Blue Prince: Hands-on Preview zur geheimnisvollen Blaupause

Einen Schritt nach dem anderen

Während unseres Besuchs bei Raw Fury in Stockholm durften wir gemeinsam mit dem Executive Producer Simas Budrys einen exklusiven Blick in das heißerwartete Mystery-Puzzle-Adventure Blue Prince werfen, das vom kalifornischen Indie Developer Dogubomb entwickelt wird.

Hierbei handelt es sich um ein unglaublich ambitioniertes Rätselspiel in einem vertrackten Herrenhaus namens Mount Holly. Eure Aufgabe als Erbe des geheimnisvollen Gebäudes ist es, mittels einer limitierten Schrittanzahl beziehungsweise innerhalb eines Tages den 46. Raum in einem Haus zu finden, der allerdings nur aus 45 Räumen besteht.

Aus der Egoperspektive steuert ihr euren Charakter dabei durch verschiedene Räume des Hauses und löst unter anderem unterschiedliche Umgebungsrätsel, schnappt euch nützliche Werkzeuge oder sammelt Münzen und Edelsteine ein.

Sobald ihr eine Tür öffnet, stehen euch insgesamt drei unterschiedliche Raumkarten zur Verfügung, die ihr als Blaupause – Wortspiel aus „blueprints“ und dem Titel Blue Prince – für den Grundriss des Gebäudes nehmt. So könnt ihr beispielsweise auswählen, ob und wie viele weitere Türen der nächste Raum haben soll, sodass ihr euch praktisch wie in einem 5×9 großen Labyrinth fortbewegen könnt.

Manche dieser Karten erfordern einen Obolus, sodass ihr für gefühlt „wertvollere“ Karten mit vielen Gegenständen oder drei weiteren Türen einige Goldmünzen oder gar Edelsteine berappen müsst.

Natürlich solltet ihr stets darauf achten, dass ihr euch nicht in eine Sackgasse begebt, andernfalls müsst ihr entweder in einen Raum zurückkehren, in dem es noch verschlossene Türen gibt oder den Tag beenden und von vorne beginnen.

Der Clou des Spiels ist nämlich, dass ihr, sobald ihr den Tag beendet oder euch die Schritte ausgehen, jeden neuen Anlauf komplett von vorne beginnen müsst, aber das Wissen über die jeweiligen Räume beziehungsweise Rätsel des vorherigen Versuchs in den neuen logischerweise mitnehmt. Dementsprechend verliert ihr außer den permanenten Upgrades eurer Blaupause tatsächlich auch jedes Mal euren gesamten Inventarinhalt.

Nichtsdestotrotz könnt ihr euch nie sicher sein, dass euch genau dieselben Raumkarten respektive Rätsel abermals begegnen werden, sodass ihr euch zwar langsam, aber kontinuierlich vorantastet, um letzten Endes das große Geheimnis zu lüften.

Darüber hinaus dürft ihr nicht nur durch das geheimnisvolle Herrenhaus stapfen, auch außerhalb gibt es einiges für euch zu entdecken, was wir an dieser Stelle jedoch nicht spoilern wollen. Nur so viel sei gesagt: euch erwartet eine spannend inszenierte und packende Handlung, die euch Schritt für Schritt nähergebracht wird und euch immer tiefer in die mysteriösen Geheimnisse rund um Mount Holly hineinziehen wird.

Grafisch sieht das Spiel bereits jetzt großartig aus und überzeugt mit einer comichaften Optik, die das Ganze etwas auflockert und einen gewissen Charme erzeugt. Besonders gut gefällt uns zudem die musikalische Untermalung des Spiels, die eine dichte Atmosphäre erzeugt und euch mit langsamen und mysteriös klingenden Melodien die Ohrmuscheln verwöhnt.

Gerade für Fans von geheimnisvollen Rätseln und knackigen Herausforderungen legen wir Blue Prince ans Herz, aber auch für Liebhaber von Brettspielen dürfte das mysteriöse Rätsel-Adventure aufgrund der ähnlichen Spielmechanik sicherlich interessant sein.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


1 Kommentar Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort