Brothers in Arms Hells Highway: Brothers in Arms Hells Highway Review

Seite 6

Taktischer 10vs10 Multiplayer
Habt ihr die Einzelspielerkampagne auf Veteran durchgespielt, könnt ihr entweder die Kampagne erneut auf einem noch härteren Schwierigkeitsgrad beenden, die Kilroys suchen, euch auf die Gamerscore-Jagd begeben oder aber euch in den Mehrspieler-Modus stürzen. Hier könnt ihr euch auf sechs Maps: Lighthouse, Industrial, Destroyed Town, Town Center, Underground und Factory richtig austoben und eure Erfahrung online beweisen. Entweder ihr stellt euch in rundenbasierten Kämpfen auf die Seite der Deutschen oder die der Amerikaner. Der taktische WWII Shooter Brothers in Arms, bietet euch dabei eine neue Multiplayerkomponente namens "Sumac", welche 10-Mann Trupps mit menschlichen Spielern ermöglicht. Diese können sich online in teambasierten, taktischen Kämpfen miteinander messen. Mit zwei 10-Mann Trupps bietet Brothers in Arms: Hells Highway die Möglichkeit für 20 Spieler gleichzeitig gegeneinander anzutreten. Dadurch werden zum Teil größere Schlachten als in jedem anderen Shooter dieser Art möglich. Die 10-Mann Truppen sind auf Teamwork und Kommunikation ausgelegt. Ihr bildet beispielsweise 3-Mann Sturmtrupps, welche zusammen arbeiten, kämpfen und gewinnen müssen. In-Game Befehle, einzunehmende Stützpunkte und weitere Ziele wechseln dabei dynamisch und ihr müsst ständig auf der Hut sein, um euren Trupp bestmöglich zum Sieg zu verhelfen. Jede Truppe hat dabei einen Anführer, welcher seinen Sturmtruppen Befehle über ein einfach zu bedienendes Ringmenü erteilen kann. Der Anführer kann außerdem die neue taktische Karte nutzen um Befehle überall auf dem Schlachtfeld zu erteilen.

«Eine Runde
ein Leben
»

Genau wie der beliebte Taktik-Shooter Counter-Strike besteht der Brothers in Arms Multiplayermodus aus schnellen Rundenkämpfen, in welchen ihr nur ein Leben zur Verfügung habt. Dadurch müssen alle Spieler im Kampf ihre Kameraden schützen oder eure Freunde werden schneller ins Gras beißen als ihnen lieb ist. Fordert euren Gegner mit all den Möglichkeiten eines Infanterietrupps heraus. Stationiert ein MG um feindliche Stellungen unter Beschuss zu nehmen, nutzt einen Raketenwerfer um Bunker auszuheben oder ein Scharfschützengewehr um wichtige Ziele auszuschalten. Stürzt euch mit einem Sherman oder Panzer IV aufs Schlachtfeld oder ruft alles vernichtende Bomber herbei. Bei unseren ersten Spielstunden via Xbox LIVE füllten sich die Lobbys leider nur mühselig. Dies liegt aber mit Sicherheit daran, dass wir das Spiel bereits einige Tage vor Release vorliegen haben. Hat sich eure Lobby, die ihr auf 14 oder 20 Spieler begrenzen könnt, dann doch gefüllt geht es auf jeder der einzelnen Map ordentlich und leider nicht immer flüssig zur Sache. Manche Maps sind zudem für eine derart große Spieleranzahl einfach viel zu klein und nach dem „Ranked-Match“ können keine weiteren Spieler sich eurer Lobby anschließen. Das gute ist zwar, dass ihr mit einer vollen Lobby viele Stunden zusammen spielen könnt, verlassen aber einige Spieler die Sitzung, dann müsst auch ihr erneut hosten, um wieder für faire Chancen zu sorgen. Leider war es uns bisher nicht möglich herauszufinden, ob Spieler der deutschen zensierten Fassung auch gegen Spieler der unzensierten Fassung LIVE antreten können.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort