Xbox Series X: Werbung wie im TV bald in Xbox- und PlayStation-Spielen möglich

Eine neue Marketingfirma hat erfolgreich eine Werbeplattform getestet, die Werbespots in Konsolenspiele einbinden kann.

Die Marketingfirma Simulmedia hat erfolgreich ein System entwickelt, das Werbespots in Konsolenspiele einbinden kann. Diese PlayerWON genannte Plattform wird seit einem Jahr getestet und soll diese Woche auf den Markt kommen.

Die Idee dahinter ist Werbetreibenden den Zugang zu jüngeren Zielgruppen zu geben, die sie mit normalen Werbespots nicht erreichen würden. Die von einem Server gestreamten Spots müsstet ihr dann wie bei manchen Handy-Spielen vollständig ansehen, bevor die Action weitergeht. Das System erlaubt den Publishern allerdings auch den Spielern Belohnungen anzubieten, wie In-Game-Währung oder Charakter-Anpassungen.

Wie Simulmedia ermittelt haben will, wären Gamer dazu bereit bis zu 10 Werbeeinblendungen pro Tag zu sehen, wenn sie dafür freie Perks erhalten. Gleichzeitig haben sie schon einen Deal mit EA und Hi-Rez (dem Publisher von SMITE: Battleground of the Gods) unterzeichnet. Zwar sind in dem Bericht noch keine Spiele genannt, in denen das System zum Einsatz kommen soll, dennoch plant Simulmedia die Werbung bis zum Ende des Jahres in etwa einem Dutzend Spielen einzubauen.

MMA-Fans haben ein ähnliches System letztes Jahr in UFC 4 gesehen, bevor es nach heftigen Protesten wieder entfernt wurde.

Was glaubt ihr? Werden Videospiele auf Konsolen bald durch Werbeeinblendungen unterbrochen?

Update: EA hat in einer offiziellen Stellungnahme diese Berichte als ungenau berichtigt.

147 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SanVio70 101680 XP Profi User | 04.07.2021 - 10:48 Uhr

    Kann ich mir eigentlich nur bei / für Free-to-play Titel(n) vorstellen.
    Bei von mir gekauften Titeln würde ich das ablehnen.

    0
  2. ThunderGE 620 XP Neuling | 04.07.2021 - 14:29 Uhr

    Also wenn ich mir vorstelle das ich von EA und Dice BF zocke Multiplayer natürlich und es mitten drin Werbung geschaltet wird, würde ich mich aufregen ganz klar!!Es würde das zocken beinträchtigen und es würde mir kein Spass machen weiter zu zocken oder dann noch was von dem Publisher zu spielen wollen!! EA und Dice nur beispielhaft genannten mit dem BF…… Wenn das mit der Werbung sein soll, könnten die Lade-Pausen dafür verwendet werden nur nicht mitten beim zocken…..Gekaufte Spiele sollten so was natürlich überhaupt nicht haben!! Free to Play Spiele wer mir persönlich egal wegen Werbung schalten müssen sich ja von etwas ernähren um es free to Play zu halten oder mit den in Game Käufen!!

    0
  3. Tiescher 3560 XP Beginner Level 2 | 04.07.2021 - 17:39 Uhr

    Bin absolut kein Freund und Nutzer von Abomodellen, wie dem Gamepass. Geld gegen Ware, nicht Geld gegen temporäres Nutzungsrecht.

    Und ich kann mit Sicherheit sagen: Wenn ich zukünftig auch nur die kleinste Zwangswerbung in einem meiner gekauften Spiele zu Gesicht bekomme, bin ich raus.

    Dann gibt es von mir keinen Cent mehr für Eure Soft-oder Hardware, MS! Ebenso, wenn ihr die dezentrale Konsole durch Streaming ersetzt.

    Den Konzernen fällt es offenbar schwer, eine Grenze zu ziehen. Kein Wunder aber auch, wenn die Umfrage tatsächlich repräsentativ war und Nutzer wirklich Werbeclips während des Spiels dulden…

    0
  4. SturmFlamme 38970 XP Bobby Car Rennfahrer | 09.07.2021 - 13:00 Uhr

    Ich kann mich an Rainbow Six Vegas erinnern, da gab es bei manchen Multiplayer-Karten anstelle von fiktiven Postern eben Kinoplakate von Stirb Langsam 5. In solch einem Ausmaß finde ich das ganz ok. Manchmal gibt es ja auch Skins von Monster Energy oder so, geht auch noch. Hauptsache keine Pop-Up-Werbung oder wie es bei dem einen Basketball-Spiel war, wo man die auch nicht wegdrücken konnte.
    Sollen sie halt in FIFA das ruhig machen, dass da so Durchsagen kommen wie: „Die Eckballstatistik wird präsentiert von XYZ“. Natürlich in angepasster Lautstärke und nicht wie von den Kommentatoren.

    0
  5. Passagier 2120 XP Beginner Level 1 | 28.07.2021 - 09:25 Uhr

    Wenn dadurch wenigstens mehr in die Entwicklung fließen würde. So in der Art Werbung rein, Bugs raus.

    0

Hinterlasse eine Antwort