Defiance: Neuer MMO-Shooter für Xbox 360

Seite 2

Solide Baukastenarbeit

Die Entwickler von Defiance, bekannt für Titel wie Borderlands oder Everquest, versprechen einen Third-Person-Shooter, der im ehemaligen Gebiet der San Francisco Bay Area spielen wird, und komplett frei erkundbar sein soll. Wie von einem MMOG nicht anders zu erwarten können dabei unzählige Spieler zugleich miteinander interagieren und die Welt mit Leben füllen. Ebenso könnt ihr selbstverständlich euren Charakter individuell gestalten und seine Waffen, Fähigkeiten und Ausrüstung verändern. Ob Mensch oder Alien, jeder Spieler soll so sein eigenes einzigartiges Erscheinungsbild schaffen können.

In der Praxis gab es in der Demoversion des Spiels, die wir auf der gamescom anspielen konnten, lediglich vier vorkonfigurierte Klassen mit besonderen Spezialfähigkeiten und Waffen. Da gab es beispielsweise eine Scharfschützen-Klasse, die sich tarnen konnte, eine Angriffsklasse mit Sprint Eigenschaften oder eine Schläger-Klasse, die ein Hologramm von sich aufrufen konnte. Letztlich also nichts, was es nicht schon in unzähligen anderen Spielen geben würde. Allerdings werden im fertigen Spiel natürlich keine Klassen mehr existieren und wohl auch deutlich mehr Spezialfertigkeiten verfügbar sein.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort