Xbox Series X: Leistungszuwachs bei kompatiblen Spielen ist mehr als beeindruckend

Der Leistungszuwachs der Xbox Series X beim Spielen von abwärtskompatiblen Titeln ist mehr als beeindruckend, meinen die Experten von Digital Foundry.

Es ist aktuell in aller Munde, dass Microsofts neue Generation von Next-Gen-Konsolen in der Lage ist kompatible Original-Xbox-Spiele, kompatible Xbox 360-Spiele und alle Xbox One-Spiele mit Ausnahme der Kinect-Titel wiederzugeben. Diese älteren Spiele laufen in einem speziellen Kompatibilitätsmodus, ohne dabei durch einen bestimmten Faktor limitiert zu werden.

Das bedeutet, dass der volle Clockspeed der CPU, jede Compute-Unit der GPU und die vollen 12 Teraflops an Leistung der Xbox Series X zur Verfügung stehen. Digital Foundry hat, wie einige andere Medienschaffende auch, vor wenigen Tagen einen funktionsfähigen Xbox Series X-Prototypen erhalten und haben durch die vielen durchgeführten Tests interessante Erkenntnisse gewonnen.

Abwärtskompatibilität ist nicht nur länger eine weitere Marketingfloskel. Microsoft beweist durch die Bank, dass ihre Titel besser aussehen und dank stabilerer Bildraten auch reibungsloser laufen. Die Idee einer verbesserten Spielbibliothek, die den Spielern über Generationen hinweg treu und jederzeit abrufbar bleibt, ist wirklich eine kundenfreundliche Sache.

Bei Xbox One-Spielen wie Tomb Raider, DOOM Eternal oder Call of Duty Modern Warfare, die mit dynamischen Auflösungen daherkommen, wird nun stets das höchstmögliche Auflösungsziel herausgeholt – und das bei stabiler Bildrate. Bei anderen Spielen wie Final Fantasy 15 und Tomb Raider, die zusätzlich mit einem optionalen 60 FPS-Modus ausgestattet sind, wird die Bildrate wiederum felsenfest gehalten.

Die neueren Hitman-Spiele dienen als hervorragender Konsolen-Benchmark, weil sie Auflösungen von 1440p bis 4K bei gesetzten 30 FPS oder 60 FPS unterstützen und dabei aufgrund weitläufiger Areale und der vielen NPCs eine gute Herausforderung für CPU und GPU darstellen. Im Paris-Abschnitt wird im 4K/60 FPS-Modus die Bildrate stabil bei 60 Bildern pro Sekunden gehalten. Bei Hitman 2 im Whittleton Creek-Abschnitt werden zwar immer noch gute, aber schwankende 50-60 Bilder pro Sekunde gemessen. Was im ersten Augenblick etwas trocken klingt, wird durch das Setzen in absolute Zahlen deutlich spannender. Im Vergleich zur Xbox One X schafft die Xbox Series X also 75 % bis 100 % mehr Leistung bei AK-Spielen – ohne Optimierungen, völlig automatisch!

Ein anderes gutes Beispiel scheint Dead or Alive 6 zu sein. Die Xbox One X hat wirklich Probleme dieses schnelle Prügelspiel in der vollen 4K-Auflösung bei 60 FPS wiederzugeben und hängt somit oft im 30er-Bereich. Die Xbox Series X hingegen bewältigt diese Aufgabe ohne Probleme. Es gelingen konstante 60 Bilder pro Sekunde in 4K.

Es mag jetzt den einen oder anderen geben, der möglicherweise enttäuscht ist, dass in 4K nicht alle Titel die 60 FPS halten können, doch bitte beachtet noch einmal, dass all diese Spiele weder speziell für Xbox Series X codiert sind, noch die volle Leistung der RDNA2-Architektur zum Tragen kommt. Features wie VRS (Variable Rate Shading) und Mesh-Shader kommen nicht zum Einsatz.

Bei den kompatiblen Xbox 360-Titel wurde auch Grand Theft Auto IV getestet. Dieses Spiel läuft butterweich in 60 Bildern pro Sekunden und fügt ohne Mehraufwand dank des Auto-HDR-Features der Xbox Series X noch eine bessere Beleuchtung hinzu.

Bei Auto-HDR handelt es sich um einen KI-Algorithmus, der vorhandene SDR-Inhalte in einen HDR-Farbraum umwandelt. Diese Funktion ist noch nicht ganz perfekt. Es kann zu unnatürlichem Leuchten von Objekten bei bestimmten Spielen kommen. Doch keine Sorge, sollte Microsoft beim Testen eines Spiels auffallen, dass das Feature nicht korrekt funktioniert, dann wird es von Haus aus deaktiviert.

Die SSD in der Xbox Series X tut ihr übriges, um euch schneller in eure gewünschte Spiel-Erfahrung zu werfen. Ganz grob gesagt werden die Ladezeiten der meisten Spiele mehr als halbiert und in einigen spezielle fällen sogar um ein vielfaches mehr reduziert. In vielen Beispielen lädt das Spiel über eine Minute schneller.

In Final Fantasy 15 konnte ein Spielstand auf der Xbox Series X in 12 Sekunden geladen werden während es auf der Xbox One X 63 Sekunden gebraucht hat. Des Weiteren funktioniert auch das Quick Resume-Feature wie gewünscht und lässt euch innerhalb weniger Sekunden zwischen verschiedenen Spielen hin- und herwechseln. Die Funktionsweise ist ähnlich der Save-States bei Emulatoren. Es wird dabei ein Snapshot eures Spiels im virtuellen RAM eurer SSD angelegt und somit werden keine Ressourcen verschwendet.

Alles in Allem ist Richard Leadbetter von Digitial Foundry sehr von der neuen Hardware hinsichtlich der Abwärtskompatibilität angetan und bezeichnet sie sogar als absoluten Augenöffner! Xbox-Fans dürfen sich also nicht nur auf echte Next-Gen-Spiele mit Hardware-beschleunigtem Raytracing freuen, sondern auf tausende von kompatiblen Spiele, die allesamt deutlich besser auf der neuen Konsole laufen. Umso beeindruckender sind die Werte, wenn man sich vor Augen hält, dass alle Verbesserungen automatisch erreicht und ohne Patch oder zusätzliche Enhancements mit konstanten 60 FPS laufen.

59 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Mojitu 6740 XP Beginner Level 3 | 30.09.2020 - 19:15 Uhr

    Bin auch neugierig, wie Red Dead Redemption 2 und Witcher 3 laufen. Freut mich, dass die Xbox Series X so gut geworden ist.

    3
    • Ash2X 187680 XP Battle Rifle God | 30.09.2020 - 19:45 Uhr

      Beide haben eh einen 30 FPS-Cap der sonst auch fast immer gehalten wird…also halten sie jetzt immer.Die Ladezeiten von RDR2 wurden ja schon in ein oder zwei Videos gezeigt.

      0
      • Kenty 28665 XP Nasenbohrer Level 4 | 01.10.2020 - 00:25 Uhr

        Das Maximum von 30 FPS finde ich jetzt aber ziemlich schade für die beiden tollen Spiele. Gibt’s da irgendeine Chance das die Entwickler für die Series X nochmal Hand anlegen und die FPS Grenze herausnehmen?

        0
        • Ibrakadabra 25780 XP Nasenbohrer Level 3 | 01.10.2020 - 00:29 Uhr

          Da musst du schon auf einem Port hoffen, der im Zuge von Witcher 3 auch kommt nächstes Jahr.

          0
        • Kenty 28665 XP Nasenbohrer Level 4 | 01.10.2020 - 00:41 Uhr

          Ah, Danke für die Info, das hört sich doch gut an. Witcher 3 hole ich nämlich immer mal wieder raus um noch etwas mit den DLCs weiterzuspielen.

          0
        • Ash2X 187680 XP Battle Rifle God | 01.10.2020 - 07:25 Uhr

          Die Chance besteht immer – allerdings nur wenn ohne Aufwand 60FPS erreicht werden (immerhin bringt RDR2 die One X ziemlich an die Grenze) und sie einen verdammt guten Tag haben – selbst Gta 5 hat nie einen Patch für X/PS4 Pro erhalten.
          Bei Witcher 3 kommt ja noch eine neue Version aber da diese aufgewertet wird würde ich mich über 30FPS nicht wundern. Lieber konstante 30FPS als 60FPS die nicht gehalten werden 😉

          0
  2. Tiranon 41485 XP Hooligan Krauler | 30.09.2020 - 19:18 Uhr

    sehr geil, das ist ja ein sehr großer Pluspunkt gegenüber dem Mitbewerber! Und Nein, ich nenne keine Namen 😉

    0
  3. shdw 909 37015 XP Bobby Car Raser | 30.09.2020 - 19:21 Uhr

    Absolut beeindruckend und hoffentlich geht das um die Welt.

    Für mich persönlich ist das jedoch relativ unwichtig, ich glaube meine Xbox One Ära endet im November. Ich werde also kaum davon profitieren.

    Trotzdem ist das eine großartige Leistung. Und alles ohne (!) spezielle Optimierung, sondern automatisch. Während die Konkurrenz nicht mal Spielstände hinbekommt.

    1
  4. Keppi2456 805 XP Neuling | 30.09.2020 - 19:31 Uhr

    Das ist doch Super!

    Weiß den einer wie das bei der Xbox Series S aussehen wird?
    Wurde die Konsole den auch schon an Testern verschickt oder will man das doch lieber nicht tun.
    Habe mir jetzt extra noch keine X oder S vorbestellt, sondern hoffe auf den 10 November im Laden.

    0
    • Z0RN 293040 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 30.09.2020 - 19:45 Uhr

      Der Zuwachs wird ähnlich sein,. Ur nicht in 4K auflösen. Aber Frames wird sich ähnlich verhalten. Exakte Werte gibt es aktuell noch nicht.

      1
  5. Hey Iceman 76085 XP Tastenakrobat Level 3 | 30.09.2020 - 19:34 Uhr

    Das ist eines der Feature wo ich mich am meisten freue, mein pillar of shame kann so in verbesserter Optik nun weiter abgearbeitet werden 🙂

    0
  6. churocket 124020 XP Man-at-Arms Silber | 30.09.2020 - 19:36 Uhr

    Das hört sich Mega und hoffe es kommen noch viele xbox360 Spiele als AK 😁😁😁

    0
  7. Volle Kanne Hoschi 21010 XP Nasenbohrer Level 1 | 30.09.2020 - 19:37 Uhr

    Finde auch das bei 4k mit einer Leistungs Verdoppelung ohne Optimierung eine ansage ist. Wenn man bedenkt was man beim PC für eine 4k Leistungs Verdoppelung hinblättern müsste, dann ist das unschlagbar und sollte jeden Zweifel eliminieren.

    0

Hinterlasse eine Antwort