Xbox Series X: Next-Gen-Konsolen werden Verkäufe Ende des Jahres nicht dominieren sagt Analyst

Laut der japanischen Firma Ace Securities wird die Nintendo Switch in Sachen Verkäufe Ende des Jahres vor der Xbox Series X und PlayStation 5 liegen.

Der Start der nächsten Generation von Videospielkonsolen rückt immer näher. Während Microsofts Xbox Series X offiziell für November 2020 angekündigt ist, ist es höchst wahrscheinlich das auch Sonys PlayStation 5 rund um diesen Zeitraum erscheinen wird.

Trotzt des immer weiter ansteigenden Hypes um die neuen Konsolen geht die japanische Vermögensverwaltungsfirma Ace Securities Co., welche in der Vergangenheit die Spielebranche analysierte, davon aus, dass die Nintendo Switch auch Ende des Jahres erfolgreicher sein wird als Xbox Series X und PlayStation 5.

Eine Studie der Forschungsabteilung von Ace Securities Co. kommt zu dem Schluss, dass die Nintendo Switch ihren Verkaufserfolg auch Ende des Jahres aus mehreren Gründen weiter fortsetzen wird.

So sei während der COVID-19-Pandemie der Jahresgewinn Nintendos von 10 % auf 48 % gestiegen. Während der Pandemie habe es sogar einen Mangel an Switch-Konsolen gegeben, was allerdings nicht zu einem Einbruch der Verkäufe führte. Das Forschungsunternehmen prognostiziert, dass die Produktion weiter steigen und mehr Switch-Konsolen verfügbar sein werden, was im Hinblick auf den Umsatz hilfreich sein werde. Möglicherweise sei zum Start von Xbox Series X und PlayStation 5 nur eine begrenzte Anzahl beider Konsolen verfügbar und die Switch somit verfügbarer.

Als weiteren wichtigen Grund nennt das Unternehmen die preislichen Unterschiede. Obwohl es sowohl für Xbox Series X als auch PlayStation 5 noch keinen offiziellen Preis gibt, wird allgemein von etwa 499 US-Dollar ausgegangen. Somit wäre die Nintendo Switch ganze 200 US-Dollar billiger, was vor allem für viele von der Corona-Pandemie finanziell gebeutelten Menschen einen recht großes Kaufargument pro Nintendo-Konsole darstellen könnte.

Zuletzt wurde der Konsolenmarkt von der Nintendo Switch kontrolliert und die Hybridkonsole war im Juli erneut die meistverkaufte Konsole. Ob sie diesen Platz auch gegen ihre Next-Gen-Konkurrenten verteidigen kann, werden wir spätesten Ende des Jahres erfahren.

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dr Gnifzenroe 146005 XP Master-at-Arms Gold | 25.08.2020 - 08:46 Uhr

    Fehlende Kracher zum Konsolen Release, dazu das Rumgeeiere beim Preis und Veröffentlichungsdatum sowie die momentanen Pandemieumstände spielen Nintendo durchaus in die Hände.

    5
    • Rapza624 98700 XP Posting Machine Level 4 | 25.08.2020 - 20:35 Uhr

      Das Rumgeeiere bzgl. Preis wird meiner Meinung nach wenig an den Verkaufszahlen ändern. Aber der Preis der Switch und das fehlende Lineup zum Release spielen Nintendo wirklich in die Karten.

      0
  2. Senseo Mike 48120 XP Hooligan Bezwinger | 25.08.2020 - 09:48 Uhr

    Äpfel und Birnen.
    Auf der einen Seite das technisch (und bezahlbar) Machbare mit 9 bis 12 TF und HDMI 2.1, das eigentlich nach dem neuesten TV schreit.
    Auf der anderen Seite ein Handheld mit TV Ausgang, der absolut Kinderzimmerfreundlich verlustfrei an jeden TV angeschlossen werden kann.

    Trotzdem, ich möchte nicht die enttäuschten Gesichter sehen, wenn sich die Kinder zu Weihnachten eine SeriesX/PS5 wünschen, und der Papi die Switch gekauft hat.
    Andersrum kann ich mir keinen Zocker vorstellen, der sich sagt: Ohh, 200 Euro günstiger, statt High End Konsole doch lieber ein Handheld.
    Sind zwar alles Videogames, aber total unterschiedliche Zielgruppen.

    1
    • Holy Moly 96849 XP Posting Machine Level 3 | 25.08.2020 - 10:01 Uhr

      Absolut richtig. Nur; ist das Softwarepotfolio auf der Switch mit vielen Perlen, Krachern und hidden gems prall gefüllt.

      1
  3. S0LIN0 107645 XP Master User | 25.08.2020 - 10:31 Uhr

    Wie es in Artikel steht sehe ich das auch so. Es ist einfach eine ganz andere Zeit. Dafür ist die Next Gen nicht ausgelegt worden.

    0
  4. dancingdragon75 118010 XP Scorpio King Rang 4 | 25.08.2020 - 12:14 Uhr

    Es sei der Switch gegönnt.. ist ja auch ne ganz andere Liga..

    Ist eher so wie wenn man Baseball mit American Football vergleicht ?

    0
  5. Arthur0815 12000 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 25.08.2020 - 15:28 Uhr

    XSX day one hier. Muss so viele Games nachholen, teilweise aus 2016 noch. One X ist keine Option, zahle lieber 500€ / 7 Jahre, als 200€ / 2 Jahre, dazu noch für schlechtere Hardware.

    0
  6. Deeage 11620 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 26.08.2020 - 20:47 Uhr

    Kann die News echt nachvollziehen, den zum Release der neuen Konsolen ist halt nichts auf dem Markt was den kauf rechtfertigt. 4k und HDR bei Spielen sind für mich kein kaufgrund, außerdem warte ich gerne die Kinderkrankheiten der Konsole ab

    0

Hinterlasse eine Antwort