Xbox Series X: PCIe 4.0 SSD sorgt für ultraschnelle Geschwindigkeit laut neuesten Gerüchten

Laut den neuesten Gerüchten setzt Microsoft bei der Xbox Series X auf PCIe 4.0, um so eine ultraschnelle Übertragungsgeschwindigkeit zu erlangen.

Sollten die Gerüchte stimmen, dann verbaut Microsoft in der Xbox Series X PCIe 4.0 NVMe SSD. Berichten zufolge wird die neue Master-PCIe 4.0 NVMe SSD eine Geschwindigkeit von 7GB/s erreichen, was als ultraschnell bezeichnet werden kann.  

Laut Digitimes, ist Qunlian die Lieferkette von Microsoft Xbox Serie X geworden, die für die Bereitstellung der Grouplink SSD sorgen soll. 

Grouplink ist führend im Bereich der PCIe 4.0-Mastersteuerung. Seine E16 Master-SSD ist die einzige SSD auf dem Markt, die die PCIe 4.0 Schnittstelle unterstützt. Laut früheren Berichten wird der PS5018-E18 Master eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 7GB/s und eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 1000k IOPS bieten.  

Um dieses Ziel zu erreichen, hat Qunlian von TSMC’s 28nm Lithographie-Technologie auf den neuesten 12nm Fertigungsprozess umgestellt. Damit überprüft sie die Leistungsaufnahme auf maximal ca. 3W und erhöht die Geschwindigkeit jedes Speicherkanals von 800 MT/s auf 1200MT./s. Dies erhöht generell die Geschwindigkeit des Controllers. Dieser neue Controller wird auch DDR4 mit LPDDR4 Cache unterstützen. Die verbaute Technik wird auch TLC und QLC NAND sowie NVMe 1.4 Protokoll unterstützen. 

Wie bei allen Gerüchten solltet ihr diese Informationen vorerst mit einer gewissen Vorsicht genießen. 

57 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SanVio70 38020 XP Bobby Car Rennfahrer | 16.01.2020 - 19:47 Uhr

    Hm. mal gucken, was konkret verbaut wird. Die neueste Hardware kostet meistens dann leider auch. Könnte aber auch gut sein, dass sich so eine Hardware schnell durchsetzen könnte. Bis auf 2019 waren z. B. die Computer Verkäufe rückläufig.
    – Könnte mir gut vorstellen und einige Kommentare sind ja ähnlich, dass eine Computeraufrüstung viel Geld kosten kann und eine Konsole eine sehr gute Alternative zum Spielen sein ist. Wenn möglicherweise noch Zugriff auf Steam usw. möglich wäre und so ein bisschen deutlicher wird es, dass es möglich sein wird, spricht doch möglicherweise eine XBox noch viel mehr Leute an. Der Preis sollte, zumindestens für mich, im Rahmen, 499 Euro bleiben.

    0
  2. Eros9 1500 XP Beginner Level 1 | 17.01.2020 - 14:09 Uhr

    Ihr müsst euch keine Sorgen machen. Spencer hat alles im Griff. Er hat selbst gesagt, dass sich ein Releasedesaster wie 2013 nicht wiederholen wird und ich gaube ihm. Wir können uns bestimmt auf eine sehr geile Konsole freuen. Die neue series x und MS werden den Spielemarkt verändern, da bin ich mir sicher. Es wird alles dafür getan, dass wir ein höheres Erlebnis mit der Konsole haben werden. Die Konsole wird 499€ kosten, da bin ich mir ziemlich sicher. Die Leistung wird brutal sein und das Preis/Leistungsverhältnis wird 1 mit 🌟 sein.

    1

Hinterlasse eine Antwort