Xbox Series X: Spiele der nächsten Generation könnten 10,- Euro mehr kosten

Anscheinend werden die Spiele der nächsten Generation für PlayStation 5 und Xbox Series X 10,- Euro mehr kosten.

Die Entwicklung von Videospielen wird von Jahr zu Jahr teurer. Gleichzeitig haben sich die Preise lange bei 59,99 US-Dollar bzw. 69,99 Euro gehalten und wurden in der aktuellen Konsolengeneration nicht erhöht. So kostete eine Standard-Version eines Spiels grundsätzlich 69,99 Euro in Deutschland.

Mit der neuen Generation könnte sich dies aber ändern und alle Spiele könnten künftig 5,- bis 10,- Euro mehr kosten.

Grund für diese Annahme ist die Ankündigung von NBA 2K21, das von 2K Games für die nächste Generation in der Standard-Version 10,- Dollar mehr und anstatt 59,99 US-Dollar nun 69,99 US-Dollar kosten wird. Gleiches gilt dann auch für andere Märkte. In Deutschland soll somit die Standard-Version von NBA2K21 für Xbox Series X und PlayStation 5 dann 74,99 Euro anstatt 69,99 Euro kosten.

Während 2K hier offensichtlich eine Vorreiterrolle einnimmt, scheinen sich viele Videospiel-Hersteller einig zu sein und wollen die hohen Next-Gen-Produktionskosten mit einer Preiserhöhung ihrer Spiele wieder einholen.

Außerdem wurde bekannt, dass NBA 2K21 kein Smart Delivery bzw. PlayStation 5 Upgrade unterstützen wird, es sei denn, Spieler entscheiden sich dazu die 100€ Mamba-Version des Spiels zu kaufen. Diese wird dann mit allen Fortschritten in der Standard-Version auf die neue Generation übertragen. Wer die normale NBA 2K21 Xbox One Standard-Versionen kauft, bekommt die Xbox Series X-Version hingegen nicht. Gleiches gilt für PlayStation 4 und PlayStation 5.

216 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Buxtebub 62795 XP Romper Stomper | 03.07.2020 - 08:48 Uhr

    Ich hab den Gamepass.

    90% aller Wunschspiele kommen da ja sofort rein.
    Also der UVP ist mir egal geworden. 😜

    0
    • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 03.07.2020 - 09:08 Uhr

      Das erinnert mich an ein Interview mit einer Kundin an der Zapfsäule vor einigen Jahren.
      Da wurde sie gefragt, was sie zu den steigenden Benzinpreisen sagen würde und sie antwortete: „Das ist mir egal, ich tanke eh immer nur für 20€!“

      Früher oder später kaufst du dir auch ein Spiel ganz normal. 😉

      Das hat EA schon damals bei der Einführung der Xbox360 und PS4 versucht.
      Auch damals preschte EA vor und wollte 10€ mehr für neue Spiele.
      Mussten dann aber, zu Recht einen Rückzieher machen.

      Was ist mit den ganzen Raubkopierern, die in Zeiten von Internet, Onlineregistrierung etc. fast gänzlich verschwunden sind? Haben die Entwickler nicht schon immer gejammert, wie viel sie durch Raubkopien verlieren würden?
      Und haben sie nicht immer behauptet, sie mit den Preisen runtergehen könnten, wenn die Spiele nicht mehr in den Maßen raubkopiert werden?
      Die Zahlen der Raubkopierer sind massiv gesunken.
      Aber weder Entwickler noch Publisher erinnern sich heute an ihr Gejammer und ihre leeren Versprechen.

      Für mich würde das nur eines zur Folge haben:
      Ich werde mir so gut wie kein Spiel mehr zu Release kaufen.
      Nur noch wenige Ausnahmetitel.
      Ansonsten warte ich einfach auf irgendwelche Sales und Deals.

      Wir Verbraucher haben die Macht.
      Wir müssen sie nur gescheit nutzen.
      😉

      4
      • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 10:18 Uhr

        „Und haben sie nicht immer behauptet, sie mit den Preisen runtergehen könnten, wenn die Spiele nicht mehr in den Maßen raubkopiert werden?“

        Also ich kann mir theoretisch vorstellen, dass Publisher sowas gesagt haben… mitbekommen habe ich es aber nie. Kannst Du da konkrete Beispiele und Links liefern?

        „Für mich würde das nur eines zur Folge haben:
        Ich werde mir so gut wie kein Spiel mehr zu Release kaufen.
        Nur noch wenige Ausnahmetitel.“

        Macht das aktuell irgendwer anders?

        0
        • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 03.07.2020 - 13:14 Uhr

          Ich werde dir keine Quellen nennen können, weil damals, als sie das sagten, es noch gar kein Internet gab und alles in den verschiedensten Spiele Magazinen gesagt wurde.
          Wenn dir diese Aussagen, die von den Herstellern und Publishern sehr oft genannt wurden, entgangen sind, dann hast du entweder die entsprechende Zeit verpasst, weil du wohl zu jung bist, oder ich weiß auch nicht weiter.
          Das waren immerhin die prägendsten und markantesten Aussagen der Publisher.

          Zu deiner zweiten Frage kann wohl jeder nur eine Antwort geben.
          Ja, natürlich und sehr viele sogar.
          Oder glaubst du tatsächlich, jeder würde unnötig auf eine Kostensenkung der Spiele warten? Die allermeisten Zocker kaufen sich ein Spiel in der ersten Woche!
          Wer was anderes behauptet, reduziert die Zockergemeinschaft wohl nur auf sein eigenes Konsumverhalten.

          0
  2. DarrekN7 61680 XP Stomper | 03.07.2020 - 08:58 Uhr

    EA dreht wieder voll durch.

    Grundsätzlich hätte ich nichts gegen eine Preissteigerung, im angemessenen Rahmen versteht sich. Ich mache aber auch kaum Blindkäufe, die ich anschließend bereue, sondern kaufe DayOne, die ich meist mehrmals durchspiele. Preisleistungsverhältnis stimmt für mich dann.

    0
    • AlexB9019 0 XP Neuling | 03.07.2020 - 09:05 Uhr

      Was hat EA damit zu tun?
      Die werden bestimmt auch nachziehen aber hier geht es um 2K.

      5
      • DarrekN7 61680 XP Stomper | 03.07.2020 - 09:28 Uhr

        Keine Ahnung, die ganzen Sportspiele (und Geldgier) assoziiere ich mit EA und dachte wohl unterbewusst, 2K gehöre zu EA oder so.

        0
  3. Gothza 8540 XP Beginner Level 4 | 03.07.2020 - 08:58 Uhr

    Puh wenn die Spiele 79.99€ kosten tut es langsam recht weg 😀 Aber was soll man machen.
    Also EA ist ja witzig Du darfst du „gratis“ auf der neuen Konsole spielen wenn du zuerst die 100€ Version kaufst :0.
    Find ich ja die mega Frech …

    0
    • AlexB9019 0 XP Neuling | 03.07.2020 - 09:07 Uhr

      Meine auch, dass auf der 360 und PS3 anfangs noch 60€ gekostet haben.
      Kann mich aber auch irren.

      0
      • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 09:09 Uhr

        Wurden sie. Von der 360 auf die One gabs eine Preiserhöhung von 10 Euro.

        0
  4. OnkelHotte 1976 8005 XP Beginner Level 4 | 03.07.2020 - 09:16 Uhr

    Also generell bin ich gern bereit gute Leistung auch entsprechend zu bezahlen.
    Leider ist es aber immer öfter so, dass halbfertige Spiele angeboten werden und kurz nach dem Release schon DLCs zum weitermelken herauskommen. Hinzu kommt ein immer größer werdender Day1 Patch…
    Der ein oder andere mag sich vielleicht an die „Geh aus dem Internet – ich will telefonieren“ Zeit erinnern. Da konnte man sich eben nicht Gigabyte aus dem Netz saugen – da wurden Patches auf den guten alten Heft-CDs verteilt…
    Es wäre schön, wenn sich die Studios mal wieder auf ein besseres QM besinnen und den Spieler nicht immer öfter als Melkkuh nutzen würden…

    0
    • Lord Maternus 82840 XP Untouchable Star 2 | 03.07.2020 - 09:21 Uhr

      Solange es genug Spieler bzw. Kunden gibt, die zum Release dastehen und rufen „Hier, guck mal, da hab ich noch ne Zitze“, wird das leider nichts.

      0
    • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 09:29 Uhr

      Das Problem ist, dass sich bei so riesigen und aufwändigen Spielen, wie sie heute üblich sind einfach viel leichter Fehler einschleichen.
      Zumindest kann man heute Patchen!
      Aber ja, das darf natürlich kein Grund sein, dass sich Publisher und Developer darauf ausruhen.

      0
      • OnkelHotte 1976 8005 XP Beginner Level 4 | 03.07.2020 - 09:43 Uhr

        Das sich Fehler einschleichen ist ja bei den Umfängen völlig „normal“ und auch nicht zu verhindern. Nur leider ist es imo so, dass nicht mehr so ein großes Augenmerk auf das minimieren dieser Fehler gelegt wird, da ja diese „Ach – die haben schnelles Internet – wir patchen das irgendwann nach“ Mentalität regiert 😖 Hauptsache man hat die Kohle schonmal in der Tasche… Wenn die uns „in Raten“ ein Spiel liefern, sollten wir dann vielleicht auch in Raten zahlen? 🤔😁 Ach ja – tun wir ja schon – nennt sich DLCs 😂

        0
  5. Archimedes Boxenberger 230100 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 03.07.2020 - 09:17 Uhr

    Die Amerikaner sind sowieso verwöhnt mit den günstigen Preisen. Spannend wird es ob es auch hier bei uns eine Anpassung geben wird

    0
    • Atain 1920 XP Beginner Level 1 | 03.07.2020 - 09:48 Uhr

      Inwiefern verwöhnt? Weil die Preise dort ohne MwSt angegeben sind und diese bein uns bereits mit ausgezeichnet ist?

      2
      • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 10:20 Uhr

        Kommt drauf an in welchem Bundesstaat Du bist. 😉
        Aber ja, ich bin beim Einkauf in den USA auch immer wieder überrumpelt woren. ^^

        0
        • Atain 1920 XP Beginner Level 1 | 03.07.2020 - 13:55 Uhr

          In Portland, Oregon, passen die Preise auch so^^ ohne MwSt lebt es sich ganz gut

          1
        • Atain 1920 XP Beginner Level 1 | 03.07.2020 - 17:47 Uhr

          Wenn ich auf die US Preise unsere 19% drauf schlage und dann in Euro umrechne, komm ich auf 2-3 Euro weniger. Das sind für mich keine gravierenden Unterschiede, diebisch sich schnell wieder durch Schwankungen der Währungen ändern… die Konsolen sind bei uns sogar ein ganzes Stück günstiger (auf 19% MwSt bezogen). Der Staat langt halt in den USA nicht so stark zu, wie er es bei uns macht

          0
  6. Sonnendeck 12450 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 03.07.2020 - 09:22 Uhr

    Probieren ist legitim, letztendlich entscheiden wir das an der Kasse, mittlerweile bin ich voll preis nur noch bereit bei echten Krachern hinzulegen, dies Jahr war es FF7 und damit hatte ich eine gute Zeit.
    Bei mir hat das auch damit zu tun das viele Spiele in einem unfertigen Zustand ausgeliefert werden, das krassestes in dieser Generation war Days Gone von Sony das spiel war wirklich super aber spielbar erst nach einem halben Jahr Patchorgie, auch sowas wie Cyberpunk kann ich gerade Next Generation Gamer nur raten wartet, war bei the Witcher 3 auch nicht anders die mussten auch erstmal ne menge Patche nachschieben….

    0
  7. Oskari 28850 XP Nasenbohrer Level 4 | 03.07.2020 - 09:22 Uhr

    Ich kaufe alle Jubeljahre mal ein Spiel direkt, wenn es erscheint und zahle daher selten mehr als 20 Euro für einen Titel. Die neue XBox hole ich mir ohnehin erst, wenn es sie in einer schicken Sonderedition gibt. Bis dahin gibt es garantiert schon die ersten Preissenkungen bei den Spielen…

    0
    • Lord Maternus 82840 XP Untouchable Star 2 | 03.07.2020 - 09:34 Uhr

      Sehr gute Einstellung, wie ich finde. Und du hast sicher trotzdem immer genug zu zocken, oder?

      Ich denke mir jedenfalls: Solange ich zuhause sitze und mich nicht entscheiden kann, was ich zocken soll, brauche ich nicht so dringend etwas Neues, dass ich dafür den vollen Preis zahlen muss.

      0
  8. Dr Gnifzenroe 92025 XP Posting Machine Level 1 | 03.07.2020 - 09:26 Uhr

    Ich sehe das mittlerweile entspannter. Vielleicht mag das dem zunehmenden Alter geschuldet sein. Fakt ist, dass ich schon zu SNES Zeiten bis zu 150 DM für neue Titel bezahlt habe. Von daher waren die letzten knapp 30 Jahre bei Spielen sehr preisstabil bzw. wenn man die Inflation berücksichtigt, sind sie heute günstiger. Der finanzielle und personelle Aufwand ist bei den großen Spielen ein vielfaches höher als damals. Von daher ist das nachzuvollziehen.
    Aber dann erwarte ich auch, dass es keine Unmengen an Patches gibt, wir nicht Betatester sind und ich für das Geld ein komplettes und fehlerfreies Produkt erhalte und nicht Unsummen für dämliche PR Kampagnen verjubelt werden. Aus dieser Sicht ist eine Erhöhung nicht verständlich.
    Ich erwarte, dass sich die Preiserhöhung nicht unbedingt durchsetzen wird. Klar wird es die irren Kiddies geben, die COD unf FIFA unbedingt Day One brauchen und die meisten hier haben wohl auch ihre favorisierten Reihen oder Genres, wo sie evtl mal Day One kaufen, aber viele hier schätze ich so ein, dass sie dann lieber warten bis die Preise fallen.
    Mache ich auch so und habe so Geld für mehr Spiele bzw. Nachschub an Metal CDs oder für Bücher.

    1
    • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 09:31 Uhr

      Deinen ersten Absatz habe ich inhaltlich genau so wiedergegeben… unabhängig ohne abzuschreiben. ^^

      0
  9. MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 09:26 Uhr

    Mehr zu zahlen ist ja nie nett… auf der anderen Seite gibt es nur wenige Bereiche, in denen die Kosten so konstant sind wie bei Videospielen.
    In den 90ern hat man für recht einfache Videospiele, auf dem SNES zum Beispiel 120, für Perlen wie Street Fighter 2 auch gern mal 140 Mark bezahlt. Letzteres sind, selbst ohne Inflation, ungefähr 70 €… mit Inflation, laut eines Rechners im Netz: 101,47€. Wenn mans genau nimmt, sind die Spiele also sogar günstiger geworden… und das bei mehr und aufwändigerem Inhalt.
    Wenn sich dann dieseb Aufwand für heutige Spiele anschaut, kann ich schon verstehen, dass die Games teurer werden „müssen“.
    (Natürlich sind CDs günstiger zu produzieren als Cartridges, vieles läuft eh komplett digital und drückt die Kosten für die Firma weiter und der Markt ist erheblich größer)
    ABER: Dann soll man bitte auch mit dem abzocken der Spieler aufhören. Keine Teile aus Spielen rausnehmen um die eine Woche nach Veröffentlichung als DLC zu verkaufen… DLCs die sogar schon auf der Disc sind. Sowas DARF es nicht mehr geben!

    10
    • Lord Maternus 82840 XP Untouchable Star 2 | 03.07.2020 - 09:29 Uhr

      Ich hab den Kommentar gelesen und die ganze Zeit den Kopf geschüttelt, dass sowas von dir kommt. Und dann kam das ABER xD

      Hier bräuchte man dieses „They had us in the first half“ Bild.

      2
      • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 09:52 Uhr

        Gern geschehen. 😉

        Ich wäre sogar bereit generell mehr Geld für Spiele auszugeben. Also auch mehr als 5 Euro mehr, WENN dafür Spiele komplett kämen und DLCs wirklich Extras wären. So wie früher halt. Du hast Star Craft gekauft und nach (keine Ahnung mehr wie lange es gedauert hat) einer Weile kam ein Expansion-Pack. So darf das sein.
        Auch bei Fighting-Games darf es gern neue Kämpfer geben… aber doch bitte nicht direkt zum Launch… das fühlt sich einfach nicht richtig an.
        Was Bugs angeht, bin ich realistisch… in heutigen Spielen ist ein Bugfreies Spiel fast unmöglich. Ein Bug-Fest muss ich aber trotzdem nicht haben.
        Nutzt die 10$/5€ mehr pro Spiel also bitte sinnvoll, es gibt da einige Baustellen!

        1
        • Lord Maternus 82840 XP Untouchable Star 2 | 03.07.2020 - 10:01 Uhr

          Ja, früher gab es auch Bugs in Konsolenspielen und die konnten nicht mehr gepatcht werden. Nur selten gab es dann eine zweite Auflage, in der Fehler ausgemerzt wurden (so selten, dass mir kein konkretes Beispiel einfallen will).

          Das ist eben das, was viele so ärgert, denke ich: Man erwartet ja kein perfektes Spiel, aber bevor wir nicht regelmäßig Spiele bekommen, die eben auch komplett sind und vielleicht sogar wirklich ohne Day One Patch funktionieren, ist so eine Preiserhöhung nicht angebracht.

          Man könnte wohl auch bessere / stabilere Games produzieren, wenn man sie einfach etwas kleiner machen würde. Lieber nur 70% des Umfangs, der dann aber zu 100% überzeugt, als umgekehrt. Aber es muss ja immer größer und schöner werden, da liegt die Schuld ja auf beiden Seiten.

          Ich hab es schon in einem anderen Kommentar geschrieben: Wenn ich Qualität und Spielspaß für einen angemessenen Preis ohne unnötig viele DLCs haben will, schaue ich nach Indie-Spielen. Und vielleicht sollten einige große Entwickler auch mehr in die Richtung schielen, wenn es darum geht, was wirklich notwendig ist.

          0
          • MARVEL 16120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.07.2020 - 10:09 Uhr

            „Aber es muss ja immer größer und schöner werden, da liegt die Schuld ja auf beiden Seiten.“

            Genau das sehe ich auch so. Und Sonnendeck unter Dir ist da ja auch ein Beweis. Vollpreisspiele sollen doch mindestens 30-40 Stunden haben… wieso? (100 Stunden plus will er aber auch nicht… und da hat Sonnendeck soooo recht. 🙂 )
            Wenn ein gutes Storybasiertes Spiel nach 20 Stunden auserzählt ist, ist das doch super. Ich habe Jedi Fallen Order zum Vollpreis (nach ewigkeiten das erste Spiel) gekauft. Und ich hatte gut 20 Stunden richtig Spaß damit… allein, ohne nervige DLCs oder aufgesetzten Multiplayer.
            EA hat da tatsächlich mal was richtig gemacht (auch nach Ewigkeiten mal wieder 😉 ).

            Und wenn mir ein 20-Stunden-Spiel gefällt spiele ich es vielleicht auch irgendwann nochmal… RDR2 habe ich noch nicht mal angefangen, weil mich die schiere Größe schon im Vorfeld erschlägt.

            1
            • Lord Maternus 82840 XP Untouchable Star 2 | 03.07.2020 - 10:17 Uhr

              Das kenne ich nur zu gut. Deshalb eben lieber 70% Umfang, 100% Spielspaß.
              Besonders storygetriebene Spiele dürfen einfach nicht zu lang sein. Eine gute Geschichte zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie zum richtigen Zeitpunkt und nach der richtigen Dauer endet.
              Jeder kennt doch bestimmt Serien, die man lieber schon eine oder zwei Staffeln vorher hätte beenden sollen. Genauso ist es mit Spielen auch.

              Ein passender (!) Mulitplayer-Modus, Sachen wie ein NG+, Sidequests oder so sind wieder ein anderes Thema, wobei gerade Sidequests auch das Risiko bergen, eine zu große Spielwelt mit lieblosen Charakteren und Standardaufgaben zu füllen.

              1
    • Sonnendeck 12450 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 03.07.2020 - 10:01 Uhr

      1. Komplette Spiele kosten heute auch 100 Euro und mehr, nennen sich dann Gold Edition
      2. seit den 1990 hat sich die Gaming Branche von der Reinen Kinder und Nerd Belustigung zu der grössten Entertainment Industrie gewandelt, Gaming ist grösser als Film, Musik usw …
      ———————
      das ist immer die gleiche Geschichte zu beginn einer neuen Generation, alle die schon seit mehren Generationen dabei sind kenn das, jammern das die Produktionskosten steigen durch die Möglichkeiten der neuen Genration und den vielen platz den man jetzt hat.
      Geil war auch der Typ von Sony der meint das AAA Titel nur noch 10 bis 15 Stunden gross sein sollten, sorry aber bei einem Vollpreis Titel sollten es 30 bis 40 Stunden schon sein, gebe ihm recht sowas wie das letzte AC von Ubi mit 100 Stunden + brauch ich auch nicht noch mal.

      1

Hinterlasse eine Antwort