Xbox Series X: Konsole wird wegen älterer Hardware laut Phil Spencer nicht zurückgehalten

Die Xbox Series X hält die Entwicklung von Spielen wegen der älteren Xbox One Hardware und Cross Gen-Spielen nicht zurück.

Mit der neuen Generation von Konsolen gibt es keinen klaren Schnitt bei der Veröffentlichung von neuen Spielen. Halo Infinite beispielsweise erscheint nicht nur für die neue Xbox Series X Konsole, sondern auch für die aktuelle Xbox One Generation. Einige sind daher der Meinung, dass die Xbox Series X dadurch zurückgehalten wird.

Phil Spencer widerspricht dem ganz klar, wie er im Interview mit Gamesindustry.biz deutlich macht.

„Offen gesagt, zurückhalten ist ein Meme von Leuten, die zu sehr im Geräte-Wettbewerb gefangen sind. Ich schaue nur Windows an. Es ist so gut wie sicher, dass, wenn der Entwickler eine Windows-Version seines Spiels entwickelt, die leistungsstärkste und originalgetreueste Version die PC-Version ist. Man kann sogar sehen, dass bei einigen unserer First-Party-Konsolenspiele, die auf den PC kommen, selbst bei unseren Konkurrenten, die PC-Version die leistungsstärkste Version ist. Doch das PC-Ökosystem ist das vielfältigste, wenn es um Hardware geht, wenn man an die CPUs und GPUs von vor Jahren denkt, die es gibt.“

„Ja, jeder Entwickler wird eine Linie finden und sagen, dass dies die Hardware ist, die ich unterstützen werde, aber die Vielfalt der Hardware-Auswahl im PC-Bereich hat die PC-Spiele mit der höchsten Qualität auf dem Markt nicht aufgehalten. Die PC-Spiele mit der höchsten Qualität konkurrieren mit allen Videospielen, die jemals gesehen wurden. Die Idee, dass Entwickler nicht wissen, wie man Spiele oder Spiele-Engines oder Ökosysteme baut, die mit einer Reihe von Hardware funktionieren… Es gibt also einen Beweis dafür, dass dies bei PC-Spielen nicht der Fall ist.“

„Abgesehen davon liefern wir dieses Jahr die Xbox Series X aus. Ich spiele jeden Tag damit zu Hause, und es ist anders als das Spielen auf einer Xbox One X. Wir sollten die Arbeit, die mit der SSD geleistet wird und die Arbeit, die im Bereich Audio geleistet wird, loben, nur um einige der Bereiche herauszugreifen, auf die sich Jim [Ryan] und Mark [Cerny] und die Sachen, auf die sich [PlayStation] konzentriert, fokussieren. Wir sollten die Ladezeiten und die Qualität der Szenen, die Framerate und die Input-Latenzzeit loben, und all diese Dinge, auf die wir uns bei der nächsten Generation spezialisiert haben. Aber das sollte Menschen nicht davon abhalten, spielen zu können. Das ist unser Punkt. Wie schaffen wir ein Ökosystem, in dem, wenn man ein Xbox-Spiel spielen will, wir einem einen Weg zeigen, wie man es spielen kann?“

56 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Schnurrbart1745 560 XP Neuling | 11.07.2020 - 11:09 Uhr

    Das mitschlören oder die Kuh melken war schon immer so. Fifa 19 gibt es sogar noch für die 360 und PS3. Es kommen ja auch noch DVDs raus und nicht nur BluRays. Solange nicht der Großteil der Kunden sich das neue Produkt leisten kann wird man das auch mitnehmen, da wird dann die series S Variante interessant. Microsoft könnte den Sprung schnell schaffen.

    0
  2. SPAMTROLLER 7620 XP Beginner Level 4 | 11.07.2020 - 13:44 Uhr

    Bei “ ich Spiele jeden Tag damit zu Hause “ musste ich das Handy weglegen und mein Leben überdenken.😁

    0

Hinterlasse eine Antwort