Xbox Series X: Abwärtskompatibilität soll Kunstform bewahren und nicht mehr Spiele verkaufen

Jason Ronald gibt bekannt, dass es nicht das Ziel ist mithilfe der Abwärtskompatibilität mehr Spiele zu verkaufen.

Die Abwärtskompatibilität ist seit Jahren und seit mehreren Xbox-Konsolen ein zentraler Bestandteil der eigenen Strategie von Microsoft.

Mit den kommenden Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S geht Microsoft noch einen Schritt weiter und bietet nicht nur eine Kompatibilität zu Original-Xbox-, Xbox 360- und Xbox One-Spielen an, sondern wertet diese zusätzlich noch mit verschiedenen Verbesserungen auf. Diese Spiele profitieren nativ von der neuen Hardware, erhalten verkürzte Ladezeiten sowie verbesserte Bildraten und werden dank Auto-HDR auch hinsichtlich ihrer dargestellten Beleuchtung angepasst.

In einem Interview mit Inverse gibt Jason Ronald, Director of Program Management bei Xbox, bekannt, dass es nicht darum ginge mehr Einheiten zu verkaufen, sondern darum die Kunstform so zu bewahren, wie Spieler sie kennen und lieben.

Im Detail sagt er: „Es gibt kein anderes Medium – wie Musik, Filme oder was auch immer – wo, wenn Sie sich entscheiden, ein neues Gerät zu kaufen, Ihr Katalog nicht mit Ihnen kommt. Wir wollen diese Art von Erfahrung mit Spielen. wenn Menschen sich entscheiden mit ihrer Zeit oder ihrem Geld in unser Ökosystem zu investieren, wollen wir diese Investition respektieren.“

„Es geht nicht darum, mehr Exemplare zu verkaufen. Es geht darum, die Kunstform zu bewahren, die wir kennen und lieben.“

Auch, wenn es nicht das Ziel sein sollte, so ist es bestimmt ein netter Nebeneffekt, denn durch die vielen Verbesserungen auf der neuen Konsolengeneration, werden auch viele alte Spiele wieder interessant(er).

31 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DantetheDevil76 1040 XP Beginner Level 1 | 05.11.2020 - 15:40 Uhr

    Das ist aber auch das größte Zugpferd der XBOX. Ich sag mal so, würde Sony endlich von ihrer Geldgier ablassen, würde meine Ps4 hier nicht nur einstauben. Denn ich würde gern Games wie Metal gear 4, Killzone 1-3 (4 war ein Bond Game und hatte mit Killzone nur noch wenig gemein) und vorallem die Ps3 God of War Teile wieder zocken. Aber ich habe keine Lust deswegen noch ein abo abzuschließen. Ich weiß noch wie PsNow gestartet ist, Nur Kreditkarten zwang und einem Preisleistungs verhältniss was schon beschämend war. Ab da wurde mir auch bewusst, das Sony erst an sich selbst und dann an das Geld und dann an den Profit und dann …… naja irgendwann kommen dann auch mal die Kunden 😉
    Und dieses Gefühl hatte ich bei XBOX noch nicht einmal… ganz im Gegenteil.

    Der Series Slogan hätte auch heißen können:

    WE LOVE USER

    1
  2. churocket 125140 XP Man-at-Arms Gold | 05.11.2020 - 16:55 Uhr

    Ich finde das gut und so sollte es auch sein, Nintendo hat das auch mal gemacht 😁😁😁

    0
  3. BenioX60 17400 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 05.11.2020 - 18:47 Uhr

    Geile #Sache mit der AK. Einmal gekauft und weiter spielen. So kann man das liebe Geld für neue Spiele sparen.

    0
  4. Mancarfel 3000 XP Beginner Level 2 | 05.11.2020 - 21:50 Uhr

    Bestes Feature ever!! 👏🏻 Und echt schön, dass es so stark in der Xbox-DNA verankert wird, wenn man deren Worten glauben schenken mag!

    Wie geil wäre es als alter Mann seine prägensten Spiele und Erfolge zeigen zu können und sich durch pure Nostalgie beim Anspielen der alten Games lange am Leben zu halten! 😛😊

    1

Hinterlasse eine Antwort