Xbox Series X: Microsoft hätte auch variable Taktraten verwenden können, ist aber nicht an künstlichen TFLOPS-Zahlen interessiert

Microsoft hätte ebenfalls variable Taktraten für die Xbox Series X einsetzen können, hat sich aber ganz klar dagegen entschieden.

Mit der Xbox Series X und der PlayStation 5 stehen zwei neue Konsolen vor der Tür, die die nächste Generation des Gaming einläuten werden. Während Microsoft dafür entschied, die Taktraten seiner Konsole zu jeder Zeit unverändert beizubehalten, damit Entwickler immer zu hundert Prozent wissen, wie viel Power ihnen zur Verfügung steht, entschied sich Sony variable Frequenzen sowohl für die CPU als auch für die GPU zu verwenden.

Diese Entscheidung führte dazu, dass sich die TFLOP-Zahl der PS5 auf dem Zettel auf 10,28 TF erhöht hat, was nach Meinung vieler Experten (Digital Foundry, WCCFTech und mehr) eine irreführende Angabe ist, da sie sich nur auf die „Best-Case-Szenarien“ bezieht, wenn kein Downclocking erforderlich ist.

In einem neuen Interview, das auf der spanischen Website Xataka veröffentlicht wurde, sagte Jason Ronald, Director of Program Management für die Xbox Series X, dass Microsoft mit dem gleichen Ansatz ganz leicht eine höhere theoretische TFLOPS-Zahl hätte erreichen können, aber das hätte es den Entwicklern erschwert, ihre Spiele zu optimieren.

Jason sagte: „Wir konzentrieren uns darauf, die Erfahrung der Entwickler zu optimieren, um den Spielern das bestmögliche Erlebnis zu bieten, anstatt zu versuchen, bestimmte Rekordzahlen zu ‚jagen‘. Wir haben immer von beständiger und nachhaltiger Leistung gesprochen.“

„Wir hätten erzwungene Taktraten verwenden können, wir hätten variable Taktraten verwenden können: Die Realität ist, dass es für die Entwickler schwieriger wird, mit variablen ihre Spiele zu optimieren, obwohl wir dadurch beispielsweise höhere TFLOPS hätten erzielen können, als wir bereits hatten. Aber wissen Sie, das ist nicht das Wichtigste. Das Wichtigste sind die Spielerlebnisse, die die Entwickler kreieren können.“

Die Microsoft-Führungskraft deutete auch an, dass die bloße I/O-Geschwindigkeit der Xbox Series X nicht die ganze Geschichte erzählt:

„Die Dinge gehen über die Zahlen hinaus, die wir vielleicht oder vielleicht auch eben nicht öffentlich teilen. Sampler Feedback Streaming (SMS) ermöglicht uns das Laden von Texturen und lässt das SSD-Laufwerk als Multiplikator des physischen Speichers fungieren, der zu dem Speicher hinzukommt, über den das Gerät selbst verfügt.“

„Wir haben auch eine neue API namens Direktspeicher, die uns direkten Low-Level-Zugriff auf den NVMe Controller ermöglicht, so dass wir diese I/O-Operationen viel effizienter verwalten können.“

Bis zur Veröffentlichung der Xbox Series X dauert es noch rund fünf Monate. Im Juli will Microsoft einen ersten Vorgeschmack darauf gewähren, was Spieler von der Xbox Series X in Spielen erwarten können.

64 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Splatter4Quattros 7355 XP Beginner Level 3 | 29.06.2020 - 08:08 Uhr

    Finde ich gut wenn sie von stabilen Raten reden.

    Die geschummelten 10,28 TFL der PS5 kommt von den stabilen 9 TFL die gegenüber den 12 TFL der XBOX Series X wie ein schlechter Witz gewirkt ggf hätten.

    Marketing technisch gesprochen, NICHT DEMO SEXY.

    10,28 wirkt größer als 12.

    7
    • xRISCHIx 780 XP Neuling | 29.06.2020 - 08:20 Uhr

      Standardmässig liefert ?
      Bitte informier dich bitte bevor du irgendwelche falsch Aussagen machst.
      😊

      2
    • Ash2X 162840 XP First Star Silber | 29.06.2020 - 08:34 Uhr

      Du hast das einfach nur falsch verstanden: 10,28 TF sind es im Boost Modus – ein Modus der in speziellen, Szenarien eingesetzt werden kann um mehr aus der Hardware rauszuholen bspw wenn die GPU mehr benötigt wird aber die CPU viel Freiraum hat.Das ist allerdings eine große Belastung für die Hardware.Es wird quasi kurzzeitig übertaktet.
      So wurde es von Mark Cerny auch beschieben,wobei er clever die Normalleistung der CPU wie GPU umgangen ist.
      Im Normalfall sind es die 9,2 TF die auch schon vorher durchgesickert sind.

      13
          • Sallgood Man 9795 XP Beginner Level 4 | 29.06.2020 - 09:20 Uhr

            Paraphrasiert: er war von dem Begriff „geschummelt“ und „stabile 9TFlop“ von Splatter4Quattros getriggert und wollte ihn belehren, dass 10,28 der stabile, dauerhaft vorhandene Wert ist.
            Was zum einen dann mehrfach widerlegt wurde und zum anderen auch durch eher harsche Worte vom Troll verpackt war.

            Ich finde es erstaunlich, wie schnell solche User immer unter Xbox Series X Hardware News auftauchen und danach entweder entfernt werden oder „sich selber löschen“. Da dies regelmäßig mit die ersten Kommentare unter den News sind: scannen da einige diese Seite, nur um sofort Stimmung zu machen, wenn sie glauben, sie müssten Sony mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigen?

            10
            • ORO ERICIUS 81930 XP Untouchable Star 1 | 29.06.2020 - 09:43 Uhr

              Armselig einfach nur armselig. Sorry, aber solche Leute haben einfach kein Leben. Das sind so Leute, die ich früher gefressen hab auf dem Schulhof.
              Manchmal muss man Leute wieder aus ihren Träumen aufwecken und daran erinnern was die reale Welt überhaupt ist. Sich auf Kosten anderer zu profilieren geht gar nicht. Das sind bestimmt die gleichen Leute die im Internet rumstänkern weil Sie früher nur Beachtung bekommen haben wenn sie die Schwächeren fertig gemacht haben.

              4
          • Robilein 257585 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 29.06.2020 - 09:23 Uhr

            Habe es leider auch verpasst. Das wäre eine lustige Lektüre zu meinem schwarzen Kaffee gewesen, schade.

            2
      • Ash2X 162840 XP First Star Silber | 29.06.2020 - 08:47 Uhr

        Jetzt,da @Z0RN den Troll gelöscht hat sehen die Posts irgendwie …schizophren aus 😀
        Als würde man Leute für korrekte Aussagen anbrüllen,Z0RN streitet mit sich selbst…

        10
        • Gothza 3740 XP Beginner Level 2 | 29.06.2020 - 09:00 Uhr

          Dachte ich mir auch 😀
          Danke an ZORN, andere Meinungen sind ja gut aber die waren sehr `hart`und unsympathisch geschrieben :P.

          4
  2. Birdie Gamer 108520 XP Master User | 29.06.2020 - 08:11 Uhr

    Mal schauen was die nächste Zwischen-Gen dann in 3-4 Jahren bringen wird. Vielleicht sieht man das dann wieder anders. 😉

    2
  3. 89P13 4000 XP Beginner Level 2 | 29.06.2020 - 08:28 Uhr

    Man will Sony ja nichts böses aber das Boycottieren der standard PS5 hat auch langfristig seine Vorzüge. Schade dass die Fanboys es nicht verstehen dass man ein Unternehmen auch mal unter Druck setzen muss wenn es schlecht arbeitet.
    Obwohl ich Cernys Ansprache zur next Gen kenne und nach wie vor von Absicht ausgehe.
    Mal schauen wie schnell die Pro kommt

    8
  4. Gothza 3740 XP Beginner Level 2 | 29.06.2020 - 08:40 Uhr

    Wieder ne vernünftige Aussage seitens Microsoft, also aus meiner Sicht :D.
    Wie oft die Ps5 runterschraubt werden wir sehen, dennoch denke ich das dies relativ oft der Fall sein wird weil gerade bei den exklusiv Spielen will man das maximale an Leistung hervorheben was wiederum viel Strom, Energie und somit viel Wärme ergibt.

    Lassen wir uns einfach überraschen was für ein Biest die Ps5 wird 😀

    P.s. ich denke hier ist wieder einer unter uns der gerne alles umdreht. 😛

    Allen eine schöne Woche !

    4
  5. Sallgood Man 9795 XP Beginner Level 4 | 29.06.2020 - 08:40 Uhr

    Endlich spricht es mal jemand „offiziell“ aus. Diesen „Boostmodus“ Kram hätte Microsoft natürlich nutzen können / bzw. können sie das immer noch.

    Bin aber froh, dass sie ihr Gerät damit nicht am Limit bauen, sondern konstante, gut abschätzbare Werte vorgeben.

    3
  6. Ash2X 162840 XP First Star Silber | 29.06.2020 - 08:41 Uhr

    Die Idee der variablen Taktraten ist nicht schlecht und ich bin mir immernoch unsicher ob MS mit seinen festen,aber unterschiedlichen Taktraten beim Speicher die beste Entscheidung getroffen hat…allerdings wird es nicht schaden einfach grundsätzlich mehr Leistung zu liefern damit eventuelle Probleme erst garnicht auftreten.

    Bei solchen Spielereien muss nur sehr wenig schieflaufen um eine Konsole auch nach der Abschaltung noch leuchten zu lassen 😉

    2
  7. Trude Rohrpost 1040 XP Beginner Level 1 | 29.06.2020 - 08:50 Uhr

    Meine Güte, das bringt doch alles nichts. Wen jucken denn 2-3 mehr oder weniger TFLOPS, wenn am Ende beide Konsolen gute Spiele bringen?

    Ich freue mich tierisch auf ein optimiertes Sea of Thieves. Damit ist bereits entschieden, welche Konsole ich mir kaufe. Aber ganz sicher nicht, weil die nächste Xbox knapp 3 TFLOPS mehr hat als andere Konsolen.

    1
    • Sallgood Man 9795 XP Beginner Level 4 | 29.06.2020 - 08:58 Uhr

      Die Frage musst du Sony stellen. Sie haben in einem Cerny Monolog dargestellt, warum TFlop eigentlich unwichtig sind, um dann aber heraus zu trompeten, dass sie mit einem zeitweise Übertakten arbeiten, um doch von 9TFlop auf 10,3 TFlop zu kommen.

      Warum Sony dieser Ansatz juckt? Wissen sie wohl nur selbst, aber der Gedanke, sie wollten gegen die Konkurrenz keine einstellige Zahl vor dem Komma ist durchaus legitim.

      10
    • TooRealForYou1 2180 XP Beginner Level 1 | 29.06.2020 - 09:13 Uhr

      Mit 3 TFLOPS kann man eine PS4 und eine Xbox One befeuern. So klein finde ich den Unterschied nicht. Zusätzlich muss die Xbox weniger in Raytracing verschwenden aufgrund des dedizierten Chips. Ob den Dony ebenfalls hat weiß ich nicht genau.

      4
    • Ash2X 162840 XP First Star Silber | 29.06.2020 - 09:17 Uhr

      Natürlich ist die Leistung nur ein netter Bonus – am Ende geht es ums Gesamtpaket und Sonys paar Exclusives hin oder her am Ende hat das Jahr 12 Monate und wenn da halt nur 2-3 große Titel kommen die ich in jeh maximal 2 Wochen fertig habe aber die Konkurrenz mit ein äußerst praktisches Gesamtpaket bietet,vom GamePass über Smart Delivery bis hin zur AWK, ist das für mich als Nutzer wesentlich mehr wert.Ich bekomme einfach mehr für mein Geld.

      Ich halte Exklusivtitel,außer für Nintendo die davon wirklich leben, für überbewertet.Natürlich ist es ein interessanter Punkt,aber seit der 360-Ära erscheint eh fast alles für alle Plattformen.Das hat diese Generation noch massiv zugenommen und das wird noch so weitergehen weil sich für niemanden mehr eine Plattform noch rechnet,es ist alles einfach zu teuer geworden.

      6
  8. Micha Twohair 31565 XP Bobby Car Bewunderer | 29.06.2020 - 08:55 Uhr

    stehe grundsätzlich hinter der Entscheidung, lieber mit der Hardware konstante Leistung bringen als einen Boostmodus der Leistung vorgaukelt, die Hardware frisst und am Ende wahrscheinlich noch mehr kaputt macht als er eigentlich kann

    4
  9. Phonic 69315 XP Romper Domper Stomper | 29.06.2020 - 09:14 Uhr

    Ich glaube wir werden 2 gute Konsolen sehen, die frage ist nur welche hochwertiger gebaut ist und ich glaube die kann man schon fast beantworten. Hoffe auch nicht das wir so schnell Upgrades sehen. Allerdings wenn Sony nach 2 Jahren ne PS5 pro bringt wissen doch alle das sie ihre Standard PS5 eigentlich fehlkonstruiert haben

    4
  10. Robilein 257585 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 29.06.2020 - 09:15 Uhr

    Und ich lese ständig in verschiedenen Kommentaren, auf verschiedenen Seiten, das es Microsoft nur um Teraflops geht und sonst nichts dahintersteckt.

    Tja, das beweist mal wieder das Gegenteil.

    So wissen die Entwickler genau wie viel Power ihnen zur Verfügung steht, ohne künstliches hoch puschen.

    Das wird ein feines Stück Technik 👍

    10

Hinterlasse eine Antwort