Battlefield V

Test zur sagenhaften Kriegssimulation

Fazit

Mit dem packenden Ego-Shooter Battlefield V haben die Schweden von DICE ein absolut heißes Eisen im Feuer, das nicht zuletzt aufgrund einer nahezu einwandfreien Technik absolut zu begeistern weiß.

In den erstaunlich knappen, aber dennoch bombastisch inszenierten Kriegsgeschichten werden beide Seiten der Weltkriegsmedaille beleuchtet, sodass hierbei tiefgehende Emotionen, nackte Menschlichkeit und rührende Empathie aller Beteiligten im Vordergrund stehen. Am 04. Dezember wird mit „Der letzte Tiger“ außerdem eine weitere Episode kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der umfassende Mehrspielerbereich wurde nicht nur durch die „Großen Operationen“ sowie dem inkludierten „Letzten Gefecht“ erweitert, sondern auch spieltechnisch aufgepäppelt. So dürft ihr euch unter anderem auf ein überarbeitetes Respawn-System freuen, das euren Einstieg ins aktive Geschehen erleichtert. Des Weiteren könnt ihr nun an markanten Stellen Barrikaden errichten oder als Anführer eines Squads Funksprüche absetzen, die euch spürbare Vorteile in Form von hilfreicher Ausrüstung, vernichtenden Raketenschlägen oder besondere Fahrzeuge verschaffen.

Zusätzlich wird das tatsächliche Zusammenspiel als Team fokussiert, sodass die jeweilige Funktion eures Soldaten mehr an Bedeutung gewinnt und ein entscheidender Faktor in der tobenden Schlacht sein kann. So sollte beispielsweise stets ein Sanitäter in der Nähe sein, der euch mit lebensrettenden Bandagen ausrüsten kann, da eure Gesundheitsanzeige in Ruhephasen nur bis zu einem gewissen Grad regeneriert.

Das Freischalten zahlreicher Anpassungsmöglichkeiten für eure Soldaten, Waffen und Fahrzeuge motiviert ungemein und dürfte euch für mehrere Wochen beschäftigen. Allerdings dürfte es nicht jedem Zocker schmecken, dass die Briten beispielsweise mit deutschen Waffen ausgerüstet werden können. Dazu kommt, dass zur Veröffentlichung nur zwei Streitkräfte – deutsche und britische Truppen – zur Auswahl stehen.

Die fantastische Grafik, der orchestrale Soundtrack sowie die gesamte Soundkulisse sind einzigartig und dürften sicherlich für den einen oder anderen überwältigenden Gänsehautmoment sorgen. Steuerungstechnisch geht Battlefield V grundsätzlich gut von der Hand, lediglich die „sperrige“ Bedienung der Flugzeuge könnte für ein wenig Frust sorgen.

Wer ein Faible für ausgedehnte Mehrspielerschlachten hegt, sollte sich Battlefield V nicht entgehen lassen. Mit einer EA Access-Mitgliedschaft könnt ihr das Spiel außerdem zehn Stunden testen, um euch somit einen guten Überblick zu verschaffen.

  • Singleplayer: 7.0
  • Multiplayer:
  • Graphic: 9.0
  • XboxLive: 9.0
  • Sound: 9.5
  • Control: 7.5
  • Overall: 8.5
  • Game Time: circa 5 Stunden für die Kriegsgeschichten, im Mehrspielerbereich unbegrenzt
  • Speech: jeweilige Landessprache
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    Ein faszinierendes Mehrspielerepos mit bombastischer Soundkulisse, einzigartigen Zerstörungseffekten und innovativen Verbesserungen. Die packend inszenierten Kriegsgeschichten fallen dagegen extrem kurz aus.

The Good

  • Hervorragende Präsentation
  • Bombastische Detailverliebtheit
  • Scharfe Texturen und einzigartige Schauplätze
  • Grandioses Zerstörungsmodell
  • Abwechslungsreiche Karten
  • Mitreißender Soundtrack und authentische Soundkulisse
  • Emotionale Kriegsgeschichten
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten
  • Innovative Mehrspieleränderungen
  • Funktionierendes Teamplay für den Erfolg unausweichlich
  • Überarbeitetes Respawn-System
  • Mehrtägiger Spielmodus „Große Operationen“
  • Zukünftige Inhalte kostenlos

The Bad

  • Erschreckend kurze Kriegsgeschichten
  • „Umständliche“ Auswahl von Spielmodi
  • Nur deutsche und britische Truppen wählbar
  • Bedienung von Flugzeugen umständlich
  • Deutsche und Briten verfügen über das gleiche Arsenal
8.5

15 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. xboxheld 1200 XP Beginner Level 1 | 20.11.2018 - 05:08 Uhr

    Guten morgen….Nachdem ich den Test durch gelesen habe , kann ich ich in vielen Punkten zustimmen. Bei der Steuerung gibt es doch in meinen Augen Mängel…Die Flugzeugsteuerung ist einfach miserabel…egal was man einstellt , es funktioniert nicht…sehr sensibel in den Flugrichtungen…drückt man zuviel nach oben oder unten oder seitlich, hat man die Kontrolle verloren….
    Den Multiplayer Modus habe ich ca.10 Stunden gespielt.Nach 2 Stunden war ich schon genervt , weil gefühlte 30 bis 40 % mit Pistole rumlaufen….Man hat ein MG in der Hand auf gefühlte 10 Meter und keine Chance ….die schiessen 2/3 mal und bist tot…das ging mir schon bei Battlefield 1 auf den Sack…Außerdem die Balance der Waffen ist doch sehr unterschiedlich…bei einigen Waffen hochanlegen und manche gehen gar nicht was die Treffgenauigkeit betrifft… Für mich ist es ein Rätsel wie schnell manche Spieler rennen und auch schiessen können…Du rennst einem hinterher und schiesst auf den Rücken….der dreht sich um nimmt die Pistole und schiesst 2 mal…zack tot….habe und hatte Waffen immer mit mindestens 20 Kugeln im Magazin…Meine Gefühl sagt mir das viele Spieler illegal mit Maus und Tastatur spielen….so schnell man kann mit einem Controller nicht spielen…Dann die hohen Kill Zahlen….da sind welche dabei mit ab 30 Kills bis zu 45 Kills und mehr, aber meist nur 10 Tode….unsereins ist froh wenn man evtl 15/20 schafft….Das ist meine persönliche Meinung und Einschätzung….Euch viel Spaß mit dem Spiel…

    3
    • Senko 1460 XP Beginner Level 1 | 20.11.2018 - 07:31 Uhr

      Mit den Kills/ Tode ist es ganz normal. Klar musst du bisschen aimen können, aber wenn dein Squad gut zusammen spielt, wirst du ständig wiederbelebt und somit bekommst ja keine Tode.

      Battlefield ist halt sehr auf Teamplay ausgerichtet. Schade, dass viele Spieler das nicht so finden, was man in den Matches merkt.

      2
    • Tomaek 1920 XP Beginner Level 1 | 03.12.2018 - 20:13 Uhr

      Ich kann mich deiner Aussage nur anschließen. Ich habe es schon ca eine Woche vor Release gezockt, da konnte man es noch ganz gut spielen.
      Jetzt da alle anderen auch rein kommen merkt man wieder deutlich, das da manchmal einiges nicht stimmen kann.
      Und das mit dem „ich hab das ganze Magazin in den Gegner gepumpt, er lebt noch, schießt einmal zurück und ich bin tot“ geht mir genauso 😋
      Das nervt total.

  2. Premiumpils 46845 XP Hooligan Treter | 20.11.2018 - 05:14 Uhr

    Mir sind die neueren battlefields alle viel zu hektisch. Vermisse bf2. Da ist noch nicjt im Sekundentakt alles um einen herum explodiert und man hatte nicht pro runde dutzende Medaillen für jeden Mist.

    1
  3. de Maja 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.11.2018 - 06:23 Uhr

    Hmm, ich finde die Flugsteuerung gelungen. Die Waffen reagieren und ein Bomber fühlt sich träger an als ein Jäger. Man muss auch bedenken das damalige Flugzeuge keine elektronischen Assistenzsysteme hatten und sich nicht anfühlten wie ein heißes Messer in Butter.

    2
  4. Dr Gnifzenroe 46945 XP Hooligan Treter | 20.11.2018 - 07:25 Uhr

    Schade, dass die Kriegsgeschichten so kurz sind. Ich glaube, beim nächsten BF gibt es wie bei COD nur noch ein MP Game.

  5. HaLoFaN91 89245 XP Untouchable Star 4 | 20.11.2018 - 07:55 Uhr

    ich muss es hier nochmal aufgreifen, wenngleich ich es auch an anderer Stelle schon einbrachte:
    im Test steht grandiose Grafik mit scharfen Texturen etc. das war, was ich auf der One x erwartet hätte, jedoch laden bei mir Texturen nach und sind verwaschen, Details ploppen in der gerne auf, die Grafik wirkt teils grieselig (z.b. in Norwegen die Explosionen in der Luft oder Flammen allgemein) und es ist starke treppchenbildung, z.b. beim schatten festzustellen…das kann doch auf der xox nicht normal sein?
    hat jemand ähnliche Erfahrungen bzw. ne Lösung dafür?

    • Z0RN 133040 XP Elite-at-Arms Silber | 20.11.2018 - 08:04 Uhr

      Ich würde das Game mal deinstallieren. Derartige grobe Grafikfehler kommen bei uns nicht vor.

      1
    • Laudan 680 XP Neuling | 20.11.2018 - 08:26 Uhr

      Das stimmt. Gerade im Anfang einer Multiplayersession sieht man in der Squadaufstellung wie sich die Texturen langsam aufbauen. Desweiteren sieht man das am Anfang einer Multiplayerschlacht. Die Texturen laden langsam nach.In hecktischen Schlachtverlauf wird scaliert. Es passiert auch nach einer Multiplayerschlacht das man seine Ergebnisse nicht sieht und beim Wiedereinstieg im nachsten Match seine Figur nicht bewegen kann und diese Bewegungslosigkeit erst durch eine Truppauswahl und wieder zurück beenden kann. Das Koppeln der Geschütze ist mir immer noch ein Rätsel und die Squadleaderfunktion zum Ordern von Panzern auch. Klappt nicht immer. Zum Schussverhalten der Waffen habe ich nichts auszusetzen. Benutze nur die Anfängerwaffen ohne jegliche Visieränderung und diese treffen bei einem Ping von 19ms sehr gut. Spiele nur den Sanitäter und den Assault.

  6. DrDrDevil 21960 XP Nasenbohrer Level 1 | 20.11.2018 - 09:05 Uhr

    Ich bin und war immer ein Fan von guten und spannenden Storys.. seitdem Battlefield mit den Kriegsgeschichten angefangen hat, haben noch die Storys nie wirklich interessiert, da die nicht wirklich lang sind .. da hätte ich lieber so eine BF 3 oder Bad Company Kampagne

  7. HaLoFaN91 89245 XP Untouchable Star 4 | 21.11.2018 - 07:16 Uhr

    hab gestern die kriegsgeschichten etwas weiter gespielt und auch in den Mp mal reingeschnuppert. macht grds schon Spaß, wobei es mir tatsächlich auch teilweise too much ist (in narvik stand gestern kein Haus mehr am Ende des Matches…). einfach zu hektisch. werd wohl die Kampagne Spielen und das Spiel dann nicht mehr anrühren☹
    und die grafische Bombe, wie es überall hieß, ist es echt nicht. mir ist das zwar bei weitem nicht so wichtig wie eine gute Story…aber wenn es so angepriesen wird und auch auf Trailern mega aussieht (mit angeblichem ingamematerial) dann drückt das schon sehr aufs Gemüt.
    allein wenn Man sich ansieht wie die Büsche/das gras gerendert ist. teilweise wie bei halo ce seinerzeit…. echt schade

    1

Hinterlasse eine Antwort