Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Test zum dreifachen Beuteldachsabenteuer

Aller guten Dinge sind drei

Wenn man den Namen Crash Bandicoot hört, kommen bei manch älterem Zocker-Semester garantiert nostalgische Gefühle auf. Der durchgeknallte Beuteldachs feierte Mitte der Neunziger auf Sonys Playstation den ganz großen Durchbruch und konnte sich im damals hartumkämpften Jump ´n` Run-Dschungel bemerkenswert behaupten. Da Crash Bandicoot ein kommerzieller Erfolg und die ulkige Figur sogar zur Ikone für die Konsole wurde, war es nur eine Frage der Zeit, bis weitere Abenteuer des unverkennbaren Helden folgten. So erschienen noch bis Ende der Neunzigerjahre Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back sowie Crash Bandicoot: Warped, die zusammen die glorreiche Playstation-Trilogie perfekt machten.

Und eben dieser Dreierpack wurde nun von Activision gemeinsam mit dem Entwicklerstudio Vicarious Visions grafisch komplett neu überarbeitet, zu einem völlig verrückten Gesamtpaket namens N. Sane Trilogy auf einer Scheibe gebündelt und auf die spielwütige Xbox-Gemeinde losgelassen. So kommen nun auch Microsoft-Jünger in den Genuss des unterhaltsamen Jump ´n` Runs, da die überarbeitete Kollektion bereits letzten Sommer zeitexklusiv für die Playstation 4 veröffentlicht wurde.

Obendrein dürft ihr euch über den extrem schwierigen Zusatzlevel „Stormy Ascent“ freuen, der aufgrund zahlreicher Herausforderungen besonders erfahrene Spieler vor eine echte Geduldsprobe stellen dürfte. Des Weiteren wurde extra für die neuaufgelegte Trilogie ein komplett neuer Level mit dem Titel „Future Tense“ erstellt, der an den entfernten „Wasserfall-Level“ des ersten Teils inklusive Rätsel angelehnt ist, allerdings nun in futuristischer Umgebung des dritten Teils präsentiert wird.

Außerdem dürft ihr zum allerersten Mal euren tollpatschigen Crash zwischen den Spielwelten gegen die niedliche Coco tauschen, um mit der Beuteldachsdame gegen Doktor Neo Cortex und seine widerwärtigen Schergen vorzugehen. Größere Auswirkungen hat ein solcher Wechsel jedoch leider nicht, denn besondere Fähigkeiten, erlernbare Spezialattacken oder Waffen sucht ihr im gesamten Spiel ohnehin vergebens.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Archimedes 121285 XP Man-at-Arms Bronze | 11.07.2018 - 06:14 Uhr

    Danke für den Test. Gut zu hören, Dass der Port gelungen ist und sich Crash auch heute noch spielen lässt.
    Werde aber dennoch erstmal auf einen Sale warten, Da es mehr aus Sammler Gründen als aus „muss ich jetzt dringend nochmal spielen“ Gründen gekauft wird.

    1
  2. Sasuke91 5680 XP Beginner Level 3 | 11.07.2018 - 10:29 Uhr

    Ich warte noch auf ein gutes Angebot für Xbox oder Playstation. Ist aber ein sau geiles Spiel xD

  3. Captain No Beard 7540 XP Beginner Level 4 | 12.07.2018 - 13:57 Uhr

    Ich bin auch schon fleißig am zocken – und es macht einfach nur Spaß. Nostalgie pur und dazu die wirklich toll augehübschte Grafik, der neu eingespielte Score. Herrlich. Für 39,99€ für drei richtige Remakes (und nicht nur lahme Remasters) kann man echt nicht meckern und es gibt hier keinen wirklichen Grund auf einen Deal zu warten, denn der ist ja quasi schon von Anfang enthalten.

  4. Sabanoff 64520 XP Romper Stomper | 19.07.2018 - 00:03 Uhr

    Das Spiel war damals wie im test beschrieben richtig gut und die umsetzung ist richtig gut gelungen hab auch schon mal angefangen es zu spielen ist halt einfach kult

  5. Rapza624 28225 XP Nasenbohrer Level 4 | 28.07.2018 - 14:15 Uhr

    Hohes Anforderungsniveau und knackige Geschicklichkeitseinlagen sind für mich eher sogar noch Kaufgründe 😉

Hinterlasse eine Antwort