Damage Inc. Pacific Squadron WWII: Die Flugsimulation von Mad Catz mit dem AV8R Flightstick im Hands on

Seite 2

Über den Wolken lauert die Gefahr

In unserer Preview-Fassung konnten wir uns bereits in eine der zwanzig spielbaren Einzelmissionen begeben, die historischen Schlachten und Orten nachempfunden sind. Eigentlich sollte es nur eine Routinemission werden: Wir schalten den Radar einer japanischen Insel aus, unsere Bomber sprengen den Laden in die Luft und die Asiaten erleiden einen herben Verlust im Kampf um die Vorherrschaft im Pazifik.

Doch wo bliebe die Spannung, wenn es bei der Routine bleiben würde? Schnell zeigt sich, dass ihr es in Damage Inc. mit allerhand Gefahren und unberechenbaren Wendungen zutun bekommen werdet. Kaum haben wir die Satellitenanlage mit einer gezielten Rakete ausgeschaltet, starten die Japaner ihre Flugzeuge.

Schnell ändert sich unsere Priorität: Die Flieger dürfen die Insel nicht verlassen, da sie sonst den Bombern gefährlich werden. Eine nach der anderen lassen wir am Boden hochgehen, da springen auf einmal die Flugabwehrkanonen an. Die Bomber können nicht mehr drehen und wären so ein leichtes Ziel.

Also drehen wir erneut eine Runde um die Insel, um die Flaks mit Kugeln einzudecken. Das hier gesetzte Zeitlimit ist sehr knapp bemessen, gerade wenn man sich erst mit der Steuerung vertraut macht. Und so kommt es bei uns zu Frust, als wir die Mission Mal um Mal neu starten müssen. Zumindest verfügt der Titel über gut gesetzte Checkpoints, sodass wir nicht wieder komplett von vorne beginnen.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort