Burnout Paradise Remastered

Test zum optimierten Autospielplatz

Erfolgreich ins Jahr 2018 katapultiert

Burnout Paradise feierte dank der Abwärtskompatibilität bereits seine Auferstehung auf der Xbox One. Und wäre das nicht schon genug, am 16. März 2018 gleich zum zweiten Mal als technisch komplett überarbeitetes Werk. Mit im Gepäck sind für knapp 40, – Euro alle jemals erschienenen Zusatzinhalte. Was euch vom Start weg den Zugriff auf einige Bonusfahrzeuge und eine weitere Karte gewährt.

Wir haben uns die Neuauflage des in jeder Hinsicht kontaktfreudigen Xbox 360 Rennspielhit aus dem Jahr 2008 genauer angesehen und wollen euch in diesem Test verraten, ob Electronic Arts Burnout Paradise erfolgreich ins Jahr 2018 katapultiert hat.

Was euch das Rennspiel generell zu bieten hat, könnt ihr unserem Test der Xbox 360 Version in aller Ausführlichkeit erfahren. Wir nehmen uns diesmal hauptsächlich die technischen Unterschiede zur Brust und verraten euch, wer mit Burnout Paradise Remastered seine Freude haben wird. Beim technischen Wandel hat Electronic Arts ganze Arbeit geleistet und das Spiel erstrahlt zweifelsohne schöner den je auf den aktuellen Konsolen aus dem Hause Microsoft – alles andere wäre aber auch ein Armutszeugnis! Im direkten Vergleich zum Original hat sich optisch vor allem auf der Xbox One X einiges getan, seine Herkunft aus längst vergangenen Tagen kann es trotzdem nicht gänzlich abschütteln.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Porakete 139090 XP Elite-at-Arms Gold | 02.04.2018 - 20:07 Uhr

    Gelungener Test wie ich finde. Würde es gerne wieder mal zocken, aber dann eher für 20 als für 40€.
    Werde mich also noch etwas gedulden und bis dahin weiter fleißig an meinem pile of shame arbeiten🙃




    1
  2. Tuffi2KOne 53230 XP Nachwuchsadmin 6+ | 02.04.2018 - 20:16 Uhr

    Ist mir eindeutig zu teuer. Liebe zwar Burnout Paradise aber bis auf den Big Island DLC ist auch keiner wirklich ein Mehrwert. Wird irgendwann im Vault landen bis dahin tut’s die AK 360 Fassung




    2
  3. Dreckschippengesicht 9190 XP Beginner Level 4 | 02.04.2018 - 21:39 Uhr

    Burnout Revenge würde mir besser gefallen. Dat hat damals echt Laune gemacht, mir zumindest mehr als BP – alleine die crashbreaker Events 👍👍👍😆😆😆




    6
  4. S0LIN0 104150 XP Elite User | 02.04.2018 - 22:54 Uhr

    Der Test spricht meine Vermutungen treffend aus. Mir ist es leider auch etwas zu teuer geraten, sonst würde ich auch zuschlagen.




    0
  5. starfoxmk 25030 XP Nasenbohrer Level 3 | 02.04.2018 - 23:08 Uhr

    Also ersten ist das Ding mit 40€ VIEL zu teuer und 2. hab ich auch keinen grafisch großen Sprung auf meiner X gesehen.

    Ja, es sieht etwas besser aus als auf der 360. Darf aber bei der Zeitspanne die zwichen den Versionen liegt auch sein. Aber es ist jetzt auch nicht so, dass ich sagen würde: „Vergesst Assassins Creed Origins, Burnout Paradise Remastered sieht viel geiler aus.“
    Genau das tut es nämlich definitv NICHT!




    1
  6. Thegambler 23975 XP Nasenbohrer Level 2 | 03.04.2018 - 00:54 Uhr

    Grafisch altbacken
    Openworld habe ich damals schon nicht gebraucht
    Preis zu teuer

    Ich hoffe immer noch auf einen Teil, der sich an den Vorgängern anlehnt :/




    0
  7. Ash2X 86780 XP Untouchable Star 3 | 03.04.2018 - 15:20 Uhr

    Ich muss ehrlich zugeben das die höhere Bildrate zwar nett ist,aber vorher einfach nicht schlecht genug war als das ich mit der neuen Version mehr Spaß hätte.Außerdem wirkt sie auf mich deutlich dunkler vom Farbton…




    0
  8. Rebelyell 79320 XP Tastenakrobat Level 4 | 06.04.2018 - 12:32 Uhr

    Hoffentlich wird es trotzdem ein Erfolg damit es mal einen Nachfolger gibt und NFS ablöst.




    0
  9. Appelsaft38 0 XP Neuling | 09.04.2018 - 06:53 Uhr

    Die Demo hat mich nicht überzeugt. War aber auch damals schon kein Burnout Fan. Immerhin macht es mehr Spaß als die ganzen need for speed Teile auf der Xbox.




    0

Hinterlasse eine Antwort