Black & White Bushido: Test zum japanisch Geschnetzelten

Der Weg des Kriegers

In Black & White Bushido dürft ihr auf drei Spielmodi – Deathmatch, Flagge erobern und Herausforderung – zurückgreifen, die sich aber nur im Detail wirklich unterscheiden. Wenn leider keine spielfreudigen Mitmenschen unmittelbar um euch herum oder online verfügbar sind, entscheidet ihr kurzerhand, gegen wie viele K.I.-Ninjas ihr gleichzeitig antreten wollt.

In Deathmatch eliminiert ihr solange eure japanischen Widersacher, bis eine zuvor bestimmte Punktzahl erreicht wurde. Dabei könnt ihr auf eine extrem überschaubare Anzahl an einsammelbaren Items zugreifen, die es euch beispielsweise ermöglichen, durchdringende Wurfsterne auf andersfarbige Ninjas zu schleudern. Werdet ihr von feindlicher Klinge durchbohrt, erscheint ihr kurze Zeit später wieder auf der Karte, um fortan unerbittliche Rache zu nehmen.

Im Modus Flagge erobern erscheinen willkürlich feuerrote Fahnen auf der Karte, die ihr tunlichst vor euren hartnäckigen Mitstreitern erobern müsst, um somit euer Punktekonto aufzustocken. Aber Achtung: Beim Einnehmen einer solchen Flagge seid ihr wehrlos und es nimmt zudem ein paar wertvolle Sekunden in Anspruch, in denen feindlich gesinnte Ninjas sicherlich wieder auf dem Weg zu euch sind. Dadurch entwickelt sich eine ganz eigene Dynamik, die gerade mit mehreren menschlichen Spielern Laune macht.

Eine echte Aufgabe stellt der Herausforderungsmodus zwar nicht dar, allerdings weiß dieser kurzfristig zu unterhalten. In einer Art Symbiose aus den anderen beiden Spielmodi hüpft ihr ebenfalls leicht wie eine Feder durch die farbkargen Maps, macht leckeres Sushi aus der unendlich anstürmenden Horde von Feinden und nehmt zu guter Letzt auch noch rotglühende Flaggen ein. Dazu kommt nun aber, dass ihr lediglich ein einziges Leben besitzt, sodass ihr beim ersten Ableben von vorne beginnen müsst. Außerdem dürft ihr hierbei kleinere Missionen – töte einen Gegner von hinten oder erledige einen Ninja mit dem Shuriken – erfüllen, die euch zusätzliche Punkte einbringen. Ringt euch die K.I. letztlich doch nieder, wird abgerechnet und euer erreichtes Resultat präsentiert.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Porakete 154490 XP God-at-Arms Silber | 04.01.2018 - 20:05 Uhr

    Dachte das wäre ein cooles Game für Zwischendurch, aber es scheint selbst dafür nicht zu genügen. Vielleicht mal für nen € im sale.

    0
    • XxXInFlamesXxX 11690 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.01.2018 - 20:23 Uhr

      Nur zur Info: Momentan ist es für 7,79€ bzw. 6,50€ für Goldmitglieder erhältlich, allerdings endet das Angebot morgen.

      0
  2. churocket 64795 XP Romper Stomper | 05.01.2018 - 05:44 Uhr

    Dachte ich mir das es nicht das gelbe vom Ei ist , danke nochmal für den ausführlichen test jetzt weiss ich es auch 👍👍👍

    1
  3. Ash2X 130540 XP Elite-at-Arms Bronze | 11.01.2018 - 13:17 Uhr

    Auch wenn es sicher nicht das beste Spiel war – jedes Mal wenn ich so einen Titel sehe möchte ich lieber wieder eine Runde Bushido Blade (2) spielen.

    0

Hinterlasse eine Antwort