Xbox Series S: Wie die Abwärtskompatibilität wirklich funktioniert

In einem neuen Beitrag der Technikexperten von Digital Foundy wird ausführlich auf die Abwärtskompatibilität der Xbox Series S eingegangen.

Microsoft legt seit Jahren einen großen Fokus darauf, dass Spiele früherer Xbox-Konsolen nicht nur weiter unterstützt und spielbar gemacht werden, sondern diese Erhalten auch viele optische Aufbesserungen, wie eine höhere Auflösung, eine bessere Bildrate oder mehr Details.

Wie das Ganze mit der Xbox Series X bei Gears 5 funktioniert wurde uns bereits demonstriert. Das 2019 erschienene Exklusiv-Spiel erstrahlt dank nativer 4K-Auflösung, bei bis zu 120 Bildern pro Sekunde und mehr Details als in der PC-Version in ganz neuem Glanz.

Nun hat Richard Leadbetter von Digital Foundry die Gelegenheit bekommen direkt mit der Hardware-Abteilung von Microsoft ins Gespräch zu kommen und hat viele neue Informationen zur Abwärtskompatibilität der kleineren und günstigeren Next-Gen-Einstiegskonsole Xbox Series S für uns im Gepäck.

An der Auflösungsfront lässt sich kurz und knapp zusammenfassen, dass die Xbox Series S stets die Ausgabe einer 1440p-Auflösung anstrebt. Somit werden Original-Xbox-Titel, die in der Regel 480p als Zielsetzung hatten, mit einer dreimal höheren Auflösung ausgeben. Bei Xbox 360-Titeln, die eine Zielsetzung von 720p hatten, wird die Auflösung somit verdoppelt. Auch, wenn das im ersten Moment niedriger erscheint als die 4K-Ausgabe der Xbox One X hinsichtlich der Abwärtskompatibilität, umso größer ist der Spielraum für die Performance.

Wo die alten Jaguar-CPU-Kerne der Xbox One X in manchen Szenarien die Erfahrung eingeschränkt haben, so ist dank der nun viel schnelleren Zen-2-CPU der Xbox Series S viel mehr Luft nach oben, um Bildraten stabil zu halten.

Es ist lediglich zu beachten, dass nur die Xbox Series X ältere Xbox One (X)-Spiele samt ihrer Xbox One X-4K-Verbesserungen abspielen kann. In der Regel handelt es sich dabei um eine angestrebte 4K-Auflösung und eine höhere Texturequalität. Diese Xbox One X-Verbesserungen sind für die Xbox Series S allerdings irrelevant, weil die bereits erwähnte angepeilte Auflösung nur 1440p entspricht und die Spiele somit auch bis zu 30 % kleiner werden.

Dafür profitieren die abwärtskompatiblen Spiele auf der Xbox Series S an anderer Stelle.

Abwärtskompatible Spiele mit einer dynamischen Auflösung werden nun stets in einer höheren Auflösung dargestellt, es wird Verbesserungen an der Texturfilter-Qualität geben, sodass weiter entfernte Texturen scharf bleiben und nicht verwaschen wirken, die neue SSD als Speichermedium wird Ladezeiten massiv verkürzen. Das Auto-HDR-Feature bietet die Möglichkeit, ältere Spiele, die nie für HDR ausgelegt waren, einen erweiterten Farbraum bekommen und ausgewählte Xbox One-Spiele werden mit einer Verdopplung der Bildrate auf eurer Konsole wiedergegeben.

Die Spiele, im Rahmen der Abwärtskompatibilität, werden die volle Leistung der neuen Zen-2-CPU und der neuen RDNA 2-GPU nativ nutzen können egal, ob diese speziell optimiert wurden oder nicht.

  • Höhere Auflösungen von abwärtskompatiblen Spielen
  • Verbesserung der Texturfilter-Qualität
  • Massive Verringerung der Ladezeiten durch die SSD
  • Auto HDR erweitert den Farbraum eurer Spiele
  • stabilere Bildraten dank der neuen Zen-2-CPU
  • Ausgewählte Spiele laufen mit doppelter Bildrate
    (30 FPS auf 60 FPS oder 60 FPS auf 120 FPS)

Xbox Series S-Gameplay von Gears 5 in 1440p bei 120 FPS:

„Wir haben die Xbox Series S so konzipiert, dass sie Spiele samt ihrer Verbesserungen auf eine Weise darstellt, wie es die Xbox One X bislang im Bereich der Abwärtskompatibilität nicht konnte. Bestehende Xbox One-Spiele können upgedatet werden, um dem Nutzer die doppelte Bildrate zu spendieren. Dies war recht einfach möglich durch die mehr als doppelt so schnelle CPU und GPU im Vergleich zur Xbox One und tatsächlich laufen auf der Xbox Series S die Xbox One S-Spiele besser als auf der Xbox One X.“

„Es benötigt keinen hohen Aufwand um für eine Verdopplung der Bildrate zu sorgen. Wir wollten es den Entwicklern und Publishern so einfach wie möglich machen“, so Andrew Goossen, Systemarchitekt bei Microsoft.

Die Entwickler können selber entscheiden, ob sie genannte Funktionen von selbst einbauen oder dies in Kollaboration mit dem Kompatibilitätsteam von Microsoft geschieht.

139 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Don Lui 10860 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 21.09.2020 - 02:38 Uhr

    @schmusekader ich glaube auch bei Forza Horizon 4 waren 4K und 60FPS confirmed

    0
  2. Jayx90 1980 XP Beginner Level 1 | 21.09.2020 - 07:38 Uhr

    @juicebrother du bist 100% genau so einer den ich in meinen Kommentaren beschrieben habe. Nochmal das es sich heraus Kristallisiert: ich kaufe mir eine Xbox series X, habe PlayStation als kauf nie erwähnt und werde mir auch ganz sicher keine zulegen. Außerdem ist die Kommentar Funktion genau dazu da seine meinung zu teilen und die kann auch überhaupt nicht deine oder sonstigem passen. Also muss ich doch nochmal den spiegel vor dich oder sonstigen Möchtegern Moralapostel halten und sehr kräftig lachen, weil die sache so lächerlich ist, das ich wirklich hier sitze und mir mit meinen Kollegen den arsch ablache. Es ist wirklich zum feiern. Ich schließe die Diskussion jetzt hier ab und gehe auf nichts weitere ein. Küsschen und noch eine schöne Woche 😘

    0
    • juicebrother 53760 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.09.2020 - 09:09 Uhr

      Schön, feut mich für dich, wenn wieder alles supi ist und, dass ich dich und deine ganzen Kumpels erheitern konnte genauso. Kam zwar bei deinem emotionalen Aufschrei noch ’nen kleinen Tick anders rüber, aber hey, Stimmungen ändern sich und das ist völlig okay : )

      Dir auch noch eine schöne Woche : )

      0
  3. wollex81 4020 XP Beginner Level 2 | 21.09.2020 - 08:19 Uhr

    Warum gibt es eigentlich fast nur Berichte zur XSS.

    Ich weiß komische Frage aber ernst gemeint.

    1
  4. Xbox117 18120 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 21.09.2020 - 08:42 Uhr

    Welche Games boten den 60fps auf der Xbox One? Wohl die wenigsten, hauptsächlich wohl Indie Games. Ich hole mir doch keine neue Konsole um Indie Games mit 120fps zu spielen. Aber immerhin werden dann endlich ein Großteil der Games eindlich mit 60fps laufen, dass ist schon mal was.

    0
  5. MARVEL 23420 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.09.2020 - 09:43 Uhr

    Irgendwie hoffe ich immer noch, dass noch mehr Spiele der originalen Xbox und der 360 abwärtskompatibel „gemacht“ werden.
    Es wäre einfach so cool eine Konsole für „alles“ zu haben.

    0
  6. Bonny666 62190 XP Stomper | 21.09.2020 - 16:22 Uhr

    Native AK und keine Emulation mehr. Sehr sehr geil und absolut von vielen unterschätzt. Das wird super.

    0
  7. bunnebacke68 1000 XP Beginner Level 1 | 27.09.2020 - 16:45 Uhr

    [email protected]

    Ich habe diesen TV

    https://www.lg.com/de/tv/lg-OLED65C97LA

    Also für Fernsehen und zocken, absolut perfekt.

    Jetzt meine eigentliche Frage, Xbox serie x oder Xbox serie s?

    Die “ S “ reizt mich schon, sie ist handlich, passt eigentlich perfekt in das Wohnzimmer und ist überall zu kaufen im Gegensatz zur “ x“

    Und das mit der Festplatte, sehe ich nicht so problematisch, da ich maximal 2 Spiele gleichzeitig zocke

    Bin für jede Hilfe dankbar

    LG

    0

Hinterlasse eine Antwort