BioShock: BioShock Review

Seite 3

Anfangs verfügt ihr für Plasmide und Tonika nur über zwei von jeweils maximal sechs Slots. Das heißt ihr seid noch sehr beschränkt im Einsatz eurer neuen Fähigkeiten. Um eure Slots zu erweitern, Plasmide hochzustufen oder um neue Plasmide und Tonika zu erhalten benötigt ihr ADAM. Das ist die Droge, welche die sonderbaren Schnecken in sich tragen und nach welcher die Splicer, die von ADAM infizierten und abhängigen Einwohner Raptures, immer und überall gieren. Doch nicht nur die Splicer sind auf der Suche nach ADAM, auch die Little Sisters wandeln stets in der Stadt umher und absorbieren es von herumliegenden Leichen mittels einer überdimensionierten Nadel.
 
Bewacht werden die kleinen Mädchen jedoch stets von einem Big Daddy, einem genmodifzierten Hühnen im gepanzerten Taucheranzug, welcher die Leibwache seines Mädchens darstellt. Beide interessieren sich nicht sonderlich für euch, doch kommt ihr der Little Sister zu nahe, dann gibt es Ärger. Um euch also weiterentwickeln zu können benötigt ihr das ADAM der Little Sisters, wofür ihr wiederum erst den Big Daddy erledigen müsst. In jedem der acht Levels gibt es eine feste Anzahl Little Sisters. Nachdem ihr den Big Daddy besiegt habt, habt ihr die Wahl: Ausbeuten oder Retten.
Beutet ihr das Mädchen aus, bekommt ihr mehr ADAM, aber sie stirbt dabei. Rettet ihr sie hingegen erhaltet ihr weniger ADAM, aber rettet ihr Leben. Seid ihr guten Herzens erscheinen dafür später als Ausgleich hin und wieder Little Sisters mit einem prall gefüllten Teddybär, welcher ebenfalls einen dicken ADAM-Bonus parat hält.
 
So ist es also eure primäre Aufgabe euch durch die einzelnen Abschnitte der Stadt zu kämpfen um einen Weg zurück an die Oberfläche zu finden. Ihr taucht jedoch immer mehr in die spannenden Zusammenhänge des Untergangs der Stadt auf, welche sich hauptsächlich auch durch zahlreiche herumliegende Tonbandaufnahmen verschiedener Einwohner zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Zusätzlich ist es euer Ziel zusammen mit Atlas seine Familie zu retten und zu Andrew Ryan vorzudringen.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort