AVerMedia Live Gamer 4K

Test zur 4K GC573 Capture Karte von AverMedia

AverMedia Live Gamer 4K Test

AverMedia hat uns die Live Gamer 4K Capture-Karte zum Testen zur Verfügung gestellt und wir verraten euch in unserem Bericht, wie gut die Capture-Card abschneidet.

Die AverMedia Live Gamer 4K Capture-Karte kostet 299,- Euro und ist bei Amazon erhältlich. Somit ist die Karte im direkten Vergleich mit der Elgato 4K60 Pro rund 100,- Euro günstiger und hat dazu noch einiges mehr auf dem Kasten.

Das Besondere an der AverMedia Live Gamer 4K Capture-Karte ist, das sie nicht nur 4K mit HDR aufnehmen, sondern bis zu 240fps bei 1080p aufzeichnen kann – was vor allem PC-Gamer interessieren dürfte. Konsolenspieler werden mit den 4K60fps + HDR Optionen vollkommen zufrieden sein.

Des Weiteren liegt jeder Avermedia Live Gamer 4K Capture-Karte ein Lizenzschlüssel für das Videobearbeitungsprogramm CyberLink PowerDirector 15 bei. Der Video-Editor kostet um die 49,99 Euro in der Ultra-Version und erinnert stark an Video-Bearbeitungs-Tools alá Magix Video Deluxe oder andere. Für Einsteiger und Anfänger einfach perfekt.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Premiumpils 42545 XP Hooligan Schubser | 15.07.2018 - 12:12 Uhr

    Ich hätte nie gedacht, dass der Markt für solche Karten so groß ist, dass sich so viele Modelle lohnen.

    2
    • de Maja 47700 XP Hooligan Bezwinger | 15.07.2018 - 12:48 Uhr

      Kann ich verstehen, besonders heutzutage wo Sony und MS das ja schon selber anbieten über Mixer oder Twitch, klar, Auflösung ist evtl nicht optimal aber am Ende gucken die meisten eh über Smartphone und Tablet. PCler mal außen vor.

      1
  2. Archimedes 120365 XP Man-at-Arms Bronze | 15.07.2018 - 13:08 Uhr

    Da ich keinen Chanel oder ähnliches betreibe reicht mir für mich die Capture Funktion der One X vollkommen. Aber für jeden der es etwas professioneller will ist das sicher ne feine Sache.
    Toller Test, könnt öfters solche Peripherie testen…

    1

Hinterlasse eine Antwort