AVerMedia Sonic Wave GH355

Test zum Stereo-Headset für Xbox One

Sonic Wave Leichtgewicht

Wir haben für euch das SonicBlast GH335 von AVerMedia getestet. Das Stereo-Gaming-Headset kostet dabei um die 50,- Euro und ist selbstverständlich mit der Xbox One kompatibel. Zur Auswahl stehen die Farben schwarz und weiß.

Ausgestattet ist das Headset mit 50-mm-Neodym-Treibern. Diese Treiber sind sehr stark und nutzen nur ein Bruchteil des Gewichts, die andere Kopfhörer benötigen. Somit kommt das Headset mit einem Gesamtgewicht von wenigen 340g daher, was den Tragekomfort deutlich erhöht.

Den gepolsterten Kopfbügel könnt ihr an eure Kopfgröße anpassen. Die Ohrmuscheln sind leicht beweglich und legen sich über eure Ohren, damit Nebengeräusche reduziert werden.

Technische Daten:

  • Treiberdurchmesser: Ø 50 mm/1,97 Zoll
  • Frequenzgang: 20–20.000 Hz
  • Impedanz: 32 Ω
  • Empfindlichkeit: 97±3 dB (@ 1 kHz)
  • Eingangsleistung: 100 mW
  • Kabellänge: 2,2 m
  • Gewicht: 340 g

Der Lieferumfang geht in Ordnung. Mit dabei sind Stecker, damit ihr das Headset überall verwenden könnt. Mit dem vierpoligen Stecker und dem dreipoligen Audiosplitter könnt ihr das GH335 an der Xbox One, PlayStation 4, Mac, PC und vieles mehr verwenden. Mit dem Regler am 2,2 m langen Kabel könnt ihr die Lautstärke der Audio- und Video-Chats justieren.

Neben dem SonicWave GH335 Headset, dem 3,5-mm-Splitterkabel und einer Schnellanleitung liegt dem Paket noch ein Set Velours-Ohrmuscheln bei, falls ihr die Kunstledervariante nicht mögt. So könnt ihr selbst entscheiden, ob sich lieber Kunstleder oder Velours an eure Zockerohren schmiegen sollen.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DrDrDevil 7800 XP Beginner Level 4 | 04.10.2018 - 07:32 Uhr

    Hört sich gut an, ich weiß bei der Headset Wahl sowieso nie welches ich nehmen soll … falls meins kaputt geht schau ich mir das mal an




    0
  2. Darth Monday 12240 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.10.2018 - 10:21 Uhr

    Nun gut, die Preisklasse bis 50€ ist eher durchwachsen – ein gutes Mikro ist selten zu finden und meist sitzen die Dinger schlecht. Da finde ich den Ohrmuschelwechsel nicht so dramatisch. Sound durchschnittlich ist da eher ein Negativargument.

    Vielen Dank für das neue Wort des Tages – „fuckeln“.




    0
  3. snickstick 88995 XP Untouchable Star 4 | 07.10.2018 - 17:38 Uhr

    Ich hab mich vor langer Zeit von der Preisklasse bis 50 EUR verabschiedet aber die meisten meiner Kumpels lauschen da so rum also ist der Markt da. Ich bin eher so zwischen 150-300 unterwegs in der Hoffnung was sehr gutes zu erwischen. Aber danke das ihr Testet es hilft immer bei der Auswahl und manchmal verlockt es zum Kauf:-)




    0

Hinterlasse eine Antwort