Deadlight: Director’s Cut

Test zum optimierten Überlebenskampf

Die frohe heile Welt aus ihren Fugen gerissen

Deadlight: Director's Cut

Deadlight Director’s Cut wirft euch auf der Xbox One erneut in ein apokalyptisches Szenario im Jahr 1986. Eine Zombieinvasion hat die frohe heile Welt aus ihren Fugen gerissen und stellt euch in der Rolle von Randall Wayne vor eine lebensgefährliche Aufgabe. Neben dem Versuch sein eigenes Leben zu schützen versucht der Familienvater verzweifelt nach seinen Liebsten zu suchen.

Der Überlebenskampf von Deadlight Director’s Cut steht seit dem 21. Juni 2016 im Xbox Games Store zum Download bereit. Für 19,99 Euro könnt ihr euch die Neuauflage mit einigen Zusatzinhalten und überarbeiteter Grafik aus dem Xbox Games Store herunterladen. Wir haben uns das Spiel angesehen und wollen euch in diesem Test erläutern, was euch Deadlight Director’s Cut zu bieten hat.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Commandant Che 21820 XP Nasenbohrer Level 1 | 10.08.2016 - 23:55 Uhr

    Ich kannte das Spiel von der 360 her noch gar nicht und muss sagen, dass es schon sehr gut gemacht ist.
    Hätte ich die 360er Version, würde sich der Kauf für mich nicht lohnen.
    Aber da ich diese Version habe, habe ich den Kauf auch nicht bereut und es ist, für den Preis, ein wirklich unterhaltsames Spiel.
    Vor allem für Zocker, die Shadow Komplex gern gespielt haben, ist es sicherlich sehr lohnend.




    0
  2. Birdie Gamer 93720 XP Posting Machine Level 2 | 11.08.2016 - 07:28 Uhr

    Hab damals auf der 360 die 400GS vollgemacht und dort hat es mir gut gefallen – Kaufen werde ich es nicht nochmal. Würde es aber sehr gerne als Games with Gold Titel irgendwann nochmal in der überarbeiteten Form auf der One spielen.




    0

Hinterlasse eine Antwort