Xbox Series X: Britische Politiker sagen Scalpern den Kampf an

Britische Politiker sagen Scalpern, die sich Unmengen von Series X|S- und PlayStation 5-Konsolen sicherten, den Kampf an.

Es ist Fakt, dass sowohl von Sony als auch von Microsoft nicht genug Konsolen produziert werden konnten, um den Gesamtbedarf am Markt zu decken. Ein erheblicher Schadensfaktor waren bei diesen Konsolenveröffentlichungen erneut sogenannte Scalper.

Menschen, die mithilfe von Bots große Hardware-Kontingente bei Händlern aufkaufen und diese darauffolgend überteuert auf den ungedeckten Markt zurückbringen. Die Xbox Series X oder die PlayStation 5 zu Wucherpreisen von 800 EUR und mehr auf anderen Internetseiten vorzufinden war keine Seltenheit.

Man muss aber auch die etwas unangenehme Variable bedenken, dass ein solcher Kreislauf nur funktionieren kann, wenn es auch genügend leidenschaftliche Kunden als Abnehmer gibt, die bereit sind solch Mondpreise für ihr Hobby zu bezahlen.

Im Vereinigten Königreich gibt es nun einige Politiker, die sich diese Ungerechtigkeit nicht länger gefallen lassen wollen. Laut einem Bericht von Videogamechronicle haben sechs Abgeordnete der Scottish National Party einen Eilantrag für ein neues Gesetz im britischen Parlament vorgelegt. Das Gesetz sieht vor, dass der Weiterverkauf von Spielsystemen und Computerkomponenten zu Preisen, weit über der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers, verboten wird und die Verwendung von Bots zum Kauf von massenhaften Produkten untersagt wird.

Xbox Chef Phil Spencer äußerte sich vor einigen Wochen auch zu der Scalper- und Bot-Problematik und erklärte, dass man nach neuen Wegen von Bestellmodellen suchen muss.

75 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Rene1983 37755 XP Bobby Car Rennfahrer | 17.12.2020 - 19:53 Uhr

    Finde ich gut, allerdings sind einige welche eine haben wollen auch unverschämt, hätte zum Launch eine 2te bekommen können, von einen Kollegen, wären ca 45km weg gewesen (Hätte öffis nehmen müssen, fahrkosten hin und retour 14,80€) habe gesagt möchte die fahrkosten plus den den express versand was er wollte, und meinte das ich die auch will, und wurde einfach nur beschimpft da die Versandkosten von AT nach DE sehr hoch sind, wurde auch als scalper bezeichnet und wüst beschimpft. Deswegen werde ich auch so schnell niemanden mehr helfen

    0
  2. Irvinie 4155 XP Beginner Level 2 | 17.12.2020 - 20:11 Uhr

    Ich finde es auch super wenn die Politiker sich gegen die Scalper stellen. Klar finden die Scalper es ist eine super Idee um mit einem knappem Produkt extra Geld zu machen, aber letztendlich schaden sie den Käufern die sich oft den höheren Preis nicht leisten können.

    0
  3. Hey Iceman 172785 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 2 | 17.12.2020 - 20:29 Uhr

    Mich würde mal gerne Interessieren wieviele Konsolen schon verkauft wurden von beiden🤔

    0
  4. Phonic 118035 XP Scorpio King Rang 4 | 17.12.2020 - 20:56 Uhr

    Hoffe das diesen Typen ein Riegel vorgeschoben werden KANN! Den die finden dann wieder andere Wege das System auszuhebeln

    0
  5. churocket 143900 XP Master-at-Arms Silber | 17.12.2020 - 21:20 Uhr

    Schöne Sache für die cheater, die dann für teures Geld verkaufen Schande über euch 😫😫😫

    0
  6. Khaabel 20330 XP Nasenbohrer Level 1 | 17.12.2020 - 22:32 Uhr

    Ist doch eine ganz ausgezeichnete Sache. Das dürfte Deutschland auch gerne machen.

    0
  7. BLACK 8z 49585 XP Hooligan Bezwinger | 17.12.2020 - 22:35 Uhr

    Klar ist es ein Unding von denen die zu Wucher zu verkaufen aber was ich absolut nicht verstehen kann wer sowas kauft. Denen ist eigentlich noch weniger zu helfen und im Grunde gilt dann wieder das Gesetz, jeden Tag steht ein Idiot auf der das bezahlt. 😅

    0
  8. Lord Hektor 26940 XP Nasenbohrer Level 3 | 17.12.2020 - 22:38 Uhr

    Würde das wirklich feiern, wenn diesen Menschen mal ein Riegel vorgeschoben wird…

    0
  9. CaNNoNRuLeS 46440 XP Hooligan Treter | 17.12.2020 - 22:43 Uhr

    prinzipiell wohl keine schlechte sache.. aber dass man wirklich jeden mist regulieren muss ist schon ziemlich traurig – die tatsache, dass die leute offenbar bereit sind diese hohen preise zu zahlen zeigt doch eigentlich nur, dass es sich um angebot und nachfrage handelt – problematisch sind die bots, aber wie will man das kontrollieren ob der ebay-verkaeufer nun bots genutzt hat, solange er nicht 20 konsolen vercheckt?

    0

Hinterlasse eine Antwort