Xbox Series X: Umso vertrauter Entwickler mit der Hardware werden, umso beeindruckender werden die Spiele sagt Brett Bibby

Laut Brett Bibby von Unity Technologies werden Spiele für Xbox Series X und PlayStation 5 umso beeindruckender, je vertrauter Entwickler mit der neuen Hardware werden.

Sowohl die Xbox Series X als auch die PlayStation 5 bieten jede Menge Potenzial für beeindruckende Dinge. Was die Hardware der neuen Konsolen zu leisten imstande ist, konnten einige Spiele bereits andeuten und kommende Exklusivspiele wie beispielsweise The Medium oder Ratchet and Clank: Rift Apart nutzen die Power der Konsolen für nahtlose Übergänge zwischen verschiedenen Welten.

Eine Entwicklung die sich laut Brett Bibby, Chief Product Officer bei Unity Technologies, in den kommenden Jahren kontinuierlich fortsetzen wird.

Als Bibby kürzlich in einem Interview mit GamingBolt nach seinen Gedanken bezüglich des auf dem Papier vorhandenen Leistungsunterschiedes zwischen den Zen 2-Prozessoren der PlayStation 5 und der Xbox Series X gefragt wurde, entgegnete er, dass es im Endeffekt eine größere Rolle spielen werde, wie gut Entwickler es schaffen die vorhandene Leistung umzusetzen und auszunutzen. Umso vertrauter Entwickler mit der neuen Hardware würden, umso beeindruckender würden auch die Ergebnisse:

„Es geht nicht um die Unterschiede zwischen ihnen, sondern darum, wie Entwickler das nutzen, was da ist. Wir hatten noch nie zuvor so viel Leistung in einer Konsole. Wenn Entwickler mit der Technologie vertraut und erfahrener werden, können sie schrittweise alles nutzen, was eine Konsole zu bieten hat.“

Auch in Bezug auf die GPUs der beiden Next-Gen-Konsolen gibt Bibby Ähnliches zu Protokoll. Seiner Meinung nach müssen Code und Inhalt wie eine Symphonie zusammenarbeiten:

„Seit dem Moore’schen Gesetz hängt die Leistung weitgehend davon ab, wie datenorientiert Ihre Inhalte sind und wie gut Sie diese Daten parallel verarbeiten können. Die besten Erfahrungen werden gemacht, wenn Code und Inhalt wie eine Symphonie zusammenarbeiten und Unity investiert weiterhin stark in die Bereitstellung einer zugrunde liegenden Engine für Entwickler, mit der sie alles nutzen können, was eine Konsole zu bieten hat.“

41 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Devilsgift 30950 XP Bobby Car Bewunderer | 30.11.2020 - 16:31 Uhr

    In 2 oder 3 Jahren werden wir Spiele sehen die man nicht für möglich gehalten hat, ganz sicher.

    0
    • Saitama93 880 XP Neuling | 30.11.2020 - 21:50 Uhr

      Ich denke Grafisch wird es schon schwierig werden für developer, aber realistischer schon eher. Zum Beispiel npc‘s die realistischer reagieren und ich hoffe auch, dass die Mimik mal bald besser wird. Die Technologien sind ja schon da wenn man sich teils aktuelle Titel anschaut, ist es teils noch sehr lame bzw unnatürlich finde ich zumindest ??

      0
  2. CraziestGibbon 720 XP Neuling | 03.12.2020 - 12:18 Uhr

    Meiner Meinung nach reicht der Detailgrad der Grafik mittlerweile auch aus. Da hab ich ab jetzt lieber konstant 60 Frames oder mehr und z.B. mehr NPCs bei Open World oder so. Je nach Game halt.

    0

Hinterlasse eine Antwort