Crysis 3: Wir haben den Hunter-Modus auf der Gamescom 2012 angespielt

Seite 1

Jäger oder Gejagter?

Auf der EA-Pressekonferenz wurde der neue Modus bereits in einer beeindruckenden Live-Demo von neun Spielern demonstriert. Die zwei Hunter wurden von Scheinwerfern rot, die Cell-Soldaten blau eingefärbt. Schaltete ein Jäger sein Ziel aus, wurde das Opfer ebenfalls zum Hunter; das Licht färbte sich rot. So endete die Runde entweder mit der Vernichtung aller Cell oder mit dem Ende des Zeitlimits und den überlebenden Soldaten als Siegern.

Doch es ist eine Sache, das Spiel zu beobachten. Wie intensiv ist der Hunter-Modus, wenn ihr selbst Hand anlegen dürft? Wir konnten auf der Gamescom fünf Runden in der Mehrspieler-Variante verbringen und traten gegen zwei Entwickler und die Kollegen von der Presse an. Das Ergebnis hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen.

Die Jäger verfügen die gesamte Runde über eingeschaltete Stealth-Suits, sind also für das bloße Auge nahezu unsichtbar. Nur bei genauerem Hinsehen und dank des Annäherungsdetektors könnt ihr euch vor ihnen schützen. Das führt während des Spiels zu einem erhöhten Puls, Paranoia und einem Zusammengehörigkeitsgefühl. Habt ihr hinter euch auch diese Schritte gehört? Bewegt sich dort vorne etwas in den Pflanzen? Und wo ist euer Teamkamerad hin, der gerade noch hinter euch war?

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort