Xbox Series X Dashboard: Aufteilung in Module soll Betriebssystem flexibler und schneller beim Ausliefern von Updates machen

Die Aufteilung des Xbox-Dashboards in Module soll das Betriebssystem künftig flexibler machen und Updates könnten dadurch schneller ausgeliefert werden.

Das Xbox Team soll zukünftig flexibler und gezielter Updates für das Betriebssystem von Xbox Series X|S und Xbox One (X|S) ausrollen können, in dem man es unterteilt.

Die Weichen dazu stellten die Ingenieure jetzt mit dem neusten Xbox Insider-Update für eine kleine, auserwählte Gruppe im Omega Ring.

Wie Brad Rosestti vom Xbox Preview Programm schreibt, ändert das Update den Build Prozess. Dadurch können Teile des Systems, wie etwa die Einstellungen oder der Guide, auch ohne den Download eines kompletten Dashboard-Builds eine Aktualisierung erhalten.

Das Dashboard wird demnach in Module oder Kategorien aufgeteilt und erlaubt es zunächst Insidern neue Funktionen testen zu können, ohne ein komplettes Build herunterladen zu müssen. Die neue Flexibilität könnte dazu führen, dass die Dashboard-Updates in kürzeren Abständen für alle ausgerollt werden.

Brad Sams von Thurrott spricht im aktuellen Video über die neue Update-Methode des Xbox-Dashboards.

77 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Lyk3 55240 XP Nachwuchsadmin 7+ | 17.01.2021 - 19:22 Uhr

      ???

      Davon steht hier doch nicht das geringste. Es geht darum das man kein 500 oder mehr Update runterläd sondern eher kleine happen für das entsprechende Modul des Dashboards also vllt nurnoch 50 MB die dann auch einfach im Hintergrund laden könnten statt in einem Downloadfenster festzuhängen.

      0
      • HungryVideoGameNerd 105095 XP Hardcore User | 17.01.2021 - 20:48 Uhr

        Ja ruhig bleiben. Habs schon verstanden weil ich kann lesen. Aber da das dashboard ja irgendwie ständig geändert wird, kann es doch such durchaus hier wieder der fall sein. Man sind hier alle schon wieder passiv aggressiv unterwegs im moment 😅

        0
  1. Gideon 1140 XP Beginner Level 1 | 17.01.2021 - 17:55 Uhr

    Warum nicht eine Option das Updates erst beim Ausschalten installiert werden?!? Es geht zwar bei der SX sehr flott, aber es nervt trotzdem wenn man erstmal warten muss…

    0
  2. BenioX60 25185 XP Nasenbohrer Level 3 | 17.01.2021 - 18:36 Uhr

    Super gut. Es passiert was auf der Box. Freut mich sehr , dass ich die XSX gekauft habe, eine Investition für jetzt und die Zukunft 🙂

    0
  3. greenkohl23 50245 XP Nachwuchsadmin 5+ | 17.01.2021 - 20:20 Uhr

    Finde ich vernünftig, genau das gleiche haben wir auf Arbeit mit unserer Software auch gehabt. Man ist dadurch deutlich flexibler und kann auch viel schneller kleine fixes ausrollen. Das Ganze bietet auch super Vorteile, wenn man a/b Tests mit verschiedenen testergruppen machen will. Ich sehe da eigentlich durchweg nur positive Seiten.

    1
  4. willlee1985 12050 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 17.01.2021 - 21:47 Uhr

    Gut, dass das umgekrempelt wird. So kann man Updates schneller und kleiner ausrollen, auch wenn ich bisher von Updates noch gar nichts mitbekommen habe auf der XSX.

    0
  5. Captain DohDoh 6800 XP Beginner Level 3 | 17.01.2021 - 23:18 Uhr

    Ja ok, macht technisch sicher Sinn und stört vermutlich gar nicht … Updates beim runterfahren wären natürlich optimal und nicht beim hochfahre

    0
  6. j0un3s 41060 XP Hooligan Krauler | 18.01.2021 - 07:06 Uhr

    Da bin ich ja mal gespannt.
    Es könnten wegen mir mal noch ein paar Designs hinzugefügt werden 😀 .

    0

Hinterlasse eine Antwort