Xbox Series X: Gerücht: Details zur schnellen NVMe Gen4 SSD

Angebliche Details zur in der Xbox Series X verbauten NVMe Gen4 SSS sind im Netz aufgetaucht.

Heute konnten Xbox Fans nicht nur einen Blick auf einen möglichen Prototypen der Xbox Series X Konsole werfen, es sind auch angeblich neue Details zur verbauten NVMe Gen4 SSD im Netz aufgetaucht.

Kürzlich wurde erst vermutet, dass Microsoft für seine Next Gen-Konsole einen SSD-Controller von Phison nutzt. Die Stellenbeschreibung eines ehemaligen Phison Software Engineer scheint nun zu bestätigen, dass tatsächlich ein solcher Controller für die NVMe Gen4 SSD verwendet wird.

Durch die in der Stellenbeschreibung aufgeführte Phision-Produktnummer (PS5019-E19T) und dem Datenblatt auf der Seite des Herstellers geht hervor, dass die SSD der Xbox Series X mit einer Lesegeschwindigkeit von 3,6 GB pro Sekunde und einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 2,2 GB pro Sekunde sehr schnell ist. Der Controller, der erst im August des vergangenen Jahres angekündigt wurde, soll weiterhin eine maximale Kapazität von 2 Terabyte haben.

63 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. doT 28780 XP Nasenbohrer Level 4 | 22.01.2020 - 12:34 Uhr

    Da muss man noch schauen ob Phison nicht auch eine non-E19T Version hat, ähnlich wie die 12/12C mit unterschiedlichen Write/Read Werten.

    Ansonsten im Vergleich zur Current-Gen HDD a kleiner Sprung

    0
      • doT 28780 XP Nasenbohrer Level 4 | 22.01.2020 - 12:42 Uhr

        So wie ich’s verstanden habe, hat der Engineer an der E16 und ebend E19 (welche in Project Scarlett reinkommt) gearbeitet.

        Da es aber laut Phison noch kein E19 (nur E19T, welche laut Phison PR Video auch für Gaming CONSOLES benutzt wird) geht man von E19T aus, weil DRAM-less etc. alles passt.

        1
    • Affenknutscher 13440 XP Leetspeak | 22.01.2020 - 12:59 Uhr

      Von mir aus kann sie 1000 Euro kosten,kauft halt dann keiner zumindest die Masse nicht. 😂😂600-700 Euro wären schon zuviel.
      Ich weiß Technik kostet,aber ich persönlich brauche nicht das beste vom besten.
      Da finde ich das von Sony besser gelöst,wenn das alles stimmen sollte.Zwar ist die Konsole schwächer,dafür aber erschwinglich für den größten Teil 399-449 Euro

      Bin gespannt ob MS da mitmacht

      1
      • ArkaVik6802 51585 XP Nachwuchsadmin 5+ | 22.01.2020 - 13:36 Uhr

        Klar machen die da mit. Nennt sich XBox One X und steht schon im Laden. Die bekommst Du jetz für ~330 Ocken. Das wird dann sicher für Dich reichen, wenn Du nicht immer das Beste vom Besten brauchst.

        9
        • Affenknutscher 13440 XP Leetspeak | 22.01.2020 - 14:20 Uhr

          Hab die X was sagst du jetzt,und ein dicken oled ebenfalls letztes Jahr erst für 1600 gekauft.

          Um dich zu ärgern wird die Series X teure,hat Sony das Rennen eh gewonnen😜😜😜😜😜

          0
          • Affenknutscher 13440 XP Leetspeak | 22.01.2020 - 14:29 Uhr

            Normal das ich persönlich für die Konsole nicht mehr wie 500 Euro ausgeben werde,habe schließlich erst letztes Jahr die X und ein 65 Zoll oled gekauft.
            Dann werde ich mir zu start eine PS5 gönnen,und bis keine Spiele mehr für die X erscheinen darauf zocken.

            0
  2. Crusader onE 48885 XP Hooligan Bezwinger | 22.01.2020 - 12:49 Uhr

    Verstehe eh nur Bahnhof! 😀
    Wäre das schnell oder nicht so schnell wie erhofft? 😀

    2
    • Robilein 209065 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.01.2020 - 13:01 Uhr

      Genau das würde ich auch gerne wissen. Verstehe genauso viel wie du😂😂😂

      1
      • Crusader onE 48885 XP Hooligan Bezwinger | 22.01.2020 - 13:04 Uhr

        Jaaa, dass das ultra schnell ist, ist klar. Aber oben wurde diskutiert, dass es wohl nicht so schnell wie erhofft ist. 😀

        0
    • doT 28780 XP Nasenbohrer Level 4 | 22.01.2020 - 13:08 Uhr

      Wenn mich nicht täusche sind die jetzigen Standard-Platten bei 50-154MB/s.

      Hier wird es wohl bei 2GB/s anfangen up to 5gb/s (Realwert)

      Dann muss man noch Lockhart/Scarlett unterscheiden.

      Also schneller ist immer gut, aber meckern sollte man bei beiden Konsolen nicht.

      Man weiß bisher halt nicht welche Phison reinkommt.

      0
      • ArkaVik6802 51585 XP Nachwuchsadmin 5+ | 22.01.2020 - 13:34 Uhr

        Aaalso, ich sitze hier im Büro auf einem 380k€ Allflash Storage von HPE, das kann auch durchschn. 2,2 GB/s write. Nur mal soviel zu der Power. Das ist schon verdammt schnell.

        2
        • Oskari 24995 XP Nasenbohrer Level 2 | 22.01.2020 - 14:10 Uhr

          Ich sitze ganz normal auf ’nem Bürostuhl, der keine 0,5k € gekostet haben dürfte. Ist wahrscheinlich deutlich bequemer. 😉

          4
  3. churocket 83595 XP Untouchable Star 2 | 22.01.2020 - 12:51 Uhr

    Dann endlich und hoffendlich die ladezeiten auf nur paar Sekunden oder gar nicht mehr 😁😁

    3
    • Extreme Teddy 4820 XP Beginner Level 2 | 22.01.2020 - 13:16 Uhr

      Das setzt immer voraus, dass die Entwickler wissen wie sie das nutzen. Mit einem Standard I/O Verfahren kann man dies leider nicht ausreizen 😀

      0
      • ORO ERICIUS 70725 XP Tastenakrobat Level 1 | 22.01.2020 - 13:21 Uhr

        Die werden das schon ausreizen, wenn das die Engines nicht schon von selbst hergeben. Daten schaufeln halt. Ist auch für den ganzen Entwicklungsprozess viel besser. Man spart immens Zeit.

        0
      • swagi666 67810 XP Romper Domper Stomper | 22.01.2020 - 14:39 Uhr

        Öhm…mir was es immer so, dass der Schreiber des OS und der APIs dafür zu sorgen hat, dass die Read/Write-Operationen auf dem Datenträger gemacht werden.

        Also selbst wenn eine Engine etwas reinladen möchte, macht die doch immer noch einen Aufruf zum OS…also dachte ich bisher.

        Was haben die Entwickler jetzt damit zu tun?

        0
        • Extreme Teddy 4820 XP Beginner Level 2 | 22.01.2020 - 23:20 Uhr

          ja, der Konsolen Anbieter liefert die API für das I/O und da hört es auf. Der Entwickler muss besonders bei Konsolen darauf achten wie die Assets angeordnet sind. Als Beispiel, bei einigen AAA Titeln die noch auf Disc only spielbar waren mussten die Assets mehrfach auf der Disc abgelegt werden um ein schnelles laden zu ermöglichen. Ähnliches ist bei einer SSD nicht mehr ganz so extrem, ist aber weiterhin ein sehr beliebter Optimierungsvorgang. Oder zb. Doom 3 damals auf dem PC. das hat direkt mit dem Start erstmal 512MB Ram allokiert ohne überhaupt irgendwas geladen zu haben, aber um ausreichend viel Swap für sein internes Handling zu haben. Häufig werden auch Standard Funktionen einfach umgangen um auch noch das letzte bisschen Performance herauszuholen. Mode 7 auf dem SNES war zb. ursprünglich nie dazu gedacht von den Entwicklern in der Form wie er am Ende genutzt wurde zu nutzen 😉 Aber mit etwas kreativität kann man vieles für sich zum Vorteil nutzen.

          1
          • swagi666 67810 XP Romper Domper Stomper | 23.01.2020 - 13:56 Uhr

            Und genau da sind wir dann ja jetzt an dem Geschwindigkeitspunkt, wo es normalerweise irrelevant werden müsste. Also wenn die Geschwindigkeiten stimmen, dürfte es doch kaum Files geben, die nicht quasi instant verfügbar sind.

            Mir fehlt da ein bisschen die Vorstellung für, was und wie viel so geladen wird – aber ich sag mal so…ein moderner Rechner arbeitet bei nahezu allem instant, ausser es ist jetzt Video-/3D-Rendering.

            0
      • churocket 83595 XP Untouchable Star 2 | 22.01.2020 - 19:10 Uhr

        Das schön klar bin lange genug im Geschäft aber 0 ladezeiten das wäre genial wenn das alle hinbekommen 😁😁

        0
  4. Archimedes 212180 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.01.2020 - 13:40 Uhr

    ist ja erstmal super, dass man sich hier immer sicherer zu sein scheint, dass die Bandbreite wirklich erfüllt wird.
    Aber ich bin gespannt wie groß die SSD sein wird. Mehr als 500GB kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Vielleicht wird ja noch ne 1TB HDD verbaut

    0
      • Archimedes 212180 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.01.2020 - 15:09 Uhr

        Ja, ich denke auch dass es kaum ne Hybrid werden wird. Dafür müsste man auch irgendwie Systemseitig sicherstellen dass Spiele nur von der SSD gezockt werden und nicht von der HDD

        0
    • swagi666 67810 XP Romper Domper Stomper | 22.01.2020 - 14:47 Uhr

      Also selbst mit super-duper-Discount wird es wohl kaum auf 1TB hinauslaufen. Diese SSD in intern liegen derzeit für uns Endkunden bei dreistellig, kann mir also nicht vorstellen, dass MS die für 50€ pro Stück bezieht (was kalkulatorisch wahrscheinlich schon das höchste der Gefühle ist, damit die Kosten nicht aus dem Ruder laufen).

      0
      • Archimedes 212180 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.01.2020 - 15:09 Uhr

        Jupp, ich sag ja, wahrscheinlich 500GB … Aber eventuell ja mit Steckplatz für ne Erweiterung wenn ich mir das Bild der Rückseite so anschaue

        0
          • Archimedes 212180 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 23.01.2020 - 15:33 Uhr

            Ja klar sind 500GB wenig. Aber MS muss sich auch an einen gewissen Preisrahmen halten… Wird spannend.

            0
            • BlackStar91 4435 XP Beginner Level 2 | 23.01.2020 - 15:46 Uhr

              Wenig ist untertrieben wir haben das Jahr 2020 nicht 2013, wäre cool wenn man wo anders sparen könnte wo kann ich aber nicht beantworten

              0
              • Archimedes 212180 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 24.01.2020 - 10:18 Uhr

                Ich denke halt dass ssd Speicher immer noch am einfachsten erweiterbar ist. Aber immens kostet. Daher ist es naheliegend hier wenig zu liefern und lieber mehr bei der gpu, CPU, etc. Zu investieren

                0
                • BlackStar91 4435 XP Beginner Level 2 | 25.01.2020 - 15:25 Uhr

                  Die Sicht hab ich noch gar nicht so betrachtet, da könnte was dran sein. Ist dann halt blöd für den Kunden.

                  0
                  • Archimedes 212180 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 25.01.2020 - 18:16 Uhr

                    Ja und nein.
                    Klar, ich hätte auch lieber 2TB. Aber: Ich kann mir ja mehr Speicher kaufen, wenn Sie so quasi eine gute GPU/CPU/RAM usw. quer subventionieren ist mir das Recht

                    0
                    • BlackStar91 4435 XP Beginner Level 2 | 25.01.2020 - 22:52 Uhr

                      Oder einfach mehre Versionen anbieten 500Gb von mir aus und 1TB und 2 TB dann kann es sich jeder selbst aussuchen für einen gewissen Aufpreis

                      1
  5. Sonnendeck 6985 XP Beginner Level 3 | 22.01.2020 - 13:51 Uhr

    Bin da bei beiden Konsolen skeptisch, was am Ende des Tages da wirklich drauf platz hat, das Betriebssystem braucht platz, dann soll die Platte auch als virtueller Arbeitsspeicher dienen was ja auch einen fest reservierten Bereich
    braucht und die Spiele sicherlich nicht mehr mit weniger als 100 gb bei AAA rechnen da wird der Trend bestimmt zu 150 GB und mehr gehen

    0
  6. marcin 3040 XP Beginner Level 2 | 22.01.2020 - 13:55 Uhr

    Das ist schnell, anderseits aber auch für NVMe normale Werte. Gab es da nicht mal ne Meldung wonach da was neues/ schnelleres kommen soll? Oder bezog es sich einzig auf den unterschied zu einer normalen SSD?

    0
  7. Conker1970 39800 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.01.2020 - 13:56 Uhr

    Gen 3 kann schon 3GB/Sec so ist kaum schneller aber sehr schnell gegenüber eine 5400rpm Festplatte (ca 100MB/Sek)

    Ich vermute die Konsole wird 599€ kosten kann nicht vorstellen dass es 499€ kostet!

    @doT

    Seagate 3TB Festplatten können 220MB/s auch 🙂

    0
    • doT 28780 XP Nasenbohrer Level 4 | 22.01.2020 - 14:03 Uhr

      Ich sprach von den Standard-Platten beim Kauf der PS/One Konsolen.

      0
    • Affenknutscher 13440 XP Leetspeak | 22.01.2020 - 14:38 Uhr

      Soll sie doch teurer sein,die X und Playstation 5 tun auch es auch,bis sie billiger wird.

      Dachte MS möchte mit Sony Konkurrieren und wollen die Series X zum gleichen Preis oder sogar günstiger anbieten???

      0
    • swagi666 67810 XP Romper Domper Stomper | 22.01.2020 - 14:48 Uhr

      Im Bezug auf die Seagate-Platte – was dann ja nur zehn Mal langsamer als die SSD ist. 😛

      0
  8. Oskari 24995 XP Nasenbohrer Level 2 | 22.01.2020 - 14:08 Uhr

    Wieso hat ein Controller eine Maximalkapazität und warum sollte die nur 2TB sein? Das wäre ja winzig. Natürlich egal, wenn der nur für intern ist und man die interne nicht austauschen kann…

    0

Hinterlasse eine Antwort