AVerMedia Soundbar SonicBlast AS510: Test zur kleinen Soundbar

Fazit

Guter Sound, kompakt verpackt zum kleinen Preis! Dafür steht die AVerMedia Soundbar SonicBlast AS510. Für einen Preis von um die 85,- Euro bekommt ihr eine tolle Soundbar mit ordentlich Leistung und einem tollen räumlichen Klang. Gerade bei Videospielen hat uns der Raumklang sehr gefallen. Bei Kinofilm-Blockbustern hat uns hingegen der Bass gefehlt, aber hier sind wir einfach auch sehr verwöhnt.

Dennoch sind wir der Meinung, dass diese Soundbar für Gamer und Entertainment-Freunde eine echte Freude sein kann. Der geringe Anschaffungspreis lässt über so manche Sound-Schwäche bei einem extrem lauten Pegel hinwegsehen und wer eine kleine, kostengünstige und kompakte Lösung ohne viel Bass sucht, die auch noch schick aussieht und sich kinderleich bedienen lässt, der ist mit der AVerMedia Soundbar SonicBlast AS510 bereits fündig geworden. Auch im Zusammenspiel mit der Xbox One macht die Soundbar richtig Spaß und der räumliche Klang von vorne lässt euch noch tiefer im Spiel versinken.

The Good

  • Kompakte Soundbar
  • Geringer Anschaffungspreis
  • Line-In, Optical, USB und Cinch
  • Bluetooth 4.0
  • Ordentlicher räumlicher Klang

The Bad

  • Zu wenig Bass
  • Verzerrters Klangbild bei sehr hoher Lautstärke
  • Quellen-Auswahl etwas nervig
  • Kein HDMI ARC
8.0

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. dkPriMEdk 2070 XP Beginner Level 1 | 11.09.2018 - 12:15 Uhr

    Finde ich gut, dass ihr auch mal das Equipment im Umfeld (wie schon das Mic, für die Streamer) der Xbox checkt. Das Unboxing-Video hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht aber es ist wirklich gut gemacht!
    Danke für den kurzen Ausflug in die Audio-Welt 😉

    1
  2. H3nKeR 91740 XP Posting Machine Level 1 | 11.09.2018 - 12:27 Uhr

    finde auch gut das jetzt auch Soundbars, Headsets usw getestet werden. Habe seit Jahren eine Phillips HTL 3120/12 und bin mit der rundum zufrieden…hat nen mehr als ausreichenden Bass, bei hoher Lautstärke konnte ich bisher kein verzerrtes Klangbild wahrnehmen und der Angebotspreis damals von 100-120€ war rückblickend betrachtet sehr gut angelegt. Wenn ich überlege wie viele Jahre zwischen den beiden Soundbars liegen wirkt der Preis auf mich jedoch ein bissi hoch…

    1
  3. Dreckschippengesicht 166400 XP First Star Gold | 11.09.2018 - 14:07 Uhr

    Ja finde ich auch gut, dass hier immer mal wieder Hardware präsentiert wird!

    Da ich mich insgesamt noch nicht mit den Dingern befasst habe, kann ich dat auch nicht wirklich ins Verhältnis setzen.

    0
  4. Weitenrausch 69420 XP Romper Domper Stomper | 11.09.2018 - 16:16 Uhr

    Mir fehlt das geld wieder neue standboxen zu kaufen. Würde gerne wieder eine 5.1 anlage marke eigenbau haben.
    Werde mir die soundbar mal ansehen. Für das geld auf jedenfall je nette Zwischenlösung

    0
  5. ElectrueBeast 45060 XP Hooligan Treter | 11.09.2018 - 16:36 Uhr

    Coole Sache mit den Hardware Tests hier. Ob die Soundbar nun so Brüller ist, muss wahrscheinlich eh jeder für sich selbst entscheiden. Was allerdings negativ auffällt ist dass ein HDMI ARC Eingang fehlt. Damit könnte die Soundbar sich sozusagen nahtlos ins System integrieren und über die normale TV Fernbedienung gesteuert werden.

    0
    • Z0RN 345205 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 12.09.2018 - 09:27 Uhr

      Danke, das mit dem HDMI ARC nehme ich mit als Kontrapunkt auf.

      0

Hinterlasse eine Antwort