Xbox Series X: Xbox wird 45 % Marktanteil erreichen, sagt Michael Pachter

Laut dem Branchenanalyst Michael Pachter wird Microsoft mit der Xbox Series X|S den Marktanteil auf 45 % steigern.

Microsoft hat einige Schritte unternommen, um im Laufe der nächsten Konsolengeneration den Rückstand auf Sony zu verkürzen oder gar komplett aufzuholen.

Neben guten und vor allem kundenfreundlichen Angeboten wie dem Xbox Game Pass oder der Veröffentlichung der Xbox Series S, als günstigere Variante der Xbox Series X, wurde zusätzlich das Angebot der First-Party-Spiele durch den Kauf von Bethesda sowie diverser anderen Entwicklerstudios aufgestockt.

Die Zukunft wird zeigen, ob sich die von Microsoft gewählte Strategie auszahlen wird und ob Microsoft Sony den Platz an der Sonne des Konsolen-Marktes eventuell streitig machen kann. Geht es nach dem Branchenanalyst Michael Pachter wird zumindest Zweiteres nicht so schnell der Fall sein.

In einem kürzlich mit Gamingbolt geführten Interview gab Pachter an, dass Microsoft einen Anstieg des Marktanteils verzeichnen werde und dabei 45 % des Marktes einnehmen würde.

Zu Anfang des Interviews widmet sich der Branchenanalyst der Xbox Series S, welche ihm zufolge durchaus das Potenzial dazu habe, zukünftig den Mainstream-Umsatz zu steigern:

„Es wird wirklich interessant sein zu sehen, was mit dieser billigeren Xbox passiert, da die Kaufabsicht für dieses Ding sehr gering ist. Vor allem, weil ich denke, dass es ein gewisses Bewusstsein dafür gibt, dass sie nur über ein Drittel der Teraflops der Series X verfügt. Und ich weiß nicht einmal, was ein Teraflop ist, also weiß ich nicht, worauf es ankommt. Was ich verstehe ist, dass die Series S Spiele der nächsten Generation abspielen wird, nur nicht mit 4K und 240FPS oder was auch immer.“

„Und ich würde sagen, dass mehr als zwei Drittel der Gaming-Haushalte immer noch keinen 4K-Fernseher haben. Wenn ich also keinen 4K-Fernseher habe, interessiert mich der High-End-Fernseher nicht wirklich, es sei denn, ich kaufe einen neuen TV – denn selbst auf 1080p sehen die Spiele umwerfend aus. Ich denke also, dass der Preis ein Unterscheidungsmerkmal sein könnte, obwohl Early Adopters und Hardcore-Fans derzeit nicht allzu sehr daran interessiert zu sein scheinen.“

Der Xbox Game Pass sowie die verstärkte First-Party-Pipeline von Microsoft würden laut Pachter zwar das Xbox-Publikum vergrößern, der Marktanteil der PlayStation aufgrund der starken Präsenz auf dem europäischen und japanischen Markt wahrscheinlich aber trotzdem bei über 50 % liegen.

„Ich denke, Game Pass vergrößert das Xbox-Publikum. Ich denke, dass Game Pass, Xbox Live Gold und eine Xbox-Konsole für 40 US-Dollar im Monat [via Xbox All-Access] einen gewissen Marktanteil bringen. Ich würde also sagen, dass Xbox im besten Fall 45 % des Marktes einnimmt und Sony 55 % behält. Und im schlimmsten Fall 60-40. Microsoft wird es schwer haben, über 50 zu kommen, da Sony in Japan und Europa eine großartige Marke ist und treue Fans hat. Ich denke, Sie werden einige dieser Kunden mit der günstigeren Xbox gewinnen, einige mit dem Game Pass, einige durch die Bethesda-Akquisition und einige durch die anderen Akquisitionen, die sie getätigt haben. Aber es wird ihnen schwerfallen, insgesamt über 50 % zu erreichen.“

Schlussendlich hebt Pachter das Xbox All-Access-Programm von Microsoft hervor, welches es Käufern ermöglicht eine Xbox Series X|S inklusive 24 Monaten Game Pass Ultimate für die 24-monatige Zahlung von monatlichen Raten zu erhalten. Dieses Angebot mache den Eintritt in das Xbox-Ökosystem bequemer und zugänglicher.

„Ich denke, der Ratenkauf, wie es auch meistens bei Handys der Fall ist, macht Konsolen für viele Menschen erschwinglicher, da die meisten Menschen möglicherweise nicht 500 US-Dollar für eine neue Konsole haben. Mit diesem Monatsplan von 40 US-Dollar, mit dem Sie Xbox Live und Game Pass erhalten, müssen Sie nicht sehr viele Spiele kaufen. Sie können einen Plan von 40 US-Dollar pro Monat erstellen und eine Serie X erwerben und dann zwei Spiele pro Jahr kaufen, die nicht im Game Pass enthalten sind, sagen wir FIFA und Call of Duty, und das war’s auch schon, sonst haben Sie immer etwas zu spielen. Und das ist ein ziemlich guter Deal. Wir werden sehen, wie es ausgeht. Ich bin gespannt, ob es ihnen am Ende die letzten 5 Prozentpunkte Marktanteil einbringen wird.“

Xbox All-Access ist aktuell in den USA, UK, Australien und Neuseeland verfügbar und soll bis Ende 2020 auch in Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Norwegen, Schweden, Polen und Südkorea starten. 2021 sollen weitere Länder folgen.

69 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XBoXXeR89 46160 XP Hooligan Treter | 06.10.2020 - 12:26 Uhr

    45% Marktanteil von was?
    Kann es sein das ich was überlesen habe?

    45% Marktanteil der gesamten Konsolen (Microsoft, Sony, Nintendo)

    45% Marktanteil im direkten Vergleich zu Sony

    45% Marktanteil mit Gamepass für PC eingerechnet?

    Wie hoch ist der aktuelle Marktanteil?

    0
    • Hey Iceman 72645 XP Tastenakrobat Level 2 | 06.10.2020 - 12:57 Uhr

      Ich denke er meint gegenüber von Sony.
      Ich Wünsche es Ihnen damit der Konkurenzkampf auf Augenhöhe betrieben wird, das kommt dann allen Kunden zu gute als wenn einer nur die Oberhand hätte.

      0
      • JAG THE GEMINI 55060 XP Nachwuchsadmin 7+ | 06.10.2020 - 13:47 Uhr

        Jo muss only MS/Sony gemeint sein, denn mit BigN inbegriffen sind 45% Marktanteil imo unmöglich!

        0
  2. Ranzeweih 56665 XP Nachwuchsadmin 7+ | 06.10.2020 - 13:25 Uhr

    Wäre vor allem für die Sony Fans wünschenswert. Vielleicht wird Sony dann nämlich wieder kundenfreundlicher

    1
    • SolidBayer 1800 XP Beginner Level 1 | 06.10.2020 - 19:45 Uhr

      Stimme dir zu. Sony ruht sich zu sehr aus. Hätte für Playstation-Spieler fast nur Vorteile, wenn die xbox aufholen würde.

      1
      • Ranzeweih 56665 XP Nachwuchsadmin 7+ | 06.10.2020 - 19:56 Uhr

        Ja, man muß auch so ehrlich sein, daß MS uns gegenüber wohl nicht ganz so kundenfreundlich wären, wenn sie Marktführer in diesem Bereich wären, denn man muß schon sagen, was MS alles für die Gamer tut, ist nicht selbstverständlich.

        2
        • SolidBayer 1800 XP Beginner Level 1 | 06.10.2020 - 20:22 Uhr

          Sie haben halt ihre Lektion gelernt mit der Xbox One. Weiß noch als sie Dinge wie Region-Lock, Always-On und den Kinekt-Zwang durchsetzen wollten. Gut das sie den verantwortlichen Don Mattrick, oder wie der hieß, durch Phil ersetzt haben. Der macht die Sache wirklich gut.

          Phils Vorgänger hätte die Xbox wahrscheinlich komplett gegen die Wand gefahren, wenn er weiter gemacht hätte.

          Dachte eigentlich, dass sich Sony nach der PS3 auch keine Fehler mehr erlauben würde, aber das Querstellen bei Crossplay und Mods für Skyrim und Fallout hat mich eines besseren belehrt.

          1
  3. Karamuto 39070 XP Bobby Car Rennfahrer | 06.10.2020 - 14:42 Uhr

    Ich denke wir befinden uns an einem Punkt wo Nintendo noch von der Knappheit der next gen Konsolen profitieren wird. Auch die series S wird davon profitieren gen ich schwer von aus.

    0
  4. TerraLuna 3600 XP Beginner Level 2 | 06.10.2020 - 15:40 Uhr

    Wenn der Pachter mal als Analyst aufhören will, kann er ja zum deutschen Wetterdienst gehen. Das Zutreffen der Voraussagen von denen deckt sich in etwa mit den seinigen…

    Mal im Ernst. Wie kann man 45 % vorhersagen? Ein Drittel, mehr als ein Drittel… da würde ich ja noch mitgehen. Aber 45 %?

    Die spinnen….

    1
  5. Rapza624 75920 XP Tastenakrobat Level 3 | 06.10.2020 - 17:12 Uhr

    45% ist schon sehr optimistisch, auch 40% wäre noch sehr viel. Aber wer weiß, an sich hat MS ja in dieser Generation einen soliden Grundstein gelegt.

    1

Hinterlasse eine Antwort