Xbox Series X: Botschaft von Maxi Gräff zum Weltfrauentag

Maxi Gräff von Microsoft Deutschland hat eine Botschaft für alle Gamer zum Weltfrauentag.

Zum Weltfrauentag hat Maxi Gräff eine Videobotschaft für alle Gamer aufgezeichnet. Das Video könnt ihr euch hier anschauen:

78 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MetalGSeahawk21 30570 XP Bobby Car Bewunderer | 08.03.2021 - 16:14 Uhr

    Traurig. Kann es auch nicht verstehen. Girl Power, Go. Respekt und Gleichberechtigung ist leider auch in D noch lange nicht selbstverständlich…

    2
  2. Hey Iceman 172185 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 08.03.2021 - 16:43 Uhr

    Ohje das standbild wird der Maxi nicht gerecht.
    Wenns nicht die Frauen sind dann sinds die Ausländer wenn die nicht dan die Religion.
    Die ganze Welt ist Ungerecht.
    Wann ist eigentlich Weltehemanntag um die Unterdrückung der Armen Männer zu zeigen die unter dem Joch der Frauen sind mit ihrem Ring um ihn zu knechten und ewig zu Binden?

    4
    • juicebrother 93680 XP Posting Machine Level 2 | 08.03.2021 - 18:16 Uhr

      Hatten wir auch heute das Thema und uns dann darauf geeinigt, dass uns (den Herren) einfach die 364 restlichen Tage des Jahres gehören 👌

      3
        • juicebrother 93680 XP Posting Machine Level 2 | 08.03.2021 - 19:38 Uhr

          Ach, so böse war das gar nicht 😜

          Die Diskussion/das Rumgealbere hatte eine Kollegin losgetreten, als sie meinte, dass es ja nur fair wäre, wenn’s auch einen Weltmännertag gäbe 😙

          0
  3. Rotten 4245 XP Beginner Level 2 | 08.03.2021 - 16:49 Uhr

    Es bedarf sicher nicht einen Tag um Frauen zu supporten es ist endlich an der Zeit die Fehler in der Gesellschaft im Umgang mit Frauen zu berichtigen…

    1
  4. B2K Tigress 5155 XP Beginner Level 3 | 08.03.2021 - 16:50 Uhr

    Happy Womensday, an alle Gamerinnen in der XD Community 🥰. Ich zocke am liebsten Shooter und eigentlich am meisten CoD. Wirklich schlechte Erfahrungen habe ich nicht gemacht. Klar guckt immer mal jemand – ob Mann oder Frau – blöd, wenn ich das sage und ist überrascht, aber die meistens finden es cool. Es gibt immer und wird auch immer ein paar Pubertierende Kids geben, die einem dann blöde Sprüche oder Nachrichten schicken beim zocken, aber hey da kann zumindest ich drüber stehen. Außerdem bin ich recht gut in COD😜 da bekommt Mann oder Frau auch unnötige Beleidigung von genervten Kids. Mit dem Micro muss ich gestehen, habe ich es wie Maxi auch gemacht und mich gemutet, weil es dann schon mal blöde Kommentare gab in den Lobbys, aber auch da steht man irgendwann drüber. Vielleicht gibt es hier ja noch andere Frauen, die gerne mal CoD zocken? Meldet euch gerne wenn ihr Lust habt mal zu quatschen oder zu zocken.

    2
    • dasvalium 7765 XP Beginner Level 4 | 08.03.2021 - 18:13 Uhr

      „Vielleicht gibt es hier ja noch andere Frauen, die gerne mal CoD zocken? Meldet euch gerne wenn ihr Lust habt mal zu quatschen oder zu zocken.“

      Nicht falsch verstehen, aber auf der einen Seite Gleichberechtigung wollen, was ich befürworte…. Und auf der anderen Seite scheinst du nur mit Frauen zocken oder quatschen zu wollen…. Versteh ich nicht… ;P

      2
      • B2K Tigress 5155 XP Beginner Level 3 | 08.03.2021 - 18:38 Uhr

        Ich hab doch kein Wort über Gleichberechtigung gesagt. Ich zocke natürlich auch mit Männern. Aber es gibt nun mal mehr Männer die zocken und da dachte ich mir ich frage hier einfach mal an, falls sich hier noch andere Frauen in der Community finden die Lust haben mal ne Runde CoD zu zocken. Ich wollte die Männerwelt nicht benachteiligen 😉

        0
  5. daemon1811 24850 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.03.2021 - 17:10 Uhr

    was wäre die welt ohne frauen??? richtig. ….. sowas von langweilig!!!

    wer andere leute beleidigt ,diskriminiert , nicht achtet usw ist ein ganz armer mensch. meist sind es menschen, die sich im internet sicher fühlen und auf andere draufhauen, aber in der realität sind sie nirgends zu finden, weil sie leider nicht auffallen.

    ich gebe der regierung auch etwas die schuld, denn durch den ganzen datenschutz ist es fast unmöglich richtige gesetzte auf den weg zubringen um solche leute ausfindig zumachen und richtig hart bestrafen.

    jedes leben zählt, da sollten manche mal drüber nachdenken

    1
    • ibims 34310 XP Bobby Car Geisterfahrer | 08.03.2021 - 17:53 Uhr

      naja, hier muss ich leider sagen : zum glück 🙁
      schau ner frau aufn arsch und preiff ihr hinterher und du hast als kerl ne anzeige am arsch wegen sexueller belästigung.
      schau als frau nem kerl aufn arsch und pfeif ihm hinterher und was sagt der richter zum kerl? „freuen sie sich doch“
      gleichberechtigung halt ^^

      4
      • ConnyCrash 3360 XP Beginner Level 2 | 08.03.2021 - 19:08 Uhr

        wie Exhibitionismus, zeigt sich eine Frau nackt: Juristisch in Ordnung. Zeigt sich ein Mann nackt: Straftat! Soviel zur Gleichberechtigung…lol

        1
  6. greenkohl23 65185 XP Romper Domper Stomper | 08.03.2021 - 17:13 Uhr

    Traurig, dass das im Jahr 2021 immer noch so ein großes Thema. Man hofft ja immer die Gesellschaft wäre da schon weiter entwickelt, aber leider habe ich das Gefühl wir entwickeln uns da teilweise wieder zurück. Kann das echt nicht verstehen…

    1
    • ibims 34310 XP Bobby Car Geisterfahrer | 08.03.2021 - 19:26 Uhr

      so scifi das auch klingen und so hohl, aber :
      solange es nicht eine einheitliche religion und regierung aurf der ganzen welt gibt wird es immer unterschiede geben.

      0
      • greenkohl23 65185 XP Romper Domper Stomper | 08.03.2021 - 19:50 Uhr

        Unterschiede sind ja durchaus ok und auch zu begrüßen, das schlimme ist ja, dass einfach immer wieder dieser Hass auf andere Meinungen vorhanden ist. Ich verstehe aber durchaus was du meinst. Ich denke nicht das wir solch eine Welt miterleben werden 😀

        1
        • ibims 34310 XP Bobby Car Geisterfahrer | 08.03.2021 - 20:02 Uhr

          werden wir nicht, weil der mensch sich nie einig werden wird.
          ein weiser hat mal so brav gesagt (inhaltlich) setz den mesnchen einen übermächtigen feind vor die nase und sie werden alle an einem strang zeihen um diesen zu besiegen. und zwar nur um sich danach wieder die köpfe gegenseitig einzuschlagen

          1
      • LaGeaR 2020 XP Beginner Level 1 | 10.03.2021 - 12:29 Uhr

        Aber beim Geschlecht ist doch schon ein Unterschied. Es wird jeder anders behandelt, weil man anders ist. Einen behinderten behandelt man doch auch anders. Eine Frau behandelt man anders und den Mann behandelt man auch anders.
        Es gibt einfach immer wieder idioten die beleidigen und bei Frauen passiert es auf der sexueller Basis. Beim Mann wird die Mutter beleidigt. Beides kacke.
        Ich würde eher so weit gehen, dass jeder eine sichere Zone braucht und gut behandelt werden soll.
        Das geht sich daher nicht nur um Frauen. Mobben, beleidigt werden können alle Individuen im Internet.

        Also auf alle Menschen ausweiten und nicht nur auf ein Geschlecht.

        0
        • ibims 34310 XP Bobby Car Geisterfahrer | 10.03.2021 - 13:07 Uhr

          genau da liegt ja das problem was nciht genannt wird bzw einfach übergangen.
          mansche menschen können gewisse dinge, manche eben nicht.
          im falle irgdeiner „bewegung“ die irgendwelche“rechte“ für sich beanspruchen möchte, wird aber immer nur das gefordert was ihnen zum eigenen vorteil gereicht.
          beispiel kindesunterhalt: es ist vollkommen egal wieviel die person verdient bei dem das kind lebt. die kann im monet ne millionen vewrdienen, das einzige was wichtig ist ist das der ausserhalb lebende part seinen teil bezahlt.
          oder nimm frauenqoute: niemand kommt auf die idee mal hgerzuegehen und zu fordern das die leute anhand ihrer leistung beurteilt werden, oder selbst in relation zu den bewerbungen oder potentiell vorhanden arbeitsplätzen. es geht nur darum das x% erfüllt werden. 9 männer und 1 frau bewerben siuch für ne führungsposition, 2 männer sind deutlcih qualifizierter? egal, die frau erfüllt die quote.
          zugegeben, ist nicht immer so und vieles wird einfach noch nach geschlecht geregelt. aber ein großes problem an der politik aller ist das man nicht abwägt sondern immer nur den ganzen kuchen sieht, und den nur als kuchen, egal wie er geacken wurde.
          man kann einfach nciht alles verallgemeinern und auf alle es beziehen nur weil es so einfacher ist und theoretisch so passen könnte.
          der großteil der menscheit beurteile anhand dessen was er/sie/es gelernt oder erlebt hat und projeziert das auf andere. und dann kommt noch die aktuell geläufige örtiliche political correctness hinzu.
          ich übertreibs mal wieder :
          vor 2000 jahren war „schwul“ sein kein problem. aber skalverei, inzucht, kindesmissbrauch etc auch nicht.
          und spätestens jetzt komjmend ie ersten an das man das ja nicht vergleichen könnte. und genuau da liegt das problem : doch kann man. weil es an der eisntellung des ganzen liegt die sich einfach nur im laufe der zeit mancherorts ändert und mancherorts nicht.
          auch „frauen an den herd“ ist in manchen kulturen immer noch vollkommen normal, und das selbst für die meisten frauen dort. wer also sind wir dies in frage zu stellen weil wir anders denken.
          und schon sind wir dann wieder beim üblcihen problem : andere meinungen und eisntelungen und alles wird direkt übertreiben um di welt irgendwie zu formen wie sie gar nicht ist, vieleicht auch gar nicht sein will.
          und damit sage ich jetzt das ich manche sachen gut finde, aber man sollte halt mal wirklich genauer drüber nachdenken.
          beispiel midnestlohn : bla bla bla. die menschen brauchen einen gewissen lohn weril ihnen sonnst ein würdiges leben nicht möglich ist. alles schön und gut. und dennoch laufen sie zu millionen in billigläden um sachen zu kaufen aus ländern denen genau dieses prinzip mal kompeltt am arsch vorbeigeht. da wird nciht gefragt ob da n 10jähriges kind mit 10cent die stunde und 16 stunden arbeitstag dran gearbeitet hat. nöö, hauptsache billig, weil anders was woanders hergsetllt wurde, wo ähnlcihe arbeitsbedinungen und löhne herrschen wie bei ihnen selbst ja viel zu teuer ist.
          und genau die selben sind dann die ersten die anfangen zu streiken weil sie x% mehr lohn haben wollen, weil sie ja so ungerecht behandelt werden und ihnen kein menschenwürdiges leben möglich ist.

          es ist einfach mal herzugehen und auf irgendwas hinzuweisen oder irgendjemanden zuspruich zu geben weil der/die ja so ungerechnet behandelt werden und die/der ja so unterstützt werden muss.
          komisch ist nur das genau dies aber nur so lange und bei denen passiert wie es auch einen nutzen für die eigenen personen hat, oder zumidnest keinen nachteil beinhaltet.

          1
          • LaGeaR 2020 XP Beginner Level 1 | 10.03.2021 - 17:24 Uhr

            Da hast du recht.
            Ich hab gerade einen langen Text verfasst aber dann doch wieder gelöscht zum Thema ungleichberechtigung.
            Doch will ich nicht herziehen, doch will ich sagen, dass auch ich als Mann Situationen kenne, an denen man gerne eine Frau wäre.
            Beispiele sind da einfach der Rechtsstreit um das Sorgerecht, was meist der Frau zugesprochen wird.
            Frauen haben einen eigenen Parkplatz für ihr Geschlecht.
            Frauen können sich Freizügiger öffentlich zeigen. Frauen bekommen einen Arbeitsplatz nur für ihr Geschlecht gesichert, Männer nicht. Wie du sagtest, Qualifiziertes Personal geht nicht vor Geschlecht und das sieht man an unserer Verteidigungsministerin AKK.

            Müssen wir Männer jetzt auch meckern um die Frauen auf die ungleiche Behandlung aufmerksam machen?
            Zumal die Forderungen für hohe Positionen gelten. Körperliche Arbeit wollen Frauen hauptsächlich nicht machen und nur Einzelfälle gibt es die gerne typische Männer Berufe ausüben wollen.
            Es nervt mich einfach mittlerweile wie wir Männer dargestellt werden.
            Irgendwelche Idioten schreiben mist und dann sind es die bösen Männer.
            Ich will nicht wissen wie die dunkelziffer bei Frauen ist.

            Ich zumindest behandeln Frauen gut und natürlich anders als Männer, was natürlich logisch ist. Alles andere ist Schwachsinn.

            0
  7. zxz eXoDuS zxz 24815 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.03.2021 - 17:36 Uhr

    Hach Mäxxi😅 klasse Frau habe sie bei dem Cyberpunk Event in Wien kurz sprechen können. Eine klasse Frau, die sehr hart Arbeiten hat müssen bis zu ihrer jetzigen Position bei Xbox Dach.

    0
  8. andyaner 55855 XP Nachwuchsadmin 7+ | 08.03.2021 - 17:44 Uhr

    Hab mir beim zocken noch nie Gedanken drüber gemacht, wer mit mir da rumläuft o gegenübersteht. Ist mir auch völlig banane, solange man einander respektiert

    0
  9. x-hopper 7460 XP Beginner Level 3 | 08.03.2021 - 17:52 Uhr

    Ich setze mich als Mann für Frauenrechte und Fairness ein. Ich denke, wenn das mehr Männer tun würden, wäre das Problem schneller keines mehr (falls es jemals so weit kommt)

    0
  10. SoRaYa South 4025 XP Beginner Level 2 | 08.03.2021 - 18:05 Uhr

    Schade, dass so etwas im Jahre 2021 immer noch thematisiert werden muß.
    Also dass mit dem muten mache ich auch seit Jahren so, wenn ich nicht wie meist sowieso in einer Party bin.
    Kaum kommt raus, dass man eine Frau ist, kommen die Anmachsprüche und die 1. doofen Nachrichten. Ist man dann als Frau in dem Spiel noch besser, gibt es kein halten mehr bei wenigen männlichen Gamer und der Wahnsinn nimmt seinen lauf: Beleidigungen sowohl im Sprachchat wie auch per Textnachricht 🙍‍♀️🤦‍♀️.

    Aber: Ich möchte nochmal betonen…..es sind einige wenige Idioten, die aber meist reichen, einem den Spass am Spiel zu nehmen und die schuld daran tragen, dass wir Mädes/Frauen unsere Datenschutzeinstellungen so einstellen, dass wir nur noch unsere Freundesliste wahrnehmen per Chat und Nachricht.

    Wichtig hier wäre, dass jeder einzelne diesen „paar“ Idioten sachlich kontert und so eben zu dieser gewünschten Normalität beiträgt…..einem miteinander spielen, miteinander leben und miteinander Zeit zu verbringen. Egal ob männlich, weiblich, egal welche Hautfarbe und egal ob mit einem eventuellen Handicap.

    Jeder von uns ist einzigartig und trägt einen Teil dazu bei, dass die Welt bunt und abwechslungsreich ist. Wenn das jedem mal bewusst werden würde, bräuchten wir solche „Thematage“ nicht mehr, denn dann wäre es Normalität 😉.

    So und nun habt Spass 😁🤗

    2
    • juicebrother 93680 XP Posting Machine Level 2 | 08.03.2021 - 18:27 Uhr

      Hab tatsächlich nur vier oder fünf Mädels in meiner FL, aber wir gehen da jetzt nicht wirklich anders mit einander um, als mit gleichgeschlechtlichen Gamingbekanntschaften auch. Was ich damit sagen will, nicht alle Typen sind so drauf wie hier von dir beschrieben. Zum Glück, denn das wär echt ein trauriges Bild, welches das „starke“ Geschlecht in 2021 immer noch meint von sich zeichnen zu müssen ✌

      Privat, als Kollege, als Bekannter, als Gamer oder bei Freundschaften, mach ich da keine bewussten Unterschiede im Umgang mit Weiblein oder Männlein. Wenn die Chemie stimmt, dann stimmt sie und wenn nicht, dann eben nicht 🤷

      Aber stimmt schon. Was unser Gesellschaft fehlt, ist ein gehörige Portion tatsächlich gelebter Toleranz und Offenheit, denn über die Theorie kommt’s auch heutzutage leider noch nicht immer hinaus. Diesen Gedanken würd ich auf nahezu alle Lebensbereiche ausweiten wollen und nicht blos auf zwischengeschlechtliche Beziehungen…

      0
      • SoRaYa South 4025 XP Beginner Level 2 | 08.03.2021 - 18:46 Uhr

        Deswegen habe ich ja auch von den „paar“ Idioten geschrieben.
        Natürlich ist es eine Minderheit, aber wie so oft sind es dann gerade die, die auf eine ganze Sparte, Branche oder Gesellschaft ein schlechtes Licht werfen. Wie oft kommt es aber dann vor, dass die an sich positiv verhaltende Mehrheit nicht die Courage hat, der bekloppten Minderheit Einhalt bzw. die Stirn zu bieten?

        Wäre schön, wenn sich dahingehend was ändern würde, denn dann hätte diese Problematik keinen großen Nährboden in unserer Gesellschaft. Wie Du ja schreibst: gelebte Toleranz in unserer heutigen Gesellschaft ist häufig nur Theorie.

        0
        • juicebrother 93680 XP Posting Machine Level 2 | 08.03.2021 - 19:31 Uhr

          Was du da vorschlägst (sich aktiv einsetzen, selbst was unternehmen um Änderungen herbei zu führen) fällt ebenfalls unter die feinen Nuancen, welche zwischen Theorie und Praxis bestehen, denke ich. Viele haben zwar die richtige Einstellung, nicht aber die nötige Kraft und Ausdauer, etwas auf die Beine zu stellen. Ich gehöre wohl ebenfalls zu jenem Menschenschlag, wie ich leider zugeben muss 😅

          Der Kompromiss, den ich gefunden hab, den ich gut in meinen Alltag integrieren kann und mit dem ich zumindest das Gefühl hab ein kleines bischen zu einer, meinen Vorstellungen entsprechenden, idealen Welt beizutragen, ist der, dass ich jeden Tag so lebe, wie ich es für richtig/angebracht halte.

          Ich begegne Freunden, Bekannten, Fremden, kurz allen Menschen gleichermassen freundlich, tolerant und hilfsbereit, ich respektiere Pflanze und Tier, versuche nicht masslos mit Energie und Ressourcen umzugehen, spende gelegentlich für sinnvolle, gemeinnützige Zwecke und bin ganz bewusst und ehrlich dankbar, für diese bequemen, sicheren und von Frieden und Wohlstand geprägten Lebensumstände, während ich meine alltäglichen Runden drehe. Nichts von alledem ist selbstverständlich.

          Manchmal wird gelacht, wenn ich Freunden oder Bekannten von meiner Idee, die Welt durch die eigene Lebensführung zu verändern erzähle, doch wenn wirklich jeder so denken und handeln würde, wäre diese bessere Welt bereits mehr, als nur ein Gedanke in unseren Köpfen ✌

          1

Hinterlasse eine Antwort