Xbox Series S: Preisreduzierung in Japan hatte nichts mit der PlayStation 5 zu tun

Phil Spencer gibt bekannt, dass die Reduzierung des Kaufpreises der Xbox Series S in Japan nicht mit der PlayStation 5 in Verbindung steht.

Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt seine kommenden Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S weltweit am 10. November 2020 auf den Markt zu bringen. Zwar sind, was die Veröffentlichung angeht, die Bedingungen klar definiert, aber die zur Verfügung stehenden Weltmärkte unterscheiden sich dennoch sehr stark voneinander.

Zuletzt hatte es Microsoft immer schwer einen Fuß in den asiatischen Bereich mit seinen Konsolen zu bekommen.

Im Vorfeld wurde gemutmaßt, dass die Preisreduzierung der Xbox Series S in Japan von 32.980 Yen auf 29.980 Yen kurz vor Bekanntgabe der Vorbestellungen der PlayStation 5 geschuldet ist. Die Differenz von 3.000 Yen entspricht dabei circa 28 US-Dollar.

Phil Spencer, Head of Xbox, räumte in einem Interview mit Weekly Famitsu mit dem Gerücht auf. Er sagt, dass die Reduzierung nichts mit der Konkurrenz zu tun hatte, sondern eher die Lösung für das Problem von bestehenden Wechselkursen darstellte und genau das war, was die japanischen Kunden sich preislich vorgestellt hatten.

Die aktuellen Zahlen scheinen Spencer recht zu geben. Die Xbox Series X als auch die Xbox Series S sind beide in Japan restlos ausverkauft.

50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Tischbein 940 XP Neuling | 11.10.2020 - 02:41 Uhr

    Die könnten die für 2,50 anbieten und trotzdem würde sie kaum gekauft werden. Japan gehört unanfechtbar Sony, die Japaner besitzen in dieser Hinsicht einen sehr großen stolz auf Landeseigene Produkte

    0
      • FabiX 1300 XP Beginner Level 1 | 11.10.2020 - 08:52 Uhr

        Du kennst ja die angebotene Menge nicht. Wenn ein Markt tendenziell weniger abnimmt, wird er auch entsprechend kalkuliert. Die wichtigen Märkte wollen ja mit mehr versorgt werden.

        Somit denke ich, dass MS vielleicht nicht unbedingt damit gerechnet hat, dass nun beide vom Start weg ausverkauft sind, aber die prognostizierte Absatzmenge vermutlich sehr überschaubar war.

        0
        • TCW Sam Vimes 7290 XP Beginner Level 3 | 11.10.2020 - 09:33 Uhr

          Sicher richtig. Aber wenn das kleinere kontingent innerhalb von minuten ausverkauft ist, kann man die obige aussage schon als quatsch bezeichnen. Japan ist Sonyland, ohne frage. Trotzdem verkauft sich dort mehr als nur die PS. Hier fährt ja auch nicht jeder bmw, vw oder audi…

          2
  2. GehirnSirup 79725 XP Tastenakrobat Level 4 | 11.10.2020 - 06:36 Uhr

    eigentlich war ja auch die Rede das die S die Hälfte von der X kosten wird. Aber selbst für 300€ bekommt man starke Hardware.

    0
    • Rapza624 76820 XP Tastenakrobat Level 3 | 11.10.2020 - 07:01 Uhr

      Offiziell war davon sicher nie die Rede. Bis zum Leak der Series S war sie ja nur ein schlecht gehütetes Geheimnis. Dann wurde ja auch sofort der Preis bekannt, davor wurden Preisdetails ja totgeschwiegen.

      0
  3. Captain Satan 8450 XP Beginner Level 4 | 11.10.2020 - 13:03 Uhr

    Um in Japan mit der XBOX endlich Markanteile zu gewinnen könnte Microsoft auf ein etabliertes japanisches Unternehmen zu gehen, diese sollen die XBOX unter einem komplett anderen Namen veröffentlichen. Evtl. noch in der Produktion ein etwas anders Gehäuse und gut ist.
    Dadurch wird dem japanischen Casual Gamer suggeriert, er kauft ein japanisches Produkt auf dem zufällig halt auch XBOX Spiele laufen 😅

    So oder ähnlich macht es Nintendo doch auch in China

    0
  4. schmusekader 10500 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.10.2020 - 22:26 Uhr

    Ich hoffe die Series X wird genügend Japanische Novel Spiele anbieten. Denn darauf sind Japaner sehr scharf. Ach wenn sie sich nur Fate Extella erkauft hätten oder gar Senran Kagura. 🤔

    0

Hinterlasse eine Antwort