Xbox Series X: Präsentation zur Systemarchitektur von der Hot Chips 2020 verfügbar

Auf der Hot Chips 2020 hielt Microsoft eine Präsentation zur Systemarchitektur der Xbox Series X ab, die ihr euch hier anschauen könnt.

Auf der Hot Chips 2020, der Fachkonferenz der Halbleiterbranche, sprachen Jeff Andrews und Mark Grossman von Microsoft kürzlich über die Systemarchitektur der Xbox Series X Konsole.

Die komplette Präsentation liegt in Form von Folien vor, die offenbar schon vorab verfügbar waren.

Die Folien enthalten viele Details zur Architektur der Xbox Series X und liefern Informationen über den SoC (System-on-a-Chip) und seinen einzelnen Komponenten.

In unserer Galerie könnt ihr euch durch die Präsentation klicken und so alle Spezifikationen der Konsole erfahren.

32 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SaraAni 3560 XP Beginner Level 2 | 18.08.2020 - 13:44 Uhr

    Ich bin nicht nur gespannt darauf wie gut es letztendlich aussieht auf dem Fernseher, am Ende wird das Ding wahrscheinlich wegen der Form auch noch schön leise sein. Bei dem Design von Sony muss ich an jede Menge Luft denken die durch kleine Schlitze gepresst wird.

    2
    • OzeanSunny 107200 XP Hardcore User | 18.08.2020 - 13:49 Uhr

      Lasst doch erstmal die Konsolen erscheinen bevor ihr irgendwelche Behauptungen orakelt. Keiner weis bis jetzt wie laut welche sein wird.

      0
  2. Laboe81 860 XP Neuling | 18.08.2020 - 14:02 Uhr

    🤔… Also keine Desktopkerne… Sollte das bei der Ps5 anders sein… Würde der CPU Punkt an die Ps5 gehen… Aber nur schwer vorstellbar.

    0
    • xXCickXx 12580 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 18.08.2020 - 14:56 Uhr

      Das sind deshalb keine Desktopkerne, weil es die da nicht gibt. Sonderanfertigung und zwar spart man bei Konsolen an der Cache Größe und an für Spiele nicht relevanten Befehlssätzen. Beides spart viel Chipfläche ein, die wiederum ja für die GPU notwendig ist (da SoC).
      Das mach übrigigens beide Konsolen. Ist bei One/PS4 ebenfalls so.

      0
      • Conker1970 43980 XP Hooligan Schubser | 18.08.2020 - 18:55 Uhr

        Und Programmierer können viel effiziente Programmieren. Ist ca 20% schneller bei vergleichbarem PC Hardware Leistung!
        Dazu kommt kaum Latenzen bei die SOC ´Hardware zwischen CPU/Grafikchip.
        Ist eine sehr gute Hardware bei vergleichbar geringer Kosten als bei der PC!

        0
    • Xmufti 16110 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.08.2020 - 17:07 Uhr

      Es sind sogar Server Class Kerne bei denen zwar Komponenten eingespart werden die man nicht braucht aber Server Class ist von der Qualität der verbauten Materialien absolute Oberklasse und darauf ausgelegt immer bei nahezu 100% bei dauerhafter Nutzung zu laufen.

      0
  3. xXCickXx 12580 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 18.08.2020 - 15:04 Uhr

    Danke für die Präsentation, immer wieder interessant in sowas zu schmökern. Freu mich auf die DF Analyse

    1
  4. Ryo Hazuki 33970 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.08.2020 - 15:29 Uhr

    Zum Start der One habe ich direkt mit Ryse losgelegt und dachte mir, wenn die Spiele jetzt schon so geil sind was erwartet einen im Jahr 2018-2020. Leider aber bisher kein Nachfolger für Ryse…

    2
    • xXCickXx 12580 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 18.08.2020 - 15:41 Uhr

      Da ist etwas wahres dran.
      Wobei, müsste Ryse nochmal installieren um zu vergleichen. Hatte auch Dying Light als grafisch sehr gut in Erinnerung.
      Aber mittlerweile finde ich letzteres gar nicht mehr so gut im Vergleich zu anderen Open World Games.

      1
  5. Karamuto 31670 XP Bobby Car Bewunderer | 18.08.2020 - 18:38 Uhr

    Hmm mein Kommentar ist irgendwie verschwunden… Komisch. Hatte mich da halt durchgelesen und fand einiges sehr interessant.

    Da haben sich Leute viel Mühe gegeben das dieses Gerät bezahlbar bleibt. Zum einen der Vergleich der Kosten zu Leistung beim Speicher sowie auch der Teil wo angesprochen wird das die GPU der XSX eigentlich gar nicht die Pixel Dichte leisten kann die sie anpeilt.

    Sie haben hier glaube ich angegeben das die Pixel 10 mal so hoch ist wie zur one Zeit aber die Graka gerade einmal das 4 – 6 Fache am Rohleistung bietet.

    Um diese „Schwäche“ zu umgehen wurde die Velocity Architektur sowie das Sampler Feedback Streaming entwickelt. Diese sorgen dafür dass diese Lücke clever überbrückt werden kann.

    So zumindest auf den Folien zu lesen.

    0
  6. Manuetrix 0 XP Neuling | 24.08.2020 - 13:17 Uhr

    Hoffe die günstigen Teile wirken sich nicht auf die Lebensdauer aus wie bisher von den zB Lüftern bekannt ist.

    0

Hinterlasse eine Antwort