Xbox Series X: Sound United nimmt Stellung zu AVR-Problemen mit HDMI 2.1 bei 4K und 120 Hz

Es gibt ein aktuelles Statement von Sound United in Bezug auf die Berichterstattung zu der HDMI 2.1 Thematik und den Problemen von AVR-Geräten.

Wie wir bereits berichtet haben, gibt es derzeit Probleme mit AVR-Geräten, die mit der Xbox Series X oder PlayStation 5 verbunden werden und dann ein Signal von 4K mit 120 Hz und HDR ausgeben sollen. Der Fehler macht sich in einem schwarzen Bild bemerkbar.

„Einige neue Gaming-Quellgeräte, die eine 4K/120Hz HDR-Ausgabe unterstützen, funktionieren möglicherweise nicht vollständig mit 8K-fähigen AV-Receivern und -Verstärkern von Denon (oder Marantz). Hierbei kommt es zu einer Inkompatibilität zwischen den Geräten aufgrund einer fehlerhaften Anpassung der HDMI-Chipsätze. Wenn das betroffene Gaming-System über den 8K-HDMI-Eingang an den AVR angeschlossen ist, ein Signal in 4K/120Hz HDR ausgibt und die 4K-Signalformat-Option des AVRs auf ‚8K Erweitert‘ gesetzt ist, wird möglicherweise kein Bild auf dem Bildschirm angezeigt und kein Ton durch den AV-Receiver verarbeitet. Diese Fehlfunktion tritt nur dann auf, wenn ein Bildschirm verwendet wird, der 4K/120Hz HDR unterstützt.“

„Wir analysieren die Situation derzeit im Detail und werden zu einem späteren Zeitpunkt eine dauerhafte Lösung anbieten. In der Zwischenzeit möchten wir einige Workarounds anbieten, um das Problem mit den Produkten in ihrem gegenwärtigen Zustand zu verhindern: Sie können das Gaming-System direkt über HDMI an den Bildschirm anschließen und die ARC/eARC-Funktionalität des Bildschirms nutzen, um den nativen Ton über das angeschlossene HDMI-Kabel zwischen AVR und Bildschirm zurück zum AVR zu leiten. Auf diese Weise können Benutzer das von der Quelle gesendete native Audioformat dekodieren. Bei dieser Methode muss die CEC/ARC-Option des Displays sowie die HDMI-Steuerung des AVRs und/oder die ARC-Option des AVRs aktiviert sein. Im AVR befindet sich diese Option innerhalb des Menüs unter Video – HDMI-Konfig.“

„Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Videoausgang der Quelle auf 4K/60Hz anstatt 4K/120Hz zu belassen oder zu ändern, bis eine dauerhafte Lösung verfügbar ist. Dadurch wird eine zuverlässige Kommunikation zwischen der Quelle, dem AVR und dem Bildschirm gewährleistet. Die Standardeinstellung der Quelle ist auf eine Ausgabe von 4K/60Hz eingestellt. Wenn also von Anfang an keine Änderung vorgenommen wurde, muss nichts weiter unternommen werden.“

„Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und arbeiten derzeit unermüdlich an einer dauerhaften Lösung, damit Sie auch 4K/120Hz HDR mit den neuesten Quellen in der gewohnten Qualität mit Ihrem AVR genießen können. Wir werden Sie in Kürze über einen Zeitplan für eine dauerhafte Lösung informieren. Vielen Dank für Ihre Geduld.“

Dazu wurden die folgenden FAQ-Seiten veröffentlicht:

25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Manwiththegum 8180 XP Beginner Level 4 | 29.10.2020 - 11:34 Uhr

    Wenigstens haben Sie schon mal Stellung bezogen. Das ist ja auch nicht mehr selbst verständlich heutzutage.

    0
  2. xXCickXx 14340 XP Leetspeak | 29.10.2020 - 13:13 Uhr

    Abwarten, drauf sitzen wird man am Ende nicht bleiben.
    Viel mehr nervt mich, dass ich klanglich nicht zufrieden bin mit dem X2700H, hoffe ich bekomme das am Wochenende hin

    0
  3. Munk007 160 XP Neuling | 07.11.2020 - 09:35 Uhr

    Mein Problem ist eher, dass ich nicht einfach den TV von der Wand abnehmen kann alleine und so nicht so einfach an die Anschlüsse komme. Dazu ist das HDMI Kabel auch zu kurz.

    Überlege schon mir den Yamaha RX-V685 im Tausch gegen den 2600 DAB zu holen ?

    0
    • Robilein 352445 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 07.11.2020 - 09:36 Uhr

      Ich könnte meinen TV niemals aufhängen. Hätte ständig Angst dass das Teil runter fällt 🙈🙈🙈

      0
      • Munk007 160 XP Neuling | 07.11.2020 - 09:40 Uhr

        Der hängt schon fest. Das ist nicht das Problem. Nur kommt man nicht mehr hinter den TV.

        0

Hinterlasse eine Antwort