Xbox Series X: Konsole wird mehr Auswahl, Wert und Vielfalt bieten als jeder Konsolenstart jemals zuvor

Laut Aaron Greenberg wird die Xbox Series bei ihrem Start mehr Auswahl, Wert und Vielfalt bieten als jeder Konsolenstart jemals zuvor.

Wie wir mittlerweile alle wissen, hat sich Microsoft gegen einen klassischen Konsolenstart und für die Bildung eines Ökosystems, in welchem sowohl die Xbox Series X als auch Xbox One für gewisse Zeit ihren Platz finden werden, entschieden.

Sony hingegen hat mehrmals bekräftigt, einen traditionelleren Ansatz zu verfolgen. So gab CEO Jim Ryan ein Statement ab, in welchem er davon sprach, dass man an Konsolengenerationen glaube und Spiele auf der PlayStation 5 liefern werde, die es anderswo so nicht geben könne.

Vermutlich als eine Art Antwort auf Ryans Aussagen hat sich kürzlich Aaron Greenberg, GM von Xbox Games Marketing, via Twitter gemeldet. Ihm zufolge glaube man auch bei Xbox an Konsolengenerationen, würde zu diesen aber nicht die traditionelle Ansicht vertreten.

Dabei hob Greenberg die Tatsache hervor, dass die Xbox Series X neben ihrer leistungsstärkeren Hardware auch alle Xbox-Generationen in einer Konsole vereint. Zudem wies er auf Dinge wie Game Pass und Smart Delivery hin. Die Xbox Series X werde demnach mehr Auswahl, Wert und ‚Vielfalt bieten als jeder Konsolenstart jemals zuvor.

49 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DerSailor 2340 XP Beginner Level 1 | 03.06.2020 - 14:20 Uhr

    In diversen anderen Foren wird dieser Service von MS als was schlechtes hingestellt und darüber gejubelt,dass Sony die Spiele nur für die PS5 bringt. Was stimmt mit diesen Leuten nicht??

    29
    • Sallgood Man 9995 XP Beginner Level 4 | 03.06.2020 - 14:32 Uhr

      Da gibt es einen Begriff für… komme nur gerade nicht drauf.

      Aber in Endeffekt ist es etwa so:
      Du bist hast Etwas, was dich voll überzeugt und bei dem du bereit bist, bestimmte Einschnitte hinzunehmen. Nun hat jemand anders Etwas, dass vergleichbar zu Deinem ist, aber alle (oder ein Teil der) Einschnitte können überwunden werden. Ein Wechsel ist nicht so einfach möglich, seien es Kosten, Netzwerkeffekte, emotionale Bindung, was auch immer. Du beginnst dann, die Einschnitte weg zu diskutieren, um das was du hast positiv zu argumentieren. Und irgendwann glaubt man tatsächlich, dass die Einschnitte normal sind oder sogar etwas Gutes. Immerhin macht es das, was du hast, ja zu etwas Besonderem.

      Sony weiß das. Die wissen um solche psychischen Tricks ganz genau. Und sie nutzen das. Das komplette Statement und Gebahren vom CEO ist exakt darauf ausgerichtet: Ihr seid besonders, Ihr erhaltet Etwas, dass NUR ihr haben könnt.
      Rational denkende Konsumenten werden darauf nicht reagieren… aber rational bei technischen Goodies… puh, dass ist im Vergleich eher selten 😉 (im Grunde gibt es „den rationalen Konsumenten“ sogar gar nicht).

      Witzigerweise sagt der CEO ja aber auch konkret, was der wahre Grund ist: Wenn man Geld in eine Generation investiert, dann will man gefälligst auch einen ROI. Und dafür braucht es nicht nur Kaufanreize, sondern einen Ausschluss all jener, die nicht bereit sind, sich das System zu kaufen:
      „Wir glauben, dass wenn sie sich die Mühe machen, eine Konsole der nächsten Generation zu erstellen, diese Funktionen und Vorteile enthalten sollte, die die vorherige Generation nicht bietet.“

      17
      • Sallgood Man 9995 XP Beginner Level 4 | 03.06.2020 - 14:40 Uhr

        Nachschlag:
        Vielleicht hat Sony recht damit.
        Aber stellt euch mal vor, Microsoft schafft es wirklich, das Beste der XSX zu zeigen und dennoch One S und One X Besitzer nicht auszuschliessen. Und stellt euch vor, die Verschmelzung der Generationen kann nahtlos geschehen und ich als Konsument entscheide, welche Variante des Spiels ich „benötige“.

        Der wahre Gamechanger in dieser Industrie wird hier gerade von Microsoft betrieben. Sie können scheitern. Aber wenn nicht, hat Sony massiv auf das falsche Pferd gesetzt. Das will sich kein Sony Fan ausmalen – darum denke ich diese Verleugnung, dass der eingeschlagene Pfad der XBOX für uns als Konsumenten Vorteile bietet.

        15
        • iAmMrBoxerOneX 5265 XP Beginner Level 3 | 03.06.2020 - 16:44 Uhr

          Das Problem ist, wenn Sony ein neues Uncharted exklusiv für PS5 bringt muss ich wohl Xbox Series X und PS5 kaufen :-).

          2
        • Chobo 1360 XP Beginner Level 1 | 03.06.2020 - 16:48 Uhr

          Ich find es irgendwie sehr faszinierend, diese „Konsolenkriege“ zu beobachten. Einmal wie du beschreibst, die an sich ja nachvollziehbare Identifikation mit einem Geschäftsmodell/Produkt (das erlebe ich bei mir selbst auch, seit ich mich für die XBox entschieden habe) und dann vor allem auch diese zum Teil völlig irrationalen „Diskussionen“, eine ganze Firma fast bis aufs Blut verteidigen zu wollen bzw. müssen…
          Es ist ein bisschen wie im Stadion zu sitzen und zwei Ultragruppen beim ‚Gedankenaustausch‘ zu beobachten. Es werden zwar permanent Argumente vorgeschoben, aber bei nicht wenigen hab ich den Eindruck, es geht ihnen nur noch um ihre Emotionen. 🙂

          Ich bin auch froh, dass MS diese Strategie mit der kompromisslosen AK fährt. Da ich den Großteil der bisherigen Spiele noch nicht kenne & einiges gern nachholen möchte, müsste ich mir bei der PS mind. 2 Konsolen kaufen…
          Und mit nem neuen Fernseher – 4K, HDR, VRR usw. erhalten viele – selbst wenn bereits bekannte Titel einen hohen Wiederspielwert. Und ja, ich hoffe irgendwie auch, dass sich das alles für Microsoft auszahlen wird, und sie damit viele neue Kunden bekommen werden. 🙂

          10
          • Sallgood Man 9995 XP Beginner Level 4 | 03.06.2020 - 17:04 Uhr

            Ja. Und den Fußball Vergleich hab ich dabei auch oft vor dem inneren Auge. Ich finde, der passt recht gut.

            5
          • PureDarkness35 35030 XP Bobby Car Raser | 04.06.2020 - 15:05 Uhr

            Es ist ein sinnloser Krieg. Das war er damals schon bei Atari und Commodore, bei Nintendo und Sega und das ist er heute. Ich verstehe diese geistig oben kahlen, freien radikalen Fanboys nicht. Das tat ich vor fast 40 Jahren nicht und tue ich heute auch Nicht. Aber die Definition des Gamers hat sich ja auch drastisch gewandelt in all den Jahrzehnten. Ich finde jeder soll auf dem Gerät spielen das ihm Spaß macht.

            1
      • Commandant Che 74840 XP Tastenakrobat Level 2 | 04.06.2020 - 23:04 Uhr

        Sehr gute Formulierung für eine traurige Wahrheit.

        Im Umkehrschluss könnte man aber auch MS vorwerfen, dass sie nicht imstande sind, dem Gegner den Wind aus dessen Segeln zu nehmen, weil sie es nicht hinbekommen, eine wirkungsvolle Gegenstrategie zu entwickeln.

        Wenn Sony, auch meiner Meinung nachzweifellos, seine Kunden derart verarscht, könnte man meinen, sie verdienen den Erfolg, weil es so viele Kunden gibt, die sich so verarschen lassen wollen.
        Aber wieso bringt MS seine Werbeabteilung es nicht, Sony, am besten noch mit witziger Werbung, bloß zu stellen?

        Das wird wohl aber auch ein bisschen daran liegen, wie du es so schön formluiert hast, dass es den intelligenten Verbrauchen in diesem Sinne wohl tatsächlich nicht gibt.

        1
        • Sallgood Man 9995 XP Beginner Level 4 | 05.06.2020 - 08:21 Uhr

          @Che: Ja. Ich gebe sogar zu, dass ich die Werbestrategien von Sony teils „bewundernd“ anerkenne. Ich muss sie nicht gut heißen, aber verdammt sind die effektiv.
          Das durch witzige Werbung bloßstellen ist so eine Sache. In Amerika ist das z.B. erlaubt. In Europa nicht, sobald erkennbar ist, dass du dich auf Konkurrenten beziehst. Bei nur 2 Mitspielern ist das recht schnell klar, dass du mit einer Anspielung nicht verallgemeinert hast. Da die Werbestrategie aber, so weit ich das einschätzen kann, global läuft – nimmt man von so etwas Abstand. Wie das mit Social Media und viraler Guerillia Werbung funktioniert, weiß ich allerdings nicht. Mittel und Wege gäbe es bestimmt.

          0
    • XI FreiWild IX 59660 XP Nachwuchsadmin 8+ | 03.06.2020 - 20:16 Uhr

      Es ist auch schlecht, extrem schlecht.

      Spiele müssen immer noch auf der alten fetten One laufen. Daher werden die Spiele nicht so gut, wie sie sein könnten.

      Ich bin auch kein Freund davon. Ich wäre dafür, dass exklusive nur für die Series X kommen und bei Cod und Fifa ist es den Entwicklern überlassen.

      Aber so wie es bei uns läuft, bremst es die Series X nur aus, leider

      1
    • DerKaefer 2085 XP Beginner Level 1 | 04.06.2020 - 11:41 Uhr

      Ist auch für mich unverständlich. Insbesondere im Laufe der letzten Monate und Wochen hat mich MS deutlich mehr überzeugt als Sony 😉

      0
  2. Dreckschippengesicht 103400 XP Elite User | 03.06.2020 - 14:20 Uhr

    Mich erinnert die Aussage eher an Aussage die immer rausgehauen werden wenn es eine neue Generation gibt (höher, schneller, weiter). Soll aber jetzt nicht heißen das ich es schlecht finde.

    0
  3. KingOfKings1605 96700 XP Posting Machine Level 3 | 03.06.2020 - 15:20 Uhr

    Irgendwie mag ich es nicht, nur weil eine neue Generation erscheint, die First Party Entwickler die letzte Generation „abschreiben“. Nur weil es dann heißt, läuft nur auf Next-Gen. Ich fand es von Microsoft damals beim Wechsel von Xbox 360 auf Xbox One auch Forza Horizon 2 für die 360 brachten.
    Vielleicht schießt sich Sony dadurch ins eigene Bein, weil sich nicht jeder die PS5 zum Launch holt. Natürlich gibt es auch die Hardcore Fans die sofort das Neueste brauchen. Ich steige frühestens 2021 in die Next-Gen ein. Solange werde ich noch mit PS4 und Xbox One Spaß haben.

    3
  4. friendoflive1 700 XP Neuling | 03.06.2020 - 16:53 Uhr

    meiner meinung nach, ist es zu diesem zeitpunkt genau der richtige schritt, die generationen „verschmelzen“ zu lassen.
    anfangs wird das next-gen feeling wohl hauptsächlich von der ssd erzeugt und das volle potential der series-X wird, wie bei jeder neuen gen., ohnehin erst in den nächsten jahren ausgeschöpft.

    hier die one im technisch abgespeckten fahrwasser mitschippern zu lassen,
    einen umstieg samt spielebibliothek jederzeit durchführen zu können und auch noch alle lizensierten eingabegeräte kompatibel zu machen, ist kundenfreundlichkeit der höchsten stufe.

    dieses feature kann doch selbst durch eine blaue sonnenbrille nicht schlecht aussehen! 🔵🕶👍

    3
  5. WebBuddha 1600 XP Beginner Level 1 | 03.06.2020 - 17:56 Uhr

    Wieder das gleiche Gesabbel wie mit jedem neuen Release von jedem ex beliebigen Produkt. Wäre ja auch schlimm wenn es schlechter werden würde, oder nicht? 😉

    1
  6. Moe Skywalker 3120 XP Beginner Level 2 | 03.06.2020 - 17:58 Uhr

    Naja ganz so blöd ist der Plan von Sony aber nicht. Wenn sich die neuen Spiele nur auf die PS5 konzentrieren, kann man die Spiele bereits von Grund auf anders designen. Microsoft muss noch Rücksicht auf die schwächere Hardware nehmen. Die technisch besseren Spiele könnte also anfangs Sony abliefern. Ich hoffe nämlich auch, dass das Halo nach Infinite schneller kommen wird und nur für die Series entwickelt wird. Vom Kundenservice her finde aber den Weg von Microsoft sehr freundlich gestaltet. Allein schon das man seine alten Controller weiter verwenden und immer die aktuelle Series X Version seiner Xbox One Spiele bekommt ist fantastisch.

    1
  7. Dunarii 960 XP Neuling | 03.06.2020 - 19:39 Uhr

    Microsofts weg ist in meinen Augen der richtige. Alleine das man nicht alles neu kaufen muss (Controller etc) und die komplette AK. Dazu noch den Gamepass. Was will man mehr?

    1

Hinterlasse eine Antwort