzten Monate nur eingebildet xD Tja 🤣🤣

        1
    • deRoemer 90410 XP Posting Machine Level 1 | 22.11.2020 - 07:49 Uhr

      „Das Problem liegt eher daran, dass die meisten Entwickler wohl nicht gewillt sind/sein werden ihre Spiele auf die Konsole zuzuschneiden“

      Was ein Quatsch.. -_-

      0
      • Carolin4060 900 XP Neuling | 22.11.2020 - 12:31 Uhr

        Dann erkläre mir mal warum bis jetzt kaum ein Series S Spiel die beworbenen Features auch nutzt? MS hat die kleine als 1440p Maschine angepriesen. In der Realität laufen aber 90% der games in 1080p oder sogar darunter. Und selbst wenn 1440p angepeilt werden leidet dafür die framerate und wird auf 30 fps gelockt. Was ich sehr schade finde ist, dass selbst die Microsoft first party Titel die Features kaum unterstützen. Bei Halo MCC oder Forza Horizon 4 hatte ich fest mit den beworbenen 1440p gerechnet, aber Pustekuchen. Dass sich alle Fanboys immer sofort angegriffen fühlen nur weil man die Realität nicht ignoriert xD Wie gesagt liebe ich die Series S, bin Xbox fan seit dem original. Trotzdem bleib ich bei sowas objektiv. Wenn eine Firma ein Gerät mit Dingen bewirbt, die, bis jetzt jedenfalls, nicht oder nur kaum eingehalten werden finde ich das schon etwas schade. Würde die Series X bei den meisten Titeln kein 4k 60fps packen wäre die Hölle los. Warum sollte man da dabei der S also nicht ansprechen dürfen?

        2
        • cw203 540 XP Neuling | 22.11.2020 - 16:28 Uhr

          Stimme dir im großen und ganzen zu! Habe dem Framelock bei Halo auch bemerkt.
          Vllt. ändert ein Update da noch mal was glaube aber nicht wirklich dran.

          Mit den schlechten Ports stimmt auch vollkommen man braucht sich nur mal Fifa auf der Switch anschauen.

          1
          • Carolin4060 900 XP Neuling | 22.11.2020 - 21:12 Uhr

            Ganz genau. Ich bin der Meinung auch wenn man großer Fan von etwas ist sollte man oder muss man sogar etwaige Unstimmigkeiten ansprechen. Würden die Leute das nicht tun hätten wir 2013 eine all digital Xbox One mit Kinect Zwang bekommen.

            Stimmt, gerade die Sportspiele auf der Switch sind da ein gutes Beispiel. Da fällt mir persönlich MX GP 19 ein. Eine absolute Frechheit was einem da angedreht wird. Aber auch andere Multiplattform Titel leiden darunter. Obwohl die switch ordentlich was auf dem Kasten hat für ihre Verhältnisse gibt’s oft nur halbbackene portierungen, weil man sich nicht die Mühe macht die Spiele zu optimieren.

            1
  6. greenkohl23 12480 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 21.11.2020 - 23:12 Uhr

    Ich habe zwar eine xsx bin aber Fan der kleinen s. Als zweite Konsole für mein Büro kann ich sie mit gut vorstellen. Mein Bruder der eher Gelegenheitsspieler ist steht auch auf die s. Er investiert nicht so viel und bekommt trotzdem viel Leistung. Ich denke nicht das der Aufwand führt die Anpassungen auf der s so immens sind. Guckt man auf den PC gibt es ja das die gleichen Schwierigkeiten und das wird seit Jahren mit wenig Aufwand gelöst

    1
  7. NGDestiny90 1630 XP Beginner Level 1 | 22.11.2020 - 18:00 Uhr

    Habe auch eine Series S zum Launch gekauft und bin positiv überrascht worden. Die Grafik bei Forza Horizon 4, Gears 5 und Valhalla reicht mir vollkommen aus.

    Schade sind nur die Einschnitte beim Speicherplatz und dass die One-Spiele nicht in der One-X-Version laufen.

    Hätte ich die Chance gehabt, eine Series X zu kaufen, hätte ich mir jedoch lieber das Flaggschiff gekauft.

    0
  8. StoneBanks420 66650 XP Romper Domper Stomper | 22.11.2020 - 18:29 Uhr

    Bin selber Besitzer der Series s und war auch sehr positiv überraschend von der Leistung. Speicher is mir egal, da ich auf der S eh bloss Koop Games habe und die passen ohne Probleme drauf 🤓✌

    0

Hinterlasse eine Antwort