Demon’s Crystals: Test zur dämonischen Schatzsuche

Sammeln, Schießen, Wiederholen

Die Steuerung könnte einfacher nicht sein. Mit dem linken Stick bewegt ihr eure Figur, mit dem rechten feuert ihr in die gewünschte Richtung, alle anderen Buttons und Bumpers werdet ihr nicht brauchen; ihr könnt den Xbox Elite Controller für Demon’s Crystals also getrost in der Ladestation lassen.

Bei dem Tempo, das das Spiel vorlegt, werdet ihr aber unweigerlich froh darüber sein, dass ihr euch nicht auch noch auf komplizierte Tastenkombinationen konzentrieren müsst: Neben rund zwanzig verschiedenen Waffentypen und verschiedenen Energie-Kugeln, die eure Feuerkraft ins schier Unendliche potenzieren, wird das simple Spielprinzip durch allerlei Extras immer wieder zur Zerreißprobe.

Ihr braucht nur noch neun Kristalle, um die finale Welle eines Levels abzuschließen? Passt nur auf, ob die Sanduhr, die ihr gerade einsammeln wollt, euch 20 wertvolle Sekunden schenkt oder aber abzieht, sodass ihr euch von Neuem ins Sammelabenteuer stürzen müsst. Euch trennt nur noch eine Horde riesiger Trolle von der Rückeroberung des verwahrlosten Friedhofs? Rennt besser nicht in einen der Totenköpfe, die plötzlich überall um euch herum aufploppen und euch auf einen Schlag die verbleibende Energie kosten.

Je länger ihr euch durch die Scharen von Spinnen, Gargoyles und allem anderen Abschaum kämpft, je mehr Kristalle, Waffen und Extras ihr einsammelt, desto höher steigt euer Level. Das hat optisch zwar keinerlei Auswirkungen auf eure Anime-angehauchten Dämonen, ihr werdet jedoch immer widerstandsfähiger im Kampf um euren Planeten.

Falls ihr in einem Level also nicht weiterkommt, heißt es, Zähne zusammenbeißen und so lange hochleveln, bis ihr stark und flink genug seid, um selbst direkt vor euch explodierende Orks zu überleben. Das ist manchmal zwar frustrierend, in Zeiten von In-Game-Purchases sowie unnötig komplizierten Lootboxen-Systemen aber irgendwie fast erfrischend.

Um das Spiel aber wirklich bis zum letzten Kristall auszureizen, muss man schon ein sehr ambitionierter Xbox LIVE Achievement-Jäger sein. Selbst mit Extras wie blauen Pilzen, die euch riesig werden und alles niedertrampeln lassen oder roten Pilzen, mit denen ihr schrumpft und euch unter den Füßen aller Orks hindurch auf die Suche nach Kristallen machen könnt, ist irgendwann mal die Luft raus.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thegambler 0 XP Neuling | 03.05.2018 - 11:21 Uhr

    Um 1,25 Euro kann man echt nicht viel falsch machen 😉

    0
  2. Homunculus 133710 XP Elite-at-Arms Silber | 03.05.2018 - 11:33 Uhr

    Schöner Test und nun habe ich Bock auf das Spiel.
    Hatte es mir schon in einem vorigen Sale für lokalen Coop geholt gehabt,
    bisher nur nicht dazu gekommen, weil immer andere Partyspiele dazwischen kamen.

    0
  3. Dr Gnifzenroe 179670 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 03.05.2018 - 15:21 Uhr

    Habe das Spiel auch schon seit einiger Zeit. Für ne Runde zwischendurch nett. Ich finde es allerdings schon auf der einfachsten Stufe nicht gerade einfach.

    0

Hinterlasse eine Antwort