Yaiba: Ninja Gaiden Z: Spark Unlimited schließt die Pforten

Das Entwicklerstudio Spark Unlimited, dass beispielsweise Loste Planet 3 und Yaiba: Ninja Gaiden Z umgesetzt hat, schließt die Pforten.

Das Studio der Macher von Lost Planet 3 und Yaiba: Ninja Gaiden Z wird aufgelöst. Spark Unlimited existiert nicht mehr und hat allen Mitarbeitern gekündigt. Die meisten Entwickler stellen sich neuen Herausforderungen außerhalb der Spielindustrie.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ash2X 128100 XP Man-at-Arms Onyx | 05.05.2015 - 11:38 Uhr

    Die letzten beiden Titel sind ja schon ziemlich untergegangen…wären vielleicht ein GwG Kanidat…davor gab es mit Turning Point,Legendary und CoD Finest Hour auch nur Titel die an ihrem Potenzial trotz guter Ansätze vorbeigeschrammt sind.

    0
  2. IxI Reaper IvI 10 XP Neuling | 05.05.2015 - 11:57 Uhr

    Für mich persönlich kein Weltuntergang. Die Leute, die begabt sind, werden sicherlich bei einem anderen Entwickler unterkommen. Die Spiele die sie gemacht haben, Ash's Liste mit einbezogen hat mich insgesamt nie angesprochen. Lost Planet 3 soll ja bei weitem nicht mehr das gewesen sein was die Vorgänger waren und Ninja Gaiden Z habe ich mir nicht einmal angeschaut, weil für mich die gesamte Ninja Gaiden Serie mit dem 3. Teil gestorben ist nachdem Itagaki Team Ninja verlassen hat.

    0

Hinterlasse eine Antwort