Xbox Series X: Phil Spencer entschuldigt sich für Konsolen-Engpässe

Xbox Chef Phil Spencer entschuldigt sich für Engpässe bei der Verfügbarkeit von Xbox Series X und Xbox Series S.

Wer durch eine Vorbestellung bisher keine Xbox Series X|S erhalten hat, der dürfte mit sehr großer Wahrscheinlichkeit zum Launch der neuen Xbox-Konsolen am vergangenen Dienstag in die Röhre geschaut haben.

Insbesondere die leistungsstarke Xbox Series X-Konsole war schnell vergriffen und mittlerweile scheint es der Xbox Series S ähnlich zu gehen.

Bei Microsoft arbeitet man daran, weitere Konsolen verfügbar zu machen. Xbox Chef Phil Spencer entschuldigte sich jetzt sogar dafür und sagte bei der GlitchCon, dass er am meisten die Anfrage nach mehr Konsolen erhalte.

„Wir brauchen mehr Konsolen [lacht]. Die häufigste Bitte, die ich immer wieder bekomme, ist, dass es im Moment so schwer ist, die Konsolen zu bekommen. Und dafür entschuldige ich mich wirklich. Wir stellen sie jetzt seit fast zwei Monaten her und versuchen, so viele wie möglich in die Läden zu bekommen, aber die Nachfrage ist einfach so groß.“

Seit Wochen informiert euch Xboxdynasty, wenn es (meist kurzfristig) irgendwo neue Xbox Series X|S zu kaufen gibt. Folgt uns am besten auf Twitter, damit ihr sofort eine Nachricht dazu erhaltet.

47 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. herdabschneider 1740 XP Beginner Level 1 | 17.11.2020 - 15:40 Uhr

    No Hate but Phil Spencer ist wohl der einzige dem ich eine Entschuldigung dafür wirklich vom Herzen annehmen könnte dennoch ist die Masche dahinter immernoch dreist, ich meine die bieten eine NextGen für nur 300! an und tun dann so als hätte man den Ansturm nicht kommen hätte sehen und man nichts mit der künstlichen Verknappung zu tun hätte, ich meine Koroner hin und her aber man hätte es ehrlicher kommunizieren können

    0

Hinterlasse eine Antwort